RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#31 von Brianna , 02.02.2009 17:00

In Schottland hab ich sogar mal ein Lamm gerettet, im Februar.

Das war durch den Weidezaun auf die Straße gekommen und fand den Weg zurück zu Mama nicht mehr.

Da haben khae und ich es eingefangen (WOW das war schwer!) und zurückgehoben über den zaun (auch schwerer als man denkt).

Ich war danach total dreckig aber glücklich Und mir ist jetzt erst aufgefallen, das das ungefähr zur gleichen Zeit war!

Lämmer zu Imbolc. Wie ultra-stimmig!

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#32 von Ceven , 27.01.2011 11:19

Guten Tag!

Ich bin neu und habe gerade gelesen dass Imbolc ist auch der Zeit um Samen zu vorbereiten. Eine Frage:
Ich wohne in Berlin, habe auch draußen auf der Küchefensterbrett ein plfanzentopf für gewürz, nämlich Petersilie, Oregano, Rosmarin, und Dill. Über das Winter bleibt die Rosmarin und Oregano. Ich möchte die Petersilie, Dill (und vielleicht auch Basilikum) samen pflanzen aber ist es in dieser innenland Klimat doch zu früh?

Ich freue mich sehr auf die Antwort!

Vielen Dank und schön grüß an ihr alle!

-Ceven

 
Ceven
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 27.01.2011


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#33 von Serpentia , 27.01.2011 11:42

Ich würde damit noch warten bis der Frühling auch wirklich da ist. Eigentlich sollte man zu Imbolc reinigen und vorbereiten, damit die Erde zu Ostara den Samen empfangen kann... Imbolc wäre mir dafür noch entschieden zu früh in unseren Breiten.

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#34 von Serpentia , 27.01.2011 11:45

Machen.. mal sehen, was ich mache. Die anderen Feste sind alle schon sehr verplant, Ostara.. Beltane.. Mittsommer.. Lughnasad.. Mabon.. ach herrje, nichts mehr frei bis Samhain, fürchte ich *lach*

Also noch einmal die Ruhe genießen, die Stille vor dem Sturm des Jahres. In mir selbst Reinheit schaffen und Klarheit gewinnen.

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#35 von wanderbenny , 27.01.2011 16:10

Unser Feundeskreis, mit denen ich die Jahreskreisfeste feiere, trifft sich am 05.02. zu unserer Imbolc-Feier. Da wir nicht alle streng druidisch oder wicca sind, werden auch nicht sooo aufwendige Rituale durchgeführt. Und da eine Freundin und ich beide am 03.02. Geburtstag haben, wird auch noch Geburtstag gefeiert.
Ich werde wohl am 02.02. für mich selbst ein paar Kerzen anzünden und meditieren. Es dürfen zum Lichterfest auch ruhig ein paar Kerzen mehr sein!

LG Wanderbenny

 
wanderbenny
Beiträge: 601
Registriert am: 19.10.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#36 von Esme , 27.01.2011 21:14

Natürlich darf es das, "erlaubt ist was gefällt" und stimmig ist, für dich und dein Bauchgefühl.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#37 von Rhiannon13 , 28.01.2011 15:11

Dieses Jahr werde ich zu Imbolc gaaaaaaaanz viele Kerzen anzünden. Hab mir so wunderschöne gelbe und rote Kerzen geholt.

Und dann werde ich eine Reinigungs-Meditation machen. Habe gerade eine tolle Anleitung gelesen, die ich dann umsetzten möchte.
Die Kurzfassung der Meditation lautet so.

Setz dich so hin, dass du deine Füsse auf den Boden stellen kannst, Beine also nicht über Kreuz (ausser jemand von euch kann das )

dann auf den Atem konzentrieren und ruhig werden.

dann stell dir vor, wie eine violette Flüssigkeit in Kreisbewegungen durch den Scheitel in deinen Körper fliesst. In Kreisbewegungen fliesst sie in jeden Winkel deines Körpers und nimmt alles abgestorbene, alte, überflüssige und negative mit sich. Zum Schluss tritt die Flüssigkeit durch deine Füsse wieder aus und versickert in der Erde.

dann geh mit deiner Aufmerksamkeit wieder zu deinen Scheitel und stell dir nun vor, wie eine gold-gelbe Flüssigkeit in dich hinein fliesst und jeden Winkel deines Körpers mit Licht, Energie und Kraft ausfüllt.
Auch diese Flüssigkeit tritt durch deine Füsse aus und geht in die Erde zurück.

Aus dem Buch "Meditation von Wulfing von Rohr"

Spontan hab ich mir vorgestellt, wie die violette Flüssigkeit etwas zähes, Kaugummiartiges ist, wo alles dran kleben bleibt und die goldene Flüssigkeit stell ich mir eher wie ein rieseln vor. Aber das ist meine Assoziation dazu

Rhiannon

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#38 von Rhiannon13 , 28.01.2011 19:20

Ist mir grad eingefallen, was ich noch fragen wollte:

Wann feiert ihr dieses Jahr Imbolc? Am 1./2.Februar oder wie es sich auch anbieten würde am 3. zu Neumond?

Ich hab mich noch nicht so recht entschieden, aber wenn ich auf meinen Arbeitsplan gucken, wird es wohl der 1./2. Februar sein, obwohl ich Neumond eigentlich auch sehr passend finden würde... Hmmmm.....

Rhiannon

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#39 von WaldSeele , 30.01.2011 01:46

Zitat von Rhiannon13
eine Reinigungs-Meditation[...]
dann stell dir vor, wie eine violette Flüssigkeit in Kreisbewegungen durch den Scheitel in deinen Körper fliesst. In Kreisbewegungen fliesst sie in jeden Winkel deines Körpers und nimmt alles abgestorbene, alte, überflüssige und negative mit sich. Zum Schluss tritt die Flüssigkeit durch deine Füsse wieder aus und versickert in der Erde.

dann geh mit deiner Aufmerksamkeit wieder zu deinen Scheitel und stell dir nun vor, wie eine gold-gelbe Flüssigkeit in dich hinein fliesst und jeden Winkel deines Körpers mit Licht, Energie und Kraft ausfüllt.
Auch diese Flüssigkeit tritt durch deine Füsse aus und geht in die Erde zurück.

Aus dem Buch "Meditation von Wulfing von Rohr"


Uih.. schöööne Meditation Interessant, dass Du Dich auch mit solcherart Meditationen beschäftigst. Die gefällt mir richtig gut.. und.. Danke für die Anregung, Rhiannon13.. die nehm ich doch einfach noch zu meinem Ritual dazu, passt zur meiner Intention wie gemacht

Schöne Grüße

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#40 von Rhiannon13 , 30.01.2011 09:44

Zitat von WaldSeele

Uih.. schöööne Meditation Interessant, dass Du Dich auch mit solcherart Meditationen beschäftigst. Die gefällt mir richtig gut.. und.. Danke für die Anregung, Rhiannon13.. die nehm ich doch einfach noch zu meinem Ritual dazu, passt zur meiner Intention wie gemacht

Schöne Grüße



Hej WaldSeele,
ja diese Meditation hat mich auch sofort angesprochen und ich dachte mir so einen inneren "Frühlingsputz" zu Imbolc ist doch super passend.

Was meinst du mit dem Satz "Interessant, dass Du Dich auch mit solcherart Meditationen beschäftigst"?

Liebe Grüsse
Rhiannon

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#41 von Serpentia , 31.01.2011 08:34

Zum Termin Imbolc meine "2 cents".

Es gibt da etliche Möglichkeiten, Imbolc festzulegen. In Irland selbst - und daran orientiere ich mich - ist es am 4.2. - der Termin liegt nämlich ganz genau zwischen Mittwinter-Yule und der Frühlingsequinoxe im März. Die Sonnenfeste sind leicht zu bestimmen und wenn wir die "anderen" dazwischenlegen, kommen wir jedes Jahr auf andere Termine.

Wahrscheinlich wurde Imbolc früher irgendwann um den heutigen ersten Februar gefeiert, wenn im Dorf auch wirklich etwas passiert war, was nach Frühling aussah, z.B. das erste Lamm geboren wurde oder so. Unseren Kalender gab es damals ja noch lange nicht.

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#42 von Maienfalke , 31.01.2011 21:08

Danke ! Endlich mal jemand, der es ausspricht bzw. schreibt, dass die Feste nicht an den Tag im Kalender mit Panzertape und armdicken Tauen festgebunden sind!

Ich weiß noch nicht wirklich, was ich zu Imbolc mache. Wie es die Götter so wollen, liegen genau am mond- und sonnenstandsmäßigen Imbolc Klausur und münlicher Test für meine Zwischenprüfung im Studium. Ich bin mir noch nicht ganz im klaren, was ich davon halten soll.^^
Ob ich danach noch zu einem Ritual fähig bin, oder einfach nur fix und fertig aufs Sofa oder ins Bett kippe, wage ich nicht zu sagen....

Es wäre aber lieb, wenn ihr mir die Daumen drückt!

Maienfalke  
Maienfalke
Beiträge: 234
Registriert am: 31.10.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#43 von wolfmagnus , 01.02.2011 00:04

Hallo zusammen -

wenn man nicht in einer Gruppe feiert und sich von vornherein auf einen festen Termin einigen muß, find ich es ganz schön und passend, dann zu feiern, wenn die Schneeglöckchen blühen - ein sicheres Zeichen, daß der Erstfrühling angefangen hat. Das ist natürlich von Region zu Region verschieden - aber man muß ja nicht alle Feste überall zum gleichen Zeitpunkt feiern...

...und beim OBOD sind wir ja alle ziemlich frei, nach welcher Definition wir den Zeitpunkt eines Festes legen...

Lieben Gruß u alles Gute für Euch

wolfmagnus

 
wolfmagnus
Besucher
Beiträge: 122
Registriert am: 19.05.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#44 von WaldSeele , 01.02.2011 16:55

Zitat von Rhiannon13
Was meinst du mit dem Satz "Interessant, dass Du Dich auch mit solcherart Meditationen beschäftigst"?


hallo Rhiannon13,
damit meine ich: interessant, dass Du Dich auch mit Licht-Meditation beschäftigst. Gerade dieses violette und auch das goldene Licht stehen ja (meines Wissens nach) für bestimmte Aspekte/Wesenheiten in 'Lightwork', wofür ich mich seit einiger Zeit verstärkt interessiere und beschäftige. Aber vll betrachtest Du diese Meditation ja auch aus einer anderen Perspektive? Spannend ist es in jedem Falle

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


RE: Was macht Ihr zu Imbolc?

#45 von Inge , 01.02.2011 18:44

.... die Frage ist einfach und dennoch ein Buch mit sieben Siegeln.

Jeder feiert Imbolc (und auch die anderen Jahreskreisfeste) so wie er oder sie es mag und sich gut fühlt. Das habe ich jedenfalls in den letzten Jahren hier im forum mitbekommen. Das ist für die betreffenden Leute, insofern es für sie stimmig ist, in Ordnung.

Für mich habe ich aber im laufe der Jahre gelernt, daß für mich nur die "festgelegten" Termine stimmig sind. Wir wissen alleine schon durch den Mond- und Sonnenkalender, wann die entsprechenden Termine sind. Denn genau "an diesen Tagen" sind die Energien am stärksten. Ich fühle mich an diesen Tagen stärker mit den Ahnen, den heutigen und späteren Generationen verbunden. Dies sind Schnittstellen, an denen es kein Gestern/heute und morgen gibt. Alles ist eins und alle die jemals gefeiert haben und in zukunft feiern werden, sind präsent ...

Das ist mein Erlebnis, meine Erkenntnis und wie ich es umsetze.... Soll heißen, daß ich damit keine Überzeugungsarbeit leisten möchte.

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   

Jahreskreisfest am 1. Februar In Linz

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz