Selbst treu bleiben

#1 von richie oak tree , 02.07.2013 19:17

Nach den letzten woche hab ich vieles erlebt, über meinen eigenen glaube, und wie gut es gewesen ist mir und meinen einstellung treu zu bleiben.

Aber wie ist es mit unseren glauben ich bin pagan , an meinen arbeitsstelle wissen die meisten davon und haben kein problem damit , auch wenn die es nicht ganz verstehen. Hier brauch ich mich nicht zu verstecken ich kann mich selbst treu sein.

Wie sieht es aber aus wenn wir bei fremden oder menschen von denn wir wissen das die es nicht verstehen möchten . können wir da treu bleiben , oder verstellen wir uns um den friedens wille.Wenn ja was ist der preis, und sind wir bereit den zu bazahlen.

richie oak tree  
richie oak tree
Beiträge: 411
Registriert am: 26.06.2010


RE: Selbst treu bleiben

#2 von Gwion , 02.07.2013 20:17

Das sind wertvolle Gedanken, Richie.
Um sich selbst treu zu bleiben, muss man wissen wo man steht und fest verwurzelt sein; zu einer Sache aus innerer Überzeugung stehen. Wenn jemand meiner Einstellung gegenüber völlig ablehnend ist, dann schwäche ich meine Gedanken ab. Z.B. "ich gehe zu diesem Baum weil es für mich ein besonderer Ort ist, an dem ich Kraft tanke." Es wäre verschwendete Zeit, solchen Menschen gegenüber zu erklären was ich wirklich fühle und wie ich mich mit den Spirits verbinde. Jeder Mensch muss seinen persönlichen Weg selbst erkennen und ihn gehen. Ich kann meinen Weg nicht anderen aufzwängen. Die Christen benutzen gerne das Bibel-Zitat "Man soll die Perlen nicht vor die Säue werfen."

Um des Friedens Willen verstellen? Das wäre äußerer Frieden, der nicht viel Wert ist weil er aufgezwungen ist. Aber ich gebe zu dass die Versuchung jederzeit besteht. Ich hatte mich lange Zeit in dieser Form verstellt, mich selbst belogen und bin einen Weg weitergegangen, auf dem ich schon lange nicht mehr an das dort gepriesene Ziel glaubte. Es hat mich Überwindung gekostet, zu sagen "ich gehe hier nicht mehr mit". Verständnislose Blicke, zum Teil Ermahnungen und die Frage in mir was nun kommen mag. Danach war ich befreit und begann langsam die Welt mich herum selbst zu entdecken und zu spüren - zu erleben.

Der Preis den ich zahlen müsste, wenn ich mich erneut verstellen würde wäre sehr hoch:
Ich würde den Frieden mit mir selbst verlieren und damit das Gleichgewicht, das ich brauche um mich als Teil des Ganzen wahrzunehmen.
Diesen Preis zahle ich nicht!

 
Gwion
Beiträge: 74
Registriert am: 13.03.2013


RE: Selbst treu bleiben

#3 von elHakim , 02.07.2013 20:34

Hallo,
Es klingt manchmal so, als müsste man gegen die Abneigung anderer ankämpfen. Meist ist es aber die völlige Teilnahmslosigkeit. Keine Sau interessiert sich dafür, was und warum du es tust, solange du in der jeweiligen Beziehung funktionierst.

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Selbst treu bleiben

#4 von Fingayin , 02.07.2013 22:34

Zitat von Gwion

Der Preis den ich zahlen müsste, wenn ich mich erneut verstellen würde wäre sehr hoch:
Ich würde den Frieden mit mir selbst verlieren und damit das Gleichgewicht, das ich brauche um mich als Teil des Ganzen wahrzunehmen.
Diesen Preis zahle ich nicht!



Bist Du Dir sicher? Bist Du so fest und stabil das Du als Eremit leben, Dich selbst ernähren kannst ohne Gänge zum Einkauf, Medikamente bei Krankheit erwerben, einen Arzt konsultieren, ohne Kommunikation?
Denn das ist es wenn Du Dein Ding ohne Kompromisse durchziehst.
@el. ( ...ich weiß bis heute nicht wie man ein Zitat unter ein Zitat setzt... ...)
Wie Du sagst, so lange Du funktionierst. Tust Du es nicht mehr...siehe oben und wirst zum Einzelgänger.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Selbst treu bleiben

#5 von Gwion , 03.07.2013 22:34

Fingayin, leider kann ich deinem Gedankensprung nicht folgen.
Ich bin mit Sicherheit nicht fest und stabil - dessen bin ich mir bewusst. Von einem Ausstieg aus der Gesellschaft habe ich auch nichts geschrieben. Ich habe mich ganz konkret auf das Beispiel bezogen, dass mir jemand skeptisch oder besserwisserisch kommt, an Dogmen festhält, die er irgendwo hernimmt, ohne es begründen zu können. Solchen Menschen umschreibe ich meine Sicht der Dinge, da Intoleranz und Starrsinn keine Diskussion zulassen. Meiner Ansicht nach ist dies auch ein Kompromiss, wie Du zu bedenken gibst. Ich werde mich aber nicht verbiegen oder etwas "nachleben" von dem andere meinen, dass es so sein müsse.
Ich denke, wir haben aneinander vorbei geschrieben.

 
Gwion
Beiträge: 74
Registriert am: 13.03.2013


RE: Selbst treu bleiben

#6 von Fingayin , 03.07.2013 23:27

Das war ja auch keine Kritik, sondern nur ein Brocken zum schlucken.
Wir haben nicht aneinander vorbeigeredet,wir haben nur andere Sichtweisen zu dem von Dir geschriebenen.
Ich gehe auch Menschen aus dem Weg wo ich genau weiß das es keinen Sinn hat mit Ihnen zu reden. Wo es einfach nichts bringt.
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Und trotzdem versuche ich immer wieder meinem Umfeld zu zeigen worauf es ankommt.
Und das ist nicht ganz sinnlos. .-)

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Selbst treu bleiben

#7 von Gwion , 04.07.2013 13:42

Hallo Fingayin,
bitte entschuldige falls Dir meine Antwort ruppig vorkam, denn so war es nicht gemeint und als Kritik an mir habe ich es auch nicht gesehen. Im Club der Philosophen ist ein Diskurs eine positive Sache, vor allem weil hier alle vernünftig miteinander umgehen.

Dein Kommentar hat mir mal wieder verdeutlicht, dass im geschriebenen Wort sehr viel Interpretationsspielraum enthalten sein kann. Die Assoziation des Lesers kann etwas ganz anderes sein als das was der Schreiber vor Augen hatte und kann ihrerseits bewirken dass der Schreiber seine Worte aus einem anderen Blickwinkel betrachtet; ein neuer Impuls zum Nachdenken. Dazu fällt mir gerade dieser Sinnspruch ein: „Wenn Du immer nur tust was Du schon kannst, wirst Du immer nur bleiben was Du schon bist.“ Das gilt auch für Gedanken, die dem Tun üblicherweise vorausgehen.

 
Gwion
Beiträge: 74
Registriert am: 13.03.2013


RE: Selbst treu bleiben

#8 von Fingayin , 04.07.2013 19:50

Es gab im Fernstudium bei Kommunikationstechnik einen Leitsatz der wirklich gut ist...gemeint ist nicht gesagt, gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden. Verstanden ist nicht einverstanden....

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Selbst treu bleiben

#9 von Scathan , 04.07.2013 22:31

Sehr schöner Satz! Den letzten Teil kannte ich bislang noch nicht - muss ich mir direkt mal notieren!

Scathan  
Scathan
Beiträge: 1.010
Registriert am: 30.10.2008


RE: Selbst treu bleiben

#10 von Jonathan , 09.07.2013 13:00

richie oak tree schreibt:

Zitat
"wie gut es gewesen ist mir und meinen einstellung treu zu bleiben. "


Selbst treu bleiben kann auf Wiederstand stoßen. Nehmen wir mal an, Du bist in einer Armen Großfamilie geboren. Alles wurde durch Mutter gerecht verteilt, weils nicht anders ging. So hat sich Dein Gerechtigkeitempfinden entwickelt. Nun bist Du Jahre später in einer anerkannten religiösen Gemeinschaft oder Wirtschaftsunternehmen aktiv und bemerkst plötzlich, dass die religösen Führer oder Leiter nach Vorteilen schielen und das Ganze mit Wohlwollen umgarnt vorwärtstreiben. Der übergeordnete Chef kann Diesen ausgeliefert sein. Machst Du bei Denen Dein Maul auf und meckerst rum, dann sind die nicht traurig, wenn sie Dich rausmobben.
Noch schlimmer ist das Selbst Treu bleiben in einer Diktatur. "Willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein." In einer Diktatur ist es schon gefährlich, wenn Du Dich zurückziehst und arm bleiben willst. Da bist Du schon fast reif für den Knast. Dort zählt die sogenannte vorauseilende Gefälligkeit für die Anführer. Wenn Du zu den Schwachen zählst, gesundheitlich nicht die Norm bringen kannst, kommst Du immer mehr unter die Räder. Du bist, obwohl Du nichts dafür kannst, ein Klassenfeind.
Noch ein Beispiel: "Es hat jemand in einer vergangenen Gesellschaft was Gutes für die damalige Gesellschaft gemacht z.B. ein Krankenhaus gebaut. Ein Maler hat diesen Menschen auf einem Gemälde kunstvoll verewigt. Die neue Gesellschaft hat dieses Bild in den tiefsten Keller getan. Du findest das Bild und denkst, das müsste doch eigentlich in der Eingangshalle hängen. Irgendwie hast Du einen ganz miesen Tag und hängst das Bild wieder auf. Glaub mir, dass kann Dein Todesurteil sein. Dann geht es Dir wie Dornröschen. Nur durch den Wunsch der einen Fee wirst Du gerettet, aber mit Abstrichen."

Gruß Jonathan

Jonathan  
Jonathan
Beiträge: 100
Registriert am: 15.09.2012


RE: Selbst treu bleiben

#11 von Fingayin , 09.07.2013 13:25

Krasse Worte Jonathan, aber leider wahr.
Da können wir froh sein das wir in Deutschland leben, und wir, bis zu einem gewissen Punkt unser Leben leben können.
In China,Russland oder arabischen Ländern ist es so wie Du es geschrieben hast...

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Selbst treu bleiben

#12 von elHakim , 10.07.2013 21:42

Hallo Jonathan,

deine Beispiele laufen alle auf dasselbe Muster hinaus: Du darfst nicht anders sein als die Gruppe, der du angehörst. Andersartige werden entweder totgetrampelt - oder große Führer.

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Selbst treu bleiben

#13 von Alwin , 10.07.2013 22:04

Trotzdem gibt es häufig einen gewissen Spielraum, den man ausschöpfen kann. Man muss sich ja nicht mehr als notwendig verbiegen und kann vielfach durchaus eigene Akzente setzen. Da gehört zwar ein bisschen Mut dazu und die Bereitschaft, den Gegenwind auszuhalten, aber vielfach wird man von den Mitläufern insgeheim bewundert dafür, dass man sich selbst treu bleibt.

 
Alwin
Beiträge: 190
Registriert am: 20.05.2013


RE: Selbst treu bleiben

#14 von Fingayin , 10.07.2013 22:26

Das ist das was ich meinte,bis zu einem gewissen Punkt,Alwin, denn danach kommt elHakims Sichtweise.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Selbst treu bleiben

#15 von richie oak tree , 10.07.2013 23:58

Jonathan sehe edelweisspiraten,
treu bleiben heisst nicht immer das richtige zu machen .Wir brauchen nur an den papst zu denken und seinen vor geschriebennen ablehnung von homosexuellen ehe , oder die pille. Für einen modernen gesellschaft sind diesen denkens weissen veraltet.

richie oak tree  
richie oak tree
Beiträge: 411
Registriert am: 26.06.2010


   

Fingerzeig der Götter und des Universums
Zwischen biologischem Essen und dem Naturschutz

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de