RE: Schamanische Reisen

#16 von Qwendan , 05.09.2010 09:09

Moin

Also ich kann mit den Trommeln auch nichts anfangen.
Selbst nach mehreren Trommelabenden mit einem Schamanen.
Ist halt nicht meins.
Also wird die Trommel wieder verstauben!

Ich setze oder lege mich einfacht hin,
bitte meine Engel um Schutz und Führung,
visualisiere meine Reiseort/startpunkt
und dann Reise ich.
Manchmal mit, manchmal ohne Krafttier.

Räuchern, Wassergeplätscher-musik sind nebensache (ne schöne spielerei)
nich wichtig für mich.

Ich denke darüber lesen ist sinn voll um sich anregungen zu holen.
Nur halt nich um es einfach zu übernehmen.

Liebe Grüße Qwen

 
Qwendan
Besucher
Beiträge: 187
Registriert am: 22.05.2010


RE: Schamanische Reisen

#17 von Nivien , 05.09.2010 19:25

Ja, das ist bei jeder anders...

Obwohl ich gerne höre, wenn jemand anders live trommelt, habe ich eine gewissen Abneigung gegen Trommel-CDs...

Für mich selbst rassele ich, dieses Geräusch liebe ich einfach sehr...

Rhiannon, auf Deine Frage (etwas verspätet): für mich ist es oft eine Hochebene am Meer, dann steige ich eine Art Wendeltreppe hinunter, bis zum Strand.

liebe Grüße,
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Schamanische Reisen

#18 von Rhiannon13 , 15.09.2010 08:53

Hallo ihr Lieben,

habe im meinem Urlaub wieder einiges über Schamanismus und somit auch übers schamanische Reisen gelesen.
Rabenschön, ich bin auch zu der Erkenntnis gelang, das Trance das falsche Wort ist und vor allem nicht der Zustand der erreicht wird/werden sollte.

Ich habe seit meinem letzten Post, noch einige Reise-Versuche unternommen.
Es ist immer noch nicht befriedigend, aber ich bleibe dran. Geduld ist nicht immer meine Stärke, aber in dem Fall weiss ich das es sich lohnt.

In zwei verschiedenen Reisen hab ich das eine Mal, einen Flügelschlag gesehen/wahrgenommen (ich bin mir nicht mehr sicher), beim andern Mal hatte ich plötzlich das Gefühl einen Schnabel zu haben
Das wars bis jetzt.

In meinem Urlaub habe ich verschiedene Techniken ausprobiert um mein Krafttier zu finden/kennen zu lernen, ohne schamanisches Reisen. Bin bis jetzt aber erfolglos geblieben. Ich werde es weiter versuchen.

Die Trommeln finde ich sehr angenehm und werde es auch weiterhin damit versuchen.
Wo habt ihr eigentlich eure Rasseln und Trommeln her? Ausm Musikladen?

Liebe Grüsse
Rhiannon

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Schamanische Reisen

#19 von Siebenstern , 16.09.2010 09:29

Hi liebe Rhiannon,

ich hab auch gelesen, dass die Trance eher ein leichterer Zustand ist als man sich das so normal so vorstellt.
Hört sich doch gut an mit Flügelschlag und Schnabelhaben scheint sich ja etwas zu tun.

Ich bin noch immer nicht gereist und bin mir auch nicht so sicher, ob ich das muss.
Krafttiere kannst du finden auch ohne zu reisen. Ich verbringe täglich ca. 1bis 2 Stunden in freier Natur und seitdem ich mich überhaupt für Druidentum und Schamanismus geöffnet habe und auch drüber lese, hab ich bemerkenswerte Tierbegegnungen.
Und so lass ich mich inspirieren von ihnen, begleiten etc. Hab den Symbolismus entdeckt. Es macht wirklich viel mehr Sinn, wenn ich z.B. weiß mein Krafttier ist ein Wolf und den in mir trage, auch ein Bild, Foto, Plastik etc. z.B. auf meinen Altar zu stellen (hab ja jetzt einen ). Denn dieses Symbol bindet oder überträgt ungemein viel Energie. So bin ich jetzt erstmal dabei mich von Kraftieren etc. führen und bestärken zu lassen und es hat immense Wirkung.

Es ist wohl so, wenn du dich damit beschäftigst, wirst du deinen persönlichen Weg damit oder dahin finden.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Gelingen.
Herzliche Grüße

Siebenstern  
Siebenstern
Besucher
Beiträge: 635
Registriert am: 25.06.2010


RE: Schamanische Reisen

#20 von Tree , 16.09.2010 13:50

Zitat von Rhiannon13
Wo habt ihr eigentlich eure Rasseln und Trommeln her? Ausm Musikladen?




Sehr gut sind die Weltläden. Da findest Du besondere Rasseln.
Aber Du kannst natürlich auch in einen Musikladen gehen oder auf einem Mittelaltermarkt schauen.

Meine Trommel habe ich hier gekauft: http://www.hudsons-bay.de/index.html

 
Tree
Besucher
Beiträge: 348
Registriert am: 05.02.2010


RE: Schamanische Reisen

#21 von Rhiannon13 , 16.09.2010 19:21

Weltläden da hätte ich auch selbst drauf kommen können. Bei mir um die Ecke ist ein ganz schöner, hab den aber noch nie auf Rasseln durchkämmt, das werde ich beim nächsten Mal machen. Danke für den Tipp Tree!

@Siebenstern: Ich versuche zur Zeit über die Traum-Methode mein Krafttier kennen zu lernen, leider bis jetzt ohne Erfolg, aber mal sehn, ich geb nicht auf

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Schamanische Reisen

#22 von Schwarzer Wintertag , 12.06.2012 14:39

Einen angenehmen Tag wünsch ich Euch.

Dies hier ist ein wirklich interessantes und schön zu lesendes Thema, zu welchem auch ich etwas beitragen möchte.

Ich hatte ja hier und dort schon erwähnt, das auch ich reise.
Ganz zu Beginn, zu einer Zeit, als ich mich noch nicht mit Spritualität befasste, ging ich immer durch ein Wildrosenverwachsenes Tor, woraufhin ich mich in den unendlichen Welten meiner Phantasie befand. Über fast 20 Jahre hinweg erkundete ich diese Welten und schrieb meine Erlebnisse in Form von Geschichten, Gedankenfetzen, Gedichte usw auf.
Den Großteil behielt ich tief in meinem Gedächtnis.
Irgendwann vor 3 oder 4 Jahren lernte ich eine Person kennen, welche mich dazu brachte, einmal nach meinem Krafttier zu fragen.
Auch zu dieser Zeit hatte ich noch keinerlei Bezug zu Spiritualität. Wußte nichteinmal, was ein Krafttier ist.
Nun, Gesagt, getan.
Von nunan strömten unheimlich viele Eindrücke und Informationen auf mich ein.
Ich konnte es kaum verarbeiten, machte mich teilweise wirklich irre.
Irgendwann, als ich es gar nicht mehr aushielt... und andere mich auch nicht mehr aushielten..., bat ich darum, einen Schritt langsamer fahren zu dürfen.
(Ich denke da gerade an eine Person, welche vor kurzem aus dem Portal ausschied. Sie steht jetzt psychisch wahrscheinlich ganz genau da, wo ich vor 3 Jahren war.)
Zurück zum Beitrag:
Ich entdeckte meine Welt nun also neu.
Bis zum heutigen Tag.
Seit der bewußten Initialzündung bin ich sofort drüben, wenn ich es will. Manchmal auch parallel hier und dort.

Wie ich reise, weis ich nicht. Ich will rüber... und ich bin drüben.
Manchmal reist es mich auch von alleine und dann und wann bin ich plötzlich drüben, ohne das ich es will.

Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen weis ich für mich, das meine Phantasiewelt ein fester Bestandteil meiner Anderswelt ist.
Ich weis nun, das ich früher -ohne es zu wissen- gereist bin.
Ob das auch für andere Menschen zutrifft, weis ich nicht.

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Schamanische Reisen

#23 von Fingayin , 12.06.2012 20:48

Klingt gut.
Aber schließe die Tür wieder hinter Dir,sonst könnte es passieren das "komische" Dinge bei Dir zu Hause passieren.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Schamanische Reisen

#24 von Schwarzer Wintertag , 12.06.2012 20:52

Zitat von Fingayin
Klingt gut.
Aber schließe die Tür wieder hinter Dir,sonst könnte es passieren das "komische" Dinge bei Dir zu Hause passieren.



Keine Angst, ich schließe die Türe und ich hab da so meine Helfer für den Fall der Fälle, welcher aber noch nicht eintrat. *zurückzwinker*

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Schamanische Reisen

#25 von Fingayin , 12.06.2012 21:02

Ich brauche dafür viel Zeit.
Mal so eben kann ich das nicht.
Ich räucher vorher auf Kohle um mich einzustimmen und spiele Maultrommel oder Didge dazu.
zwei,drei Stunden sind da nix.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Schamanische Reisen

#26 von Siat-Jahtneferet , 13.06.2012 12:56

Zitat
Seit der bewußten Initialzündung bin ich sofort drüben, wenn ich es will. Manchmal auch parallel hier und dort.



Spannend. Noch einer

Obwohls bei mir etwas anders geartet war...
Bei mir waren lange Zeit die Pforten krankheitsbedingt sehr durchlässig. "Damals" empfand ich das für ziemlich praktisch und als ich mich dann aber auf die Reise begab, mich mit der Krankheit auseinander zu setzen und mich auf den Weg der Heilung zu begeben... War ich einige Zeit tatsächlich der Frage ausgesetzt, ob ich das aufgeben will, weil ich auf dem Weg der Heilung merkte, dass sich dieser z.T. einfach ungewollte und unkontrollierte Durchgang schloss.

Letztlich... Ist mir die Heilung wichtiger gewesen.-Den Göttern sei Dank .
Aber erfreulicher Weise hab ich mittlerweile tatsächlich auch die Möglichkeit, diese Schleier bewusst und kontrolliert zu heben und gleichzeitig im Hier und "Drüben" sein.-Im Gegensatz zu früher.


LG
Siat

Siat-Jahtneferet  
Siat-Jahtneferet
Besucher
Beiträge: 78
Registriert am: 04.02.2012


RE: Schamanische Reisen

#27 von Schwarzer Wintertag , 13.06.2012 14:12

Einen angenehmen Nachmittag wünsch ich.

Das sich der Zugang gelegentlich einfach nicht öffnet, das kenne ich auch. Ich nehm das aber nicht so schwer. Ich denke, das es ein Fingerzeig ist, mich in einem solchen Moment besser anderen Dingen zu widmen. Was ich dann auch tue.

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


   

......schamanische Ausbildung
Totems

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de