Club der Philosophen

RE: Krieger !?

 von Belbara , 15.08.2010 03:16

Zitat von npaul
Ein spiritueller Krieger? Wie will den jemand ohne Spiritualität ein Krieger werden?



"Der Ausdruck beschränkt sich auf kämpfende, Waffen tragende Personen. (...) Im Rahmen einzelner Kriegergemeinschaften (vgl. Ritterlichkeit, Bushidō) wird der Aspekt des Kampfes auch als Pflicht zur Bekämpfung eigener Schwächen wie Gewalt, Gier, Neid oder Zorn verstanden." (Definition per Lexikon)

Die Minimaldefition eines Kriegers ist also, daß er kämpft, oder daß er eine Waffe trägt. Ein Ehrenkodex ist offensichtlich keine zwangsläufige Zutat. Hast Du 'ne Waffe und kannst damit draufhauen, ohne Dir den eigenen Fuß abzuhacken? Dann bist Du ein Krieger - laut Definition. Bist Du 'ne Waffe (Karateka, Judoka, etc.) und kannst zuhauen, oder zumindest verhindern, daß Dich einer zu Boden schlägt? Dann bist Du auch ein Krieger - laut Definition. Kämpfst Du gegen den Hunger auf der Welt? Dann bist Du - laut dieser Definition - kein Krieger, obwohl manche Dich - je nachdem, wie Du Dich verhältst - vielleicht so nennen würden, und obwohl Dein eigener, ganz spezifischer "Krieg" gegen den Hunger gewisse Ähnlichkeiten mit einem bewaffneten Konflikt haben mag; weil Du vielleicht Taktiken und Strategien ausarbeitest, Hindernisse identifizierst und versuchst, sie aus dem Weg zu räumen, Du die Sache "kriegerisch" (d. h. mit einer bestimmten Einstellung) angehst, und so fort. Letzteres in Begriffen des "Krieges" auszudrücken ist allerdings eine Übertragungsleistung, wenn auch eine sehr häufig und gern vollzogene, weil Übertragungen gewisse Vorteile haben: sie können eine bestimmte Einstellung zur Sache bewirken oder vorgeben und manchmal auch neue Erkenntnisse oder Einsichten vermitteln. Das ist durchaus nützlich.

Viele nette Wortspiele "... jemand ... er will!"

Hm. Einerseits ist ein Krieger für Dich einer, der schon mal "das Augenlicht seines Gegners hätte erlöschen sehen müssen" - andererseits geht das nicht ohne Spiritualität (?) Oder (um zu präzisieren, welches Problem ich mit diesen Denkanstößen habe) - Dir ist durchaus bewußt, daß man das Krieger-sein so oder so definieren kann - eher physisch, oder eher in der erweiterten Form des Bushido (als Kampf gegen die eigenen Schwächen)... aber die Definition muß sich schon immer auf physische Auseinandersetzungen mit oder ohne Waffen beziehen und läßt sich nicht übertragen (oder darf nicht übertragen werden) auf andere Lebenssituationen? Warum denn nicht Immerhin ging's doch genau darum in der Ausgangsfrage - oder zumindest habe ich das so verstanden.

Verwirrte Grüße,
Belbara

Belbara
Beiträge: 705
Registriert am: 07.12.2009

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
-
Krieger !? Nachtschatten 13.08.2010
RE: Krieger !? Esme 13.08.2010
RE: Krieger !? Belbara 13.08.2010
RE: Krieger !? Nachtschatten 13.08.2010
RE: Krieger !? Belbara 13.08.2010
RE: Krieger !? WaldSeele 13.08.2010
RE: Krieger !? Nachtschatten 14.08.2010
RE: Krieger !? npaul 14.08.2010
RE: Krieger !? WaldSeele 14.08.2010
RE: Krieger !? Belbara 15.08.2010
RE: Krieger !? npaul 15.08.2010
RE: Krieger !? Nachtschatten 17.08.2010
RE: Krieger !? npaul 17.08.2010
RE: Krieger !? Weisser Schatten 17.08.2010
RE: Krieger !? npaul 19.08.2010
RE: Krieger !? Weisser Schatten 20.08.2010
RE: Krieger !? npaul 20.08.2010
 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz