7 Zweige - Gebet

#1 von heruka , 22.10.2008 10:02

Zu Beginn jeder Meditation schiebe ich häufig das Gebet über die 7 Zweige ein. Ich finde es hinreichend universell und nur wenig buddhististisch geprägt, dass man es einfach für sich anpassen kann.
Liebe Grüße, Heruka
----------------------------

Die Sieben Zweige

1. Verehrung
Ich verneige mich mit Körper, Rede und reinem Geist vor ausnahmslos all den Löwen unter den Menschen, den Vollendeten der drei Zeiten in den Welten der zehn Richtungen.

2. Darbringungen
Ich bringe den Siegern Gaben dar mit edlen Blumen und edlen Girlanden, mit Wohlklang, duftenden Salben und herrlichen Schirmen, schönsten Lichtern und edlem Duftrauch.

3. Bereinigung der unheilsamen Handlungen
Ich bekenne jede einzelne schlechte Tat, die ich mit Körper, Rede oder Geist durch die Macht von Begierde, Hass oder Unwissenheit beging.

4. Erfreuen am Heilsamen
Ich erfreue mich an allen verdienstvollen Handlungen aller Siegreichen Buddhas und ihrer Söhne und Töchter. Ich schätze sie hoch und will sie nachahmen.

5. Ersuchen, das Rad der Lehre zu drehen
All die Beschützer, die das Licht in den Welten der zehn Richtungen sind, die Schritt für Schritt zur Erleuchtung erwacht sind und Erleuchtung erreicht haben, ersuche ich, das unübertroffene Rad der Lehre zu drehen.

6. Bitte um Verweilen
Mit gefalteten Händen bitte ich all jene, die die Absicht haben, ihren Eingang ins Nirvana zu zeigen und die Welt zu verlassen, um allen im Dasein Wandernden zu helfen und ihnen Glück zu bringen.

7. Widmung
All das wenige an Tugend, das ich durch Ehrerbietung, Darbringen, Bekennen, Erfreuen, Ersuchen und Bitten gesammelt habe, widme ich dem Erreichen der vollendeten Erleuchtung

heruka  
heruka
Besucher
Beiträge: 349
Registriert am: 28.08.2008


RE: 7 Zweige - Gebet

#2 von Rhiann , 16.02.2010 20:04

Ein sehr schönes Gebet. Auch wenn ich nicht allen Punkten 100% zustimme, kann ich mir doch denken, dass es eine gute Einstimmung auf eine Meditation ist, um seinen Geist zu reinigen und zu befreien, damit man ganz unbelastet in der Stille schweben kann.
Dankeschön für diesen Beitrag!
Liebe Grüße,

Rhiann

 
Rhiann
Beiträge: 340
Registriert am: 17.09.2009


RE: 7 Zweige - Gebet

#3 von Arulon , 24.10.2012 22:43

Kann ich nur zustimmen. Es ist sehr schön.

Wo genau kommt es denn her? Aus welcher buddhistischen Richtung und Quelle?

Schönen Abend noch!

Arulon  
Arulon
Besucher
Beiträge: 3
Registriert am: 08.08.2012


RE: 7 Zweige - Gebet

#4 von wolfmagnus , 30.10.2012 02:07

....heute kennt man es aus der tibetischen Überlieferung, in der es Teil beinah jeden Rituals ist.

Es kommt ursprünglich in einem Sutra vor, in dem es von einem der acht Mahabodhisattvas - Samanthabadhra - gesprochen wird. (Ich komm grad leider bloß nicht auf den Namen... ) Die Version von Heruka ist etwas gekürzt - die beiden ersten Zweige sind im Orginaltext etwas ausführlicher formuliert.

Wobei es auch andere tibetische Texte gibt, die das gleiche Thema haben, aber deutlich kürzer sind - also pro Zweig nur eine Zeile haben.

Hoffe, Dir mit der Info helfen zu können - in der tibetisch/buddhistischen Literatur gibt´s da auch vieles an Kommentaren, bei näherem Interesse findest Du dazu bestimmt einiges. Auch der Dalai Lama hat diese Verse schon viel Male kommentiert, da sie das Herzstück einer buddhistischen Puja darstellen.

Gruß von wolf

 
wolfmagnus
Besucher
Beiträge: 122
Registriert am: 19.05.2010


RE: 7 Zweige - Gebet

#5 von Arulon , 31.10.2012 16:10

Vielen Dank für deine Antwort

Ich habe hier eine ausführliche Erklärung dank deines Hinweises im Internet gefunden:

http://www.berzinarchives.com/web/de/arc..._prayer_01.html

Kann der Bodhisattva, den du meinst vielleicht "Avalokiteshvara" sein?

Liebe Grüße,
Arulon

Arulon  
Arulon
Besucher
Beiträge: 3
Registriert am: 08.08.2012


   

Ein kostbares Menschenleben (Dalai Lama)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de