Last Samurai

#1 von Titania , 23.01.2013 13:05

Ich weiß, der Film ist schon älter. Ich kenn ihn auch schon lange. Ob ich damals auch schon so emotional drauf reagiert habe... wahrscheinlich,.. aber sicher weiß ich es nicht.
Nun ja, gestern kam er wieder mal im Fernsehen und die Bilder hallen immer noch nach. Heute bin ich melancholisch und immer wenn ich den Blick nach draußen schweifen lasse, kommen wir wieder diese Bilder in den Sinn aus dem Film. Dabei geht es, glaub ich, nicht unbedingt um den Film selbst, sondern viel mehr um das was dahinter steht. Um die rigorose Zerstörung von Kultur und Erbe, von Geschichte und Wurzeln im Namen des modernen Fortschritts.
Wann lernt mensch, dass sich beide Dinge nicht unbedingt ausschließen müssen ? Hat er es schon gelernt ? Damals zumindest noch nicht... denn so oder ähnlich wird es gelaufen sein ... sehr oft und überall ...

Ich lass mich mal noch etwas treiben in der Melancholie... wer weiß, vielleicht inspiriert sie mich für eine neue Geschichte...

 
Titania
Beiträge: 224
Registriert am: 29.08.2012


RE: Last Samurai

#2 von Knegel , 24.01.2013 13:32

Die Japaner hatten sich wirklich lange erfolgreich abgeschottet, um ihre Kultur zu schützen. Leider haben sie es dadurch verpast zu lernen, daß auch andere Kulturen und deren Menschen wertvoll sind.
Die Arroganz und Grausamkeit anderen Völkern gegenüber, bis Ende des 2ten Wltkrieges ist wahrscheinlich das Resultat. Auch innerhalb des alten Reiches war es nicht so romantisch wie im Film dargestellt. Die Steigerung von Patriacht wäre wohl Japanismus gewesen.
Nichts desto Trotz, die Nachricht des Filmes ist ein Mahnmal für Stolz und Ehre und dafür, daß nur Überleben langfristig nicht genug ist. Wenn ich diesen Film sehe muß ich immer an ähnliche reale Kämpfe denken. Wie Teuteburgerwald, Alesia, die Indianerkriege, der Kampf der Afganen durch die Jahrhunderte, Perserkriege(Thermophylen), Sachsenkriege(Süntelschlacht) etc. Mal gingen sie verloren, mal wurden sie gewonnen, immer haben Leute versucht ihre Lebensweise gegen einen offensichtlich stàrkeren Gegner zu verteidigen und sich damit ein Denkmal gesetzt.

Knegel  
Knegel
Beiträge: 135
Registriert am: 20.12.2012


RE: Last Samurai

#3 von Titania , 24.01.2013 19:52

Schlimm genug, dass sowas in der Vergangenheit immer wieder passierte. Aber ich glaube, einige Menschen haben es auch heute noch nicht gelernt.

 
Titania
Beiträge: 224
Registriert am: 29.08.2012


RE: Last Samurai

#4 von Uckerstern , 25.01.2013 11:40

Moin,
ich kannte den Film noch nicht, habe aber kurz reingezappt als Cruise einem dem Kopf abgeschlagen hatte.
.... ja Japan ist so eine Sache ... ich mache schon seit Jahrzehnten Kampfsport und war immer Japanfan ... habe auch Zazen gemacht ...
... aber dann kam Fukushima ... und ich sah wie sich die Japaner verhielten, immer schön ruhig und ehrenhaft ... sie machen alles kaputt mit ihrer Atomkraft ...
... da begann es zu brökeln an der Bushido Fassade ... nun überlege ich mit Karate aufzuhören, da im Traditionellen Kampfsport immer noch diese Führertreue gelebt wird.
Denn diese ganze "Esoterik" in Japan ist halt nicht ursprünglich und wurde oft von Machthabern verändert.

 
Uckerstern
Besucher
Beiträge: 12
Registriert am: 06.01.2013


   

4 Elemente.... und ein schönes Lied..
Der grüne Planet

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de