klitzekleine fragen ?

#1 von aligator , 09.10.2008 19:55

So erstmal ein riesen dankeschön an dich ian-jonathan
dieses seminar ist sehr interessant, ich habe zwar nicht von anfang an mitgearbeitet,aber es viel mir nicht schwer durch deine ausführungen durchzusteigen, EIN RIESEN LOB
wie ich deute arbeitest du an einem buch? oder hast schon eins über runen verfasst? wenn ja kann ich mich nur drüber freuen ich bin definitiv der erste der es kauft, bzw ein handsigniertes bekommt *hoff*

also du hast mich sehr neugierig gemacht in dem bereich runen, das ich einfach noch weiter geschnüffelt habe, so und das bringt mich zu meiner nächsten frage.
also ich habe schon ein paar mal gelesen das man seine runen schützen sollte durch eine lasur? was hältst du davon?
bzw wenn ja ,dann welche?
freu mich auf den nächsten teil

danke für deine mühen

und herzliche grüße

dein wissbegieriger lehrling al

 
aligator
Besucher
Beiträge: 132
Registriert am: 26.09.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#2 von Weisser Schatten , 09.10.2008 22:52

danke für die "klitzekleinen" fragen,
ich habe meine holzscheibchen einfach mit wachs überrieben, so lange, bis sie glänzten,
im beutel, zusammen mit steinen und sigel und und und, reiben sie sich sowieso an- und umeinander, aund außerdem ist es ihnen egal!
nur du mußt sie achtungsvoll und liebevoll aufnehmen, betrachten - mit ihnen arbeiten, denn sie sind ja deine,
also kein angst vor nüscht, den RUNEN tut es nicht weh, naß werden dürfen sie auch, denn ich bin auf meiner bodenseeumwanderung mitsamt dem RUNENbeutel ins wasser gefallen,

ich schreibe viele erzählungen, dei aus meinem wandern durch die welt entstehen und aus den träumen, kleine novellen, gebündelt zu heftchen, mal hin und wieder
auch arbeite ich nicht an einem buch, ich habe eines veröffentlicht, "ICH BEREUE NICHTS - ein Keltenleben" kanste bei amazon auch unter Ian-Jonathan Rhonztam finden,
über RUNEN schreibe ich nichts, außer hier und das war auch nur so ein sprillilger einfall zum sommerfest im keltendorf sünna, da hatte ich die idee, den keltischen baumkalender mit den RUNEN einfach mal zu verbinden, also ernsthaftigkeit wohl - doch nie und nimmer verbissener ernst - ich heie ja ian-jonathan

bis wieder einmal
und keltische grüße

ian-jonathan

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#3 von Serpentia , 09.10.2008 23:09

Nochmal zurück zu al's Frage: mit einer Lasur hält die Farbe natürlich besser. Wenn Du also ähnlich wie Ian vorhast, die Runen ständig bei Dir zu tragen, sie zu berühren und ganz nah an dir zu haben, wäre so eine Wachsschicht bestimmt nicht verkehrt. Eine chemische Lasur/Versiegelung würde ich nicht empfehlen, das stört meiner Meinung nach das Gefühl beim berühren.

Aber ich habe ja auch unversiegelten Holzboden im Haus, weil es sich besser anfühlt - ok ok, ist schon wieder

Ich habe meine geritzt und dann gefärbt, sonst nichts, aber sie liegen auch im Korb und ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass ich sie mit mir rumtragen werde, jedenfalls nicht oft. Aber ich wandere ja auch nicht als Keltenmama durch Deutschland Deshalb müsste das eigentlich reichen.

Runige Anfängergrüße - mich hat auch erst Ian hier auf die Runen gestubst

Moony

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#4 von aligator , 10.10.2008 06:35

danke für eure antworten, ich denke ich werde auf wachs zurückgreifen
denn chemische-lasur konnte ich mir auch nicht vorstellen, deshalb die frage

wünsche noch einen schönen tag

herzliche grüße

 
aligator
Besucher
Beiträge: 132
Registriert am: 26.09.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#5 von Weisser Schatten , 11.10.2008 13:19

nochmals dazu einige bemerkungen:
wenn ihr bishierher mitgemacht habt, dann seid ihr ja den ganzen weg, vom beschäftigen mit euerem baum, dem suchen, dem astabschneiden, scheibcehn schneiden, pollieren, RUNEN aufbringen usw.usf. schon mitgegangen,
habt also vieles von euch mit hinein gegeben, also euere kraft,
nun stellt euch einmal vor, ihr selbst würdet euch zum schutze vor den gefahren der welt umhüllen wollen,
was würdet ihr nehmen? doch sicher nur etwas, von dem ihr überzeugt seid, daß es euch schützt und das dieser schutz euch auch bekommt und euch auch ansteht,
wollt ihr also euere eigene, in die RUNENscheibchen eingebrachte, kraft mit chemie oder anderen (von euch als schädlich empfundenen) mitteln schützen?
ich glaube nicht,
also nehmt bitte etwas natürliches, etwas, mit dem ihr einverstanden sein könnt, denn durch euere eigene kraft in den RUNEN schützt ihr diese und auch euch selbst,
so, genug des sermons

sonnabendliche (mittägliche) grüße von

ian-jonathan

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#6 von aligator , 11.10.2008 18:17

klingt sehr einleuchtend, ich wäre auch überhaupt nicht einverstanden gewesen mit mir selbst ,wenn ich mit einer chemischen lasur gearbeitet hätte.
aber darauf bin ich jetzt erst gekommen
war bisschen verwirrt von dem ganzen lasur gebrabbel im weiten Internet

trotzdem danke für deine antworten

schönen warmen herbstabend

 
aligator
Besucher
Beiträge: 132
Registriert am: 26.09.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#7 von Oak King , 11.10.2008 19:30

Ist es eigentlich unabaenderlich notwendig einen Ast speziell vom lebenden Baum abzusaegen um Runen herzustellen??? Wuerden stattdessen nicht abgefallene Aeste gut genug dafuer sein?
Nur 'ne andere klitzekleine Frage!
Holger

Oak King  
Oak King
Besucher
Beiträge: 671
Registriert am: 21.08.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#8 von Weisser Schatten , 11.10.2008 19:51

lieber oak king,
so
wenn jemand einen toten ast mitnimmt und ihn zersägt, die scheibchen poliert und so weiter und so fort, so gilt das gleiche für das einbringen der eigenen kraft und fürsorge,
ich stimme dir als "eichen-könig" gerne zu, daß das absägen eines astes vom lebenden baum einen bestimmt schmerzlichen eingriff darstellt,
wer es so tun will, der möchte sich bitte vorher auch gebührend entschuldigen!
(ich hab es jedenfalls so gemacht mit der entschuldigung und auch die reste wieder dorthin gegeben)
ian-jonathan

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#9 von Serpentia , 11.10.2008 21:08

Meinem geliebten Walnussbaum musste leider so oder so ein Ast entfernt werden, da er über ein Verkehrsschild wuchs. Einen Tag vorher haben wir den Baum informiert und eine Schnur an den Ast gebunden. Es ging wunderbar. Äste abschneiden scheint für Bäume so zu sein wie Haare für eine Frau - der richtige Friseur muss es sein, dann hat frau Vertrauen und lässt auch mal schnibbeln. Wächst ja auch wieder, letzten Endes.

Petra

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#10 von Weisser Schatten , 11.10.2008 21:21

ach,
wie gut mir das tuuuuuuuut!

keltische grüße von
ian-jonathan

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#11 von Oak King , 11.10.2008 23:18

Danke Ian-Ionathan, das beruhigt mich sehr.
Selbstverstaendlich muss ich selber hin und wieder mal einen Baum beschneiden und das murmeln von Entschuldigungen und Erklaerungen 'warum' reissen dann kaum ab, besonders wenn es die Holunderbuesche erwischt. (Immer wieder Holunder!?) Dies zusammen mit der gedankenvollen Tat hilft den Baumen darueber hinweg zu kommen und sie sogar zu verjuengen! Die freundliche Absicht ist alles, aber wenn es nicht wirklich sein muss dann lass ich es lieber. Das war alles worauf ich hinaus wollte!
Mit baeumlichen Gruessen,
Holger

Oak King  
Oak King
Besucher
Beiträge: 671
Registriert am: 21.08.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#12 von Weisser Schatten , 12.10.2008 00:04

ja, lieber oak king,
alles was man tut, das denkt man,
aber nicht alles was man denkt, das tut man/frau,
ist das nicht eine kleine weisheit des lebens?
ich wü+nsche mir, daß wir alle denkend tun und das im guten sinne

ian-jonathan der manchmal auch verquer denkt

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#13 von Serpentia , 12.10.2008 00:20

Und wieder läuft alles auf einen Begriff hinaus:

Bewusstsein

Eines meiner Lieblingsworte. Was ich in vollem Bewusstsein tue, mir der Bedeutung und Auswirkungen bewusst, die Verantwortung dafür übernehmend und mit dem sicheren Wissen, das in dieser Situation Richtige getan zu haben (oh je, ein weites Feld) - das ist gut getan.

Bewusst essen
Bewusst lieben
Bewusst entscheiden

Bewusst den PC ausschalten und endlich ins Bett gehen..

Good Night, sleep tight!

Moony

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#14 von aligator , 15.10.2008 19:11

ian - hast du dich schon mit binderunen auseinandergesetzt ?
oder mit dem runen-orakel?

habe grad so ein süßes kleines buch geschenkt bekommen
(kleine orakelkunde"RUNEN und was sie bedeuten" von David V Barrett)
klingt spannend...
magst du vieleicht wenn du lust und zeit hast ,bzw. wenn du dich damit auskennst,
etwas drüber erläutern?
oder ein buchtipp?

dankende grüße aligator

 
aligator
Besucher
Beiträge: 132
Registriert am: 26.09.2008


RE: klitzekleine fragen ?

#15 von Weisser Schatten , 16.10.2008 18:35

danke, aligator, für diesen hinweis,
habe gleich in meine regale gegriffen (irgendwo rechts oben muß das buch stehen?1) und mir den kleinen band herausgezogen, habe ihn vor einigen jahren einmal durchgeblättert, fand ihn wirklich klein und gut, dann aber nicht mehr bemerkt,
danke für den hinweis,
werde auch davon einiges in den nächsten tagen einarbeiten,
vorher bringe ich euch aber auf die idee, einen eigenen holzscheiben-RUNEN-talisman basteln zu wollen,
also bitte noch etwas geduld, älterer kelte, der auch noch viel arbeiten darf, ist kein d-zug (hatten wir damals schon d-züge? - oder waren es nur schnelle pferde?) ,

keltische grüße von
ian-jonathan der etwas langsam ist

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


   

die sehnsucht und die schuld - die schuld?
Runen - Einführung

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de