RE: Was ist Realität?

#151 von Jonathan , 07.03.2013 09:25

Realität wird von verschiedenen Plattformen wahrgenommen. Auch der Aussichtspunkt der auf religiösen Boden steht gehört zu diesen Betrachtungsweisen. Natürlich gehört auch der wissenschaftliche Standpunkt gleichermaßen dazu. Der Mensch begreift zuerst mit den Händen (die Praxis ist das Kriterium der Wahrheit).

Gruß Jonathan

Jonathan  
Jonathan
Beiträge: 100
Registriert am: 15.09.2012


RE: Was ist Realität?

#152 von 1781matthias , 09.03.2013 07:24

Was ist Realität?

Ich denke für uns Menschen muss in erster Linie unser jetziges Leben im Hier und Jetzt Realität sein.
Ich bin überzeugt dass wir uns ganz bewusst für diese Leben entschieden haben und ich sehe die Gefahr darin, sich damit heraus zu reden, dass dieses unser Leben nicht real sei. Wir haben dieses
Leben von den Göttern und letztendlich von „den Einen der im Jenseits weilt „ geschenkt bekomme ,
weil wir darum gebeten haben, um unser en Weg zu gehen und unsere Seelen zu vervollkommnen.
Natürlich gibt es außerhalb von unseren Realitäten /Ebenen auch noch andere Realitäten, diese werden uns dann Real wenn es an der Zeit ist. Ich sehe eine große Gefahr darin sich in andere
Realitäten zu begeben ohne die Reife und Ausbildung dafür zu besitzen.
Den Weg seinen Horizont oder Seine „Realität „zu erweitern liegt einzig und allein in der
Bereitschaft mit offenen Augen und aufgeschlossen Gemüts durchs Leben zugehen und ständig
auf der Suche nach der Wahrheit zu sein. Wer suchet der findet.

Stärke den roten Drachen ,liebe Grüße,Matthias.

1781matthias  
1781matthias
Besucher
Beiträge: 28
Registriert am: 20.09.2010


RE: Was ist Realität?

#153 von Gelöschtes Mitglied , 10.03.2013 07:26

Zitat von Pali

Zitat von Branos

Meine Illusion hat ihren Ursprung in mir, denn sie beinhaltet nur das Ergebnis meiner Wahrnehmung.
... Zum Zeitpunkt der Entstehung einer Illusion gibt es einen Widerspruch zwischen Wirklichkeit und Illusion. Dieser Widerspruch wird nicht aufgelöst (siehe meine Auflistung oben).
Somit wirkt die Illustion nur auf mich - sonst müßten ja alle Nachbarn auch so handeln. ... ICH mit MEINEr AKTION mache das Licht in der WIRKLICHKEIT an. ICH WIRKE.

Meine Illusion ist meine Wahrnehmung.
Meine Illusion beeinflußt meine Gedanken.
Meine Illusion beeinflußt mein Tun.
Meine Illusion wirkt nur auf mich.
Meine Illusion ist mein Konstrukt und nur in mir.

Ich wirke auf die Wirklichkeit und nicht meine Illusion. Deshalb ist für mich die Illusion kein wirkliches Sein im Augenblick seines Entstehens.
Somit ist die Illusion für mich kein Bestandteil der Wirklichkeit.


... ... ...

Den Punkt, dass die Illusion kein wirkliches Sein im Augenblick seines Entstehens sein soll, verstehe ich nicht. In meinem Verständnis negierst du damit deine Erlebenswelt, aus deren Erinnerungen und Assoziationen individuelle Illusionen wachsen.
Die Illusion ist mMn in der Wirkungs-Prozesskette der Erlebenswelt ein Bestandteil. Ausgehend von der Sicht (Illusion) auf ein Geschehen oder Ereignis formen sich Gefühle/Gedanken, die wiederum individuell wirken. Das bedeutet eine persönliche Wirklichkeit bilden.



Die von Dir angesprochene Wirkungs-Prozesskette in der Erlebenswelt exisiert für mich nur im ICH.
Erst daraus resultierede Interaktion zwischem ICH und WIRKLICKEIT wirken.
z.B.
Im Verlauf eines Kundengesprächs ist der Verkäufer voll genervt, zeigt dies aber dem Kunden nicht und bleibt weiterhin freundlich. Der Wahrnehmung des Kunden bleibt die wirkliche Gemütslage des Verkäufers verborgen. Es findet somit keine Interaktion "Genervtsein" statt. Die Gefühllage im "ICH des Verkäufers" zeigt somit keine Wirkung auf den Kunden.

Selbstverständlich ist meine Erlebniswelt ein Bestandteil von Mir. Ich negiere diese nicht, grenze sie aber anders ab als Du.


   

Heilungen, Energieübermittlungen,Wunder
Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz