Offener Brief von Phillip Carr-Gomm/Fracking in GB

#1 von Lizandra , 12.08.2013 19:22

Mr. Camoron, der Premierminister von Großbrittanien, möchte anscheinend die Tore öffnen um in "seinem" Land die Möglichkeit zu schaffen, Erdgas durch fracking zu fördern.
Phillip Carr-Gomm hat daraufhin einen offenen Brief an ihn verfasst und auf seinem Blog veröffentlicht. Daraus ist nun eine Petition entstanden, die ihr unterstützen könnt:

http://www.change.org/en-GB/petitions/a-...e-wisest-option

Lizandra

Lizandra  
Lizandra
Besucher
Beiträge: 322
Registriert am: 19.01.2011


RE: Offener Brief von Phillip Carr-Gomm/Fracking in GB

#2 von Silas , 12.08.2013 23:39

Da werde ich auf jeden Fall mitmachen.Danke für den Link =)

 
Silas
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 03.08.2013


RE: Offener Brief von Phillip Carr-Gomm/Fracking in GB

#3 von Gwion , 13.08.2013 08:29

Fracking ist derzeit ein weltweites Thema.
Hier ein Artikel vom BUND zu Fracking allgemein: http://www.bund.net/themen_und_p...ergie/fracking/.
Die Regierungen von Frankreich und Bulgarien haben Fracking verboten.
Eine skurrile Geschichte zum Thema kommt wie zu erwarten aus den USA: http://www.spiegel.de/panorama/e...915122.html Auf der Seite ist auch eine Animation zum Frack-Vorgang.

Allein schon das Einleiten von giftigen Chemikalien in die Erde ist widerlich und die Gefahren sind unabsehbar. Möge die Vernunft in den Köpfen der Entscheidungsträger die Gier nach Profit besiegen! Verantwortungsbewusstes Handeln ist heutzutage selten geworden…

 
Gwion
Beiträge: 74
Registriert am: 13.03.2013


RE: Offener Brief von Phillip Carr-Gomm/Fracking in GB

#4 von Titania , 13.08.2013 16:34

Die Facebook Diskussion zu diesem Brief ist mal wieder klassisch... falls wer in Facebook ist, ... ist fast lesenswert...

 
Titania
Beiträge: 224
Registriert am: 29.08.2012


RE: Offener Brief von Phillip Carr-Gomm/Fracking in GB

#5 von Gwion , 13.08.2013 21:20

Nee, dieses FB kommt mir nicht auf meinen Rechner. Doch im Netz finden sich viele Berichte, die mich einfach wütend machen. In USA wurden bereits Zusammenhänge zwischen Fracking und Erdbeben nachgewiesen, das Grundwasser ist mancherorts versiegt: Wassermangel in Texas, Vieh verdurstet

Bei uns gibt es bereits kontaminiertes Trinkwasser in NRW, nach Beendigung der Gasgewinnung wird oft der Sondermüll illegal in die Schächte gefüllt, großzügige Kleinspenden an kommunale Einrichtungen sollen die Gunst in der Bevölkerung wecken: Spenden in Sottrum, Kr. Rotenburg

Und wer steht hier als Drahtzieher dahinter? Der skrupellose Exxon-Konzern!
Die nicht ganz so jungen Leser können sich bestimmt an die Exxon Valdez erinnern, die Tragödie hat Achim Reichel sehr gut vertont, wie ich finde: Achim Reichel - Exxon Valdez Leider hat Exxon nichts daraus gelernt und fährt auf diesem, unseren Planeten verachtenden Kurs weiter: Greenpeace-Bericht: 20 Jahre nach dem Unglück der Exxon Valdez / Exxon - Verantwortungsbewusstsein unbekannt


Bild von http://www.huffingtonpost.com/2011/03/08...y_n_832984.html

Es ist einfach widerlich...

 
Gwion
Beiträge: 74
Registriert am: 13.03.2013


RE: Offener Brief von Phillip Carr-Gomm/Fracking in GB

#6 von Oak King , 15.08.2013 22:28

Diolch yn fawr fuer den Link - habe gerade meine Signatur abgeschickt, nicht die erste und leider wohl auch nicht die letzte zu diesem Thema das mich als Wahl-Brite zutiefst betrifft.
Gluecklicherweise gibt's hier in Wales derzeit keine Plaene fuer Fracking aber Blackpool (offiziell immer noch der populaerste Ort fuer Touristen in GB!) ist gar nicht so weit weg von hier - werde ein wachsames Auge drauf haben! Politiker aller Laender - wacht auf!!!
Bendithion,
Holger

Oak King  
Oak King
Besucher
Beiträge: 671
Registriert am: 21.08.2008


RE: Offener Brief von Phillip Carr-Gomm/Fracking in GB

#7 von Sephrenia , 21.08.2013 20:14

Danke für den Hinweis, Information ist einfach alles damit man aktiv werden kann!!!

Danke nochmal!

Sephrenia  
Sephrenia
Besucher
Beiträge: 31
Registriert am: 23.07.2013


   

Raus aus der Atomenergie!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de