Fragen zum Druidentum

RE: Job verloren weil Druide

 von munchkin , 01.02.2013 11:16

Hallo,

also so wie ich immer bin, kam zuerst die Frage hoch: was hat das mit mir zu tun, also hermetisch, wie innen so außen.
Hausaufgaben waren:
Welche Spiegelungen sind hier?
Karmische Verbindungen?
Opferrolle?

Dabei war immer ganz klar das Bewusstsein da, es ist gut so wie es ist. Wie schon oben bemerkt wurde, auch wenn es so ist, und dies ist nur ein vorgeschobener Grund, ist auch ok. Und sie freut sich auf die neue Tür die sich öffnet. (Also Opferrolle war es nicht)
Trotzdem kann und wollte sie das so nicht stehen lassen auch nicht für andere Druiden.
Hier zeigte sich dann ganz klar die Chance für sich zu reden und etwas zu klären. Das zeigt wieder sehr schön, wie aus einer Krise eine Heilung entstehen kann. (auch global gesehen, Aufklärung und Erkennen ist ja auch Heilung und Bewusst-Werdung).
Dafür ist sie dem Universum unendlich dankbar. Überlegt mal, wie traurig das gewesen wäre, wenn hinter ihrem Rücken gemuschelt würde und sie gar nicht wusste wieso. Man hätte ja auch einfach sagen können „Ihr Vertrag wird leider nicht verlängert.“ Ende, Gelände.
Sie war gestern an ihrem letzten Tag dort und es kam so, dass die Teilnehmer sich für nächste Woche für die Massage eintragen wollten. Da musste sie ja was sagen, da sie ja vorher allen Teilnehmern erklärt hatte, sie sei das ganze Jahr einsatzbereit. Wenn man dann später gefragt hätte, wo ist denn Frau soundso, hätte der Träger in Ihrer Abwesenheit ja nur gesagt: Wir sind nicht kompatibel. Ja, was hätten denn dann die Mitarbeiter gedacht? Das sie klaut, oder so? Also sagte sie worum es ging. Alle, mit denen sie sprach, stellten sich hinter ihr, und sagten, komisch es gibt doch Religionsfreiheit in Deutschland. Das war sehr schön.
(Hier nochmal die Anmerkung, der Vertrag war eh Ende Januar zu Ende, da gibt es nix zu verklagen. Mündlich hieß es immer, wenn wir passende Räumlichkeiten finden, verlängern wir den Vertrag, bis es dann zu der Absage kam. „Job“ bedeutet ja nicht Anstellung, sondern Tätigkeit, hier in dem Fall war das eine Selbstständigkeit, wo der neue Vertrag mündlich zugesagt wurde, falls ein neuer Raum gefunden wird.)
Sie fasste sich dann für Ihre lieben Kunden ein Herz und sprach denjenigen an, der ihr die Absage erteilte. Dabei hatte sie die Chance ausführlich zu erklären, dass es ihr kulturelles Erbe sei, da sie jahrelang in Großbritannien lebte. Dass dort das Druidentum anerkannt ist hat sie hierher:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...n-a-720954.html
Königin Elisabeth die Zweite ist auch Druidin. Sie hatten ein sehr gutes, klärendes Gespräch. Unter anderem konnte sie erklären, dass Pendeln von vielen Heilpraktikern verübt wird. Die benutzen einen Tensor. Ihr Gesprächspartner erklärte er kenne eine Heilpraktikerin und werde sie mal diesbezüglich fragen. Also auch hier wieder eine neue Türe in seinem Bewusstsein geöffnet.
Meine Freundin versteht oft die Bedenken und Ängste ihrer Mitmenschen und konnte so auch erklären, dass das was sie tut (z.B. mit den Blumen reden) harmlos ist. Auch beim Yoga werden Körper, Seele und Geist angesprochen. Und Yoga ist hier ja, Göttin sei Dank, sehr bekannt. Dann kam noch eine Unterhaltung über Schamanen und ihr wurde bewusst, dass hier in Deutschland Aufklärungsbedarf besteht. (Das ist in England ganz anders)
Hier werden die Ähnlichkeiten zwischen Schamanischen Arbeiten und Yoga kurz erklärt:
http://maharaninews.wordpress.com/category/schamanismus/
Auch hier wurden neue Türen geöffnet, so nach dem Motto, Yoga kenne ich ja auch…
Falls sie nochmal mit jemanden redet, könnte man auch noch sagen: Derjenige der Bedenken hatte, das dies unseriös ist, hat vielleicht negative Erfahrungen gemacht. Dazu kann ich nur sagen, dass man leider „schwarze Schafe“ in allen Sparten finden kann, egal ob im Beruf oder auch in der Religion. (Siehe Kirche und Vergewaltigungen) Aber da begibt man sich auf einen schwierigen Pfad, besser finde ich es sich auf das positive zu konzentrieren. Es bringt ja nicht viel sich gegenseitig schlecht zu machen. Anhand ihrer Webseite kann man aber ganz klar sehen, dass sie sehr viel von gegenseitigem Respekt, Achtung, Wertschätzung, Selbstachtung und Nächstenliebe spricht und wenn man ihr die Chance gibt, kann sie auch zeigen, dass das nicht nur leere Wörter sind…

Wie es immer so ist, ist alles vernetzt. Letzte Woche war meine Freundin bei einer Übungseinheit von Brain Gym. Dabei war ihr Zielsatz: Alle Persönlichkeitsanteile anzunehmen, auch dunkle. Wie z.B. den inneren Spießer. (das Thema war, sie hatte Probleme beim äußeren Aufräumen und wollte nicht als Spießer gelten). Ist das nicht genau das, was jetzt passierte? So witzig.

Wichtig war, dass sie in ihrer absoluten Mitte blieb und mutig mit allen Beteiligten sprach. So verwies ihr Ansprechpartner sie dann auf den Bürgermeister und sie machte auch dort einen Termin. Die Sekretärin erklärte ihr dann später, dass der BM es dem Personalrat ganz frei überlasse! Jubel, Freude.
Dann ging sie ein zweites Mal zu ihrem vorherigen Ansprechpartner und man einigte sich darauf, dass es im Personalrat angesprochen werde.
Was sie zu dem Zeitpunkt nicht wusste war, dass einige Mitarbeiter sich schon solidarisierten und eine Mail an diese Person schrieben, dass sie hinter ihr stünden und weiterhin mit ihr zusammenarbeiten wollten.
An dem Tag brannte ihr Halschakra und heute hat sie Halsweh. (Krise ist also überstanden und sie ist in der Heilungsphase).
Es geht auch gar nicht mehr um einen neuen Vertrag, sondern Ihre Würde ist wieder hergestellt und sie konnte für sich selber sprechen. (Halschakra).
Egal wie das jetzt ausgeht, sie ist sehr, sehr zufrieden und dankbar. (Und ein kleines bisschen stolz auf sich
Falls also jemand mal auf diese Themen angesprochen wird, der kann mir gerne eine PN schreiben, ich kann Dir dann meine Gedanken zukommen lassen, als geistige Brücke, damit auch hier in Liebe und Verständnis Vorurteile abgebaut und neue Türen im kollektivem Bewusstsein geöffnet werden können…

munchkin
Beiträge: 59
Registriert am: 12.06.2009

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
-
Job verloren weil Druide munchkin 29.01.2013
RE: Job verloren weil Druide Scathan 29.01.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 29.01.2013
RE: Job verloren weil Druide Lizandra 29.01.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 29.01.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 29.01.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 29.01.2013
RE: Job verloren weil Druide Fingayin 30.01.2013
RE: Job verloren weil Druide Serpentia 31.01.2013
RE: Job verloren weil Druide 31.01.2013
RE: Job verloren weil Druide Falbasin 31.01.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 01.02.2013
RE: Job verloren weil Druide Ishtar 01.02.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 01.02.2013
RE: Job verloren weil Druide Lizandra 01.02.2013
RE: Job verloren weil Druide 02.02.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 02.02.2013
RE: Job verloren weil Druide wispel 05.02.2013
RE: Job verloren weil Druide munchkin 07.02.2013
RE: Job verloren weil Druide Pali 08.02.2013
RE: Job verloren weil Druide ute 09.02.2013
RE: Job verloren weil Druide Sjel 25.09.2013
RE: Job verloren weil Druide Fingayin 26.09.2013
RE: Job verloren weil Druide Sjel 27.09.2013
RE: Job verloren weil Druide BelchenReb 27.09.2013
RE: Job verloren weil Druide elHakim 27.09.2013
RE: Job verloren weil Druide Sjel 27.09.2013
RE: Job verloren weil Druide Merynea 28.09.2013
RE: Job verloren weil Druide Sjel 28.09.2013
RE: Job verloren weil Druide bernarde20 06.02.2014
 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de