Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#1 von Inge , 10.01.2009 15:59

Hey Tree,ich räuchere mit Kohle und das stinkt überhaupt nicht. Geschickt ist es vorher die Schale mit (Vogel)sand zu befüllen -das schützt die Finger , d.h. die Schale wird nicht gar so heiß. Heute habe ich auf dem Flohmarkt ein Räuchertöpchen mit Stiel gesehen- ist auch praktisch und schützt vor zu heißen Fingern (war aber leider nicht gar so schön).

Viel Spaß beim Räuchern und beim Genießen der Düfte und einen Gruß nach bella Austria

Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#2 von Weisser Schatten , 10.01.2009 16:04

ich bin kein so richtiger räucherfan, aber wenn, dann benutze ich einen flachen kalkstein, in dem ein großer ammonit (ca. 250 mio jahre) eingeringelt ist und in dessen mitte ich räucherkohle lege (die natürlich nicht so alt ist),
das gibt dem ganzen ritual einen noch historischeren hintergund

keltische grüße von

ian-jonathan dessen kachelofen bei anheizen auch raucht und den weißen schatten vernebelt

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#3 von khae ( Gast ) , 10.01.2009 16:10

Hi Tree,

persönlich verzichte ich am Liebsten auf Kohle, weil ich den Salpeterduft anfangs nicht mag und es mir ungeduldigem Menschen meist zu lange dauert, bis die Kohle schön durchgeglüht ist.

Ich verwende Gefässe mit Teelicht und feinem Sieb; das funktioniert normalerweise recht gut, sowohl für Harze als auch für Kräuter. Aaaaaber... es scheint, als wären viele dieser Gefäße von Designern konzipiert worden, die keinen Gedanken daran verschwendet haben, *was* mit dem Räuchergefäß geschehen soll. Will sagen, wenn das Ding zu hoch ist, ist die Kerze nicht mehr in der Lage, das Räucherzeugs richtig zu verbrennen. Ist sie zu tief, passiert das Gleiche.

Wenn Du auf Kohle verzichten willst, such Dir ein Gefäss, dass weder zu bauchig noch zu hoch ist. Lass es Dir notfalls im Laden vorführen und probier's mit White Sage (äh, weißem Salbei) oder einem Harz.

Kohletabletten auf Sand, wie von Inge beschrieben, sind natürlich eine gute Alternative. Man sollte dann halt auch immer Tabletten zum Räuchern daheim haben.

Grüße,
khae

khae

RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#4 von khae ( Gast ) , 10.01.2009 16:49

Mein momentanes ist minimalistisch; nach allen Seiten offen, und das Sieb ist nur ca. 3 cm über der Kerze. Wenn das Gefäss geschlossen und nicht bauchig ist, dürfen es wohl auch 5 cm sein. Die Kerze höher setzen ist eine Idee; wenn die Kerze anfängt zu rußen, ist sie allerdings zu hoch gesetzt. Was für ein Sieb hast Du denn? Drahtgitter oder Platte mit Löchern?

khae

RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#5 von Alfhir , 10.01.2009 17:17

hi....ihr lieben,

räuchern ist einfach eine geniale sache...
das heißt wenn mann/frau das richtige werkzeug hat.....

ich räuchere in meinen räumen sehr oft und regelmäßig für und zu den verschiedesten anlässen........

...zum reinigen verwende ich meißt räucherkohle....die gluht ist durch ihre hitze.. super für die verschiedesten harze und wurzel geeignet... .
aber auch mal kurz einen bis zwei topfen ätherisches öl auf die kohle geträufelt verbreitet blitzschnell und sehr yang mäßig den duft im ganzen raum.

zum anzünden der kohle verwende ich gerne kleine gasbrenner..... ., die blaue flamme glüht die kohle in windeseile durch....( da richst du den salpeter kaum noch....)

siebe sind für kraut,wurzel und harz geeignet...,- harze verunreinigen relatief stark das sieb...... sinnvoll ist es dann das sieb mit einer heißen flamme und einer dratbürste zu reinigen.
im weiteren ist hier der abstand von flammenspitze zum sieb wichtig....... manchmal ist es hier notwendig das teelicht zu unterbauen bis der ideale abstand gefunden ist.

viele grüße und viel freude beim räuchern alfhir.....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#6 von khae ( Gast ) , 10.01.2009 17:25

Zitat von Tree
Platte mit Löchern........................und 8 cm zwischen Docht und Sieb.

Gibt es einen Unterschied zwischen Sieb und Platte mit Loch??
Ui,ui,ui...............das ist ja eine kleine Wissenschaft.

Liebe Grüße Tree



Drahtsieb wird von der Fläche her heißer, hätte ich gesagt. Wie Du selbst schon vermutet hast und alfhir bestätigt hat - verkürz doch mal den Abstand auf 5-6 cm...

@alfhir - ok, Gasbrenner zum anzünden ist eine Möglichkeit. Für mich als Pyromane wär das nix. Lenkt zu sehr ab. Und mir fallen dann gleich 1001 Dinge an, die ich nach der Kohle anzünden könnte.. Hehehe.. äh. Hab nix gesagt!

khae

RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#7 von Emrys , 10.01.2009 17:35

Ich benutze für mich zum Einen ein Metallsieb mit Gefäß in dem Sand ist und einem Teelicht im Sand (ca. 5 - 9 cm Abstand vom Sieb zum Teelicht) , zum Anderen eine Specksteinschale, in die ich die Kohle (Schnellanzünderkohle) direkt legen kann.
Nur qualmt die Kohle mir teilweise zu stark

 
Emrys
Besucher
Beiträge: 586
Registriert am: 01.07.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#8 von Rowena , 10.01.2009 17:53

persöndlich räuchere ich selten und wen dann nur kräuter, oder mischungen wo ich 100% weis was din ist, kaum, bis keine harze (weihrauchalergie). dafür verwende ich entweder mein kleines räuchergefäss, ein klasisches, mit gitter wo die kohle drauf kommt, aber in miniatur ausgabe, also ein 33mm kohle past knapp auf das gitter, oder die schale meines partners, kupferschale mit sand gefüllt.

ich hab noch nie ohne kohle geräuchert, oder keine erfahrung mit teelichter-gefässen. es stimmt aber schon das kohle teils sehr quallmt und gewise marken auch entzetslich stinken beim anzünden.

im geheimen muss ich zugeben das ich auf indische räucherstäbchen stehe.....

 
Rowena
Besucher
Beiträge: 693
Registriert am: 30.12.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#9 von Inge , 10.01.2009 18:34

Hey Rowena,

wir räuchern auch je nach Gefühl und Anlaß entweder mit der entsprechenden Räucherung oder mit Räucherstäbchen. Da gibt es ja auch ganz leckere Düfte mmmmmmmmhhhhhhhh

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#10 von Serpentia , 12.01.2009 11:41

DragonKing kringt immer einen Anfall, wenn es irgendwo im Haus nach räuchern riecht.. und er riecht es durch Türen und Wände hindurch.

Ich lasse also anderweitig räuchern... *schnüff*

Dabei rieche ich es so gerne. Kann ja nur hoffen, dass das bedeutet, dass er auch nie rauchen wird. Dann soll's mir das Opfer wert gewesen sein

Moony, die DragonKingMama

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#11 von Esme , 17.01.2009 18:46

Hallo zusammen
ist ja interessant wie ihr räuchert, mit Gas zum Beispiel, das ist für mich wie schnell mal den Grill anschmeißen, was ich aber auch nicht machen würde.
Räucherkohle gibt es ganz unterschiedliche Qualitäten, man sollte auch beim Erwerb darauf achten, das sie nicht zu lange gelagert war, dann brennt sie schlechter oder gar nicht, oder erstickt sogar im Sand, auch daheim darauf achten das sie trocken lagert.
Da auch ich manchmal ungeduldig bin, vertreibe ich mir die Zeit bis sie glüht mit Räucherstäbchen kommt immer darauf an was ich vorhabe. Als Räucherschale habe ich einen Frauenkreis und eine kleine Schale, aztekisch angehaucht, manchmal verwende ich auch selbstentzündliches Räucherwerk.
Diese Designer-Räucher-Werke sind mir einfach zu modern, (da kommt wohl die altmodische Esme in mir ´raus )

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#12 von Salix , 18.01.2009 16:22

Räuchern tu ich hauptsächlich mit der Kohle und einem mit Sand gefüllten Kupferkessel. Weil ich den Geruch und den Qualm zu Anfang auch nicht so besonders schätze, stelle ich den Kessel einfach raus bis die Kohle gut durchgeglüht ist. Wenn´s mal schnell gehen soll nehme ich aber auch Räucherstäbchen oder Kegel.

LG
*Salix*

 
Salix
Besucher
Beiträge: 366
Registriert am: 21.10.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#13 von Inge , 18.01.2009 16:46

... das mit dem "Gestank" der Kohle ist Ansichtssache, bzw. liegt in der Nase des Riechers ....

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#14 von arba , 18.01.2009 18:28

damit der harz das sieb nicht verklebt habe ich bis dato etwas alufolie drunter gelegt, war mir aber immer ein dorn im auge, wegen dem abfall, jetzt habe ich auf dem trödel ein kleines zartes kupfergefäß gefunden, da lege ich nun die räucherware rein und stell sie dann auf den ofen

um richtig zu räuchern ist das sicherlich nciht ausreichend, aber um das haus ein wenig wärmer erscheinen zu lassen, nach einem langen, anstrengende arbeitstag, reicht es

arba  
arba
Besucher
Beiträge: 209
Registriert am: 09.12.2008


RE: Vor- und Nachteile der Räuchergefäße

#15 von Inge , 18.01.2009 18:40

.... es lebe der Trödel ......

LG eine bekennende Flohmarktsüchtige Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


   

Palo Santo
Duftsalz

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de