Vorstellungen & Rezensionen

RE: Haindl-Tarot

 von WaldSeele , 01.07.2010 19:46

Zitat von Deepthought

Ich finde manchmal die Symbol-Beladung ein bisschen viel. Runen, Hebräisch, I-Ging....zumal mir die Überlappung von Systemen (so Sachen wie die Auswahl von 36 Symbolen aus den 64 des I-Ging) oft ein bisschen erzwungen wirken.


hallo Deepthought,

da geb ich Dir Recht, dass es teilweise überladen wirkt. Ich kann da richtig viel mit anfangen, da ich mich von dem inspirieren lasse, was mich vom Bauchgefühl her spontan anspricht (mach vieles intuitiv, okay, goldener Mittelweg zwischen Intuition und Verstand). Von Runen, Kabbala, I-Ging hab ich überhaupt keine Ahnung, die hab ich immer links liegen lassen, weil ich damit nicht warm werden konnte und von Astrologie nur ganz wenig. Aber das Schöne an den Karten ist m.E., dass ich mir das rauspicken kann, was mich vom Bauchgefühl stark anspricht und das sind die Bilder und Symbole, die spontan etwas in mir zum Schwingen bringen. Das passt einfach am Besten zu mir und das Deutungsbuch von Rachel Pollack, das ich damals im Set mit den Karten erworben hab, geht sehr umfangreich auf alle multi-kulturellen Bezüge ein und das find ich persönlich sehr hilfreich. Ich war basserstaunt, als ich vor vielen Jahren zum ersten Mal die Deutung für meine Persönlichkeits- und Wesenskarte las, woher die mich kennen, so treffend war das. Ich nehm das auch nicht alles so total ernst, sondern lass mich davon in kreativer Weise "befruchten".

Schöne Grüße

WaldSeele
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
-
Haindl-Tarot WaldSeele 30.06.2010
RE: Haindl-Tarot Deepthought 01.07.2010
RE: Haindl-Tarot WaldSeele 01.07.2010
RE: Haindl-Tarot Deepthought 02.07.2010
RE: Haindl-Tarot Solitaire 07.07.2010
 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz