Eibe

#1 von Cailleach-Oidhche , 28.10.2012 15:41

Warum verbinde ich die Eibe so sehr mit Samhain?

(Ich weiß es selbst nicht, mir ist es nur aufgefallen und seitdem rätsele ich. Vielleicht könnt ihr mir helfen.)

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


RE: Eibe

#2 von Titania , 28.10.2012 15:47

Ich kann es jetzt nicht wissenschaftlich korrekt ausdrücken, aber die Eibe gehört auch in vielen Ritualbeschreibungen oder ähnlichem zu Samhain. Wenn Du im Netz googlest findest Du alles mögliche wo die Eibe zu Samhain für Gestecke und Räucherungen usw. genutzt wird.
Für die geschichtliche Überlieferung muß ich noch mal nachschlagen... das kommt später, wenn nicht schon wer vor mir was dazu schreibt

 
Titania
Beiträge: 224
Registriert am: 29.08.2012


RE: Eibe

#3 von Serpentia , 28.10.2012 18:02

Als Schwellenbaum zwischen der welt der Lebenden und der toten findet man die Eibe sogar traditionell auf christlichen Friedhöfen, von daher ist diese Tradition wirklich tief in uns verankert! Der Grund dafür dürfte in der quasi Unsterblichkeit der Eiben liegen - ich empfehle jedem das Buch von Hageneder, es ist wunderbar!

Du fühlst also so wie viele Menschen, wenn du Samhain mit ihr verbindest. Außerdem trägt der sonst eher unscheinbare Baum halt gerade jetzt seine übrigens ungiftigen Früchte - nur der Samen dürft ihr nicht essen, wie alles andere an der Eibe ist der giftig. Auch ein Grund, sie mit Samhain und dem tod in Verbindung zu bringen.

Also, so eine Frucht auf der Zunge zergehen zu lassen und sich dabei der Energie des Baums zu öffnen, das ist schon was besonderes... aber vorher gut erden *lach*

Serpentia
die Lindenfrau, die die Eibe liebt
Edit - danke, Anna, Tippfehler! Nur die rote Fruchtschale ist essbar!!!

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Eibe

#4 von Fingayin , 29.10.2012 02:28

Danke Serpentia.
Besser hätte ich es auch nicht schreiben können.
Kleiner Zusatz.
Räuchert die Eibe einmal und setzt Euch der Duftbotschaft aus.
Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als jetzt zu Samhain.
Passt aber etwas auf.
Eibe ist giftig,also lasst das Fenster etwas offen.
Aber der Duft der Eibe bringt Euch wirklich zu den Toren und gehört einfach zu jeder Ahnenräucherung.

PS: Die Eibe ist nicht unscheinbar sondern kann ein sehr großer imposanter Baumwächter sein.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Eibe

#5 von Cailleach-Oidhche , 30.10.2012 20:23

Danke, ihr Lieben. Eure Antworten bringen mich schon viel weiter.
Dann muss ich wohl mehr mit diesem Baum beschäftigen. Ich habe mich vor Jahren, als ich noch nicht einmal wusste, wie dieser Baum aussieht, für Runen (die nach wie vor nur als Scheiben existieren... die Zeit ist noch nicht reif...) für einen Eibenast entschieden. Es hat sich richtig angefühlt. Letztes Jahr dann um Samhain herum habe ich gelernt, wie die Eibe aussieht. Seitdem konnte ich sie auf einen Blick von anderen Nadelbäumen unterscheiden. In den letzten Wochen hat sie sich wieder sehr stark bemerkbar gemacht und in den letzten Tagen fiel mir dann auf, wie sehr ich die Eibe mit dieser Zeit verbinde; dass das so sein muss.
Es ist faszinierend, wie die eigene Wahrnehmung ohne Wissen darüber mit dem übereinstimmt, was seit Jahrhunderten gelehrt wird.

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


   

Wie feiern?
Zeitpunkt des Festes

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de