RE: Gedichte, ...

#31 von Emrys , 14.01.2009 23:31

Denn frisst du nicht den Lachs geschwind,
so wirds dir wohl werden geraten,
Du wirst geleit' zum Mabon - Kind
anstatt zu Tisch und Braten

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Gedichte, ...

#32 von Alfhir , 14.01.2009 23:52

...marbon ist spät...oh große frau....
was hast du mit mir voré...., denn wenn ich seh das lachsgetier im wasser vor mir schwimmen...so wird der jäger groß in mir....,- ich muß ihn einfach killen....
drum bitt ich lass mich doch gehn... gönn mir nur ein paar beeren... du kannst mit der krähe ziehn um was vom lachs zu lernen...

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Gedichte, ...

#33 von Emrys , 17.01.2009 19:26

Vom Lachse lernen würd' ich gern,
doch scheint das Dichten hier zu ruh'n,
die Dichter hier, sie scheinen fern,
und kommen nicht aus ihren Schuh'n

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Gedichte, ...

#34 von angelikaherchenbach , 17.01.2009 19:33

Der Mond nimmt ab,
es taut das Eis.
Des Barden Worte klingen leis.
Doch scheinbar nur
ruhn Lachs und Kräh,
bis aus des Waldes Dämmrung jäh...

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Gedichte, ...

#35 von Alfhir , 17.01.2009 19:40

herausgeflogen kommt die Kräh...

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Gedichte, ...

#36 von Alfhir , 17.01.2009 19:41

sie hat im schnabel eine feder....., und ruft den frühling immer wieder.....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Gedichte, ...

#37 von Emrys , 17.01.2009 19:59

Sie ruft und ruft, die Feder fällt,
auf Erde tauend, warm und weich,
ein Feste, das man Imbolc nennt,
wird uns erscheinen, reich.

Auch Lachs, sonst stumm und still im See,
beginnt ein Lobeslied zu singen,
er singt ein Lied von Wald und Reh,
das wird im Winter erst verklingen.

...

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Gedichte, ...

#38 von yannik ( Gast ) , 17.01.2009 20:43

Verklingen erst im Winter wird's,
wenn Schmelzfluß plätschernd Talwärts stürzt,
des Lachsen Teich erfüllend, dabei die Nüss' umhüllend,
der Haseln, die am Teiche stehn,

die Äste hineinragen, die Nüss' erfüllt vom Awen, sie landen im Lachsmagen!

yannik

RE: Gedichte, ...

#39 von Alfhir , 17.01.2009 21:14

...oh lachs.....,erklingen wird dein mahl.....,der nuss awen ist tausendfach.
in gold..., in silber...., sternenglanz...von kopf bis flosse strahlenglanz.
der weisheit,......lieb und allverstand all das geschenkt vom von mutters hand........

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Gedichte, ...

#40 von angelikaherchenbach , 18.01.2009 10:45

Oh Mutter, segne dieses Land,
gib Schutz uns all in deinem Haus,
komm Brigid, breit' den Mantel aus,
entzünde unser Feuer neu ...

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Gedichte, ...

#41 von Alfhir , 21.01.2009 00:09

dann.... können wir an deinem tische laben.. ..und lieder singen wie die raben.... .

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Gedichte, ...

#42 von Tyrion , 07.02.2009 20:58

Hallo
Ich hatte letztes Jahr plötzlich das Bedürfnis ein Gedicht zu schreiben, was auch mit ein Grund war, mich für den Bardic Grade anzumelden.
Dabei handelt es sich um ein Gedicht über Bragi dem germanischen Gott der Dichtkunst. Ich hoffe es gefällt euch. Ihr findet es unter dem Link.

http://www.skaldenmet.com/2ander..._tyrion.htm


Solltet Ihr noch Fragen zu den darin vorkommenden Götter, Riesen usw. habe, fragt einfach nach. Ich werde versuchen alle Fragen zu beantworten.

Tyrion

Tyrion  
Tyrion
Besucher
Beiträge: 57
Registriert am: 07.01.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de