Vorstellen oder Visualisieren?

#1 von Volsung , 25.08.2012 21:00

Hallo zusammen,
ich bin gerade am Anfang des Bardengrades bzw. habe vor 2 Tagen die ersten Gwersu bekommen. Nun muss ich eine blöde Frage stellen und hoffe auf eine nette Antwort

Bei der initiation in den Hain der barden soll ich mir einen weißen Mann vorstellen der mit mir spricht. Soweit so gut nur jetzt kommt's.

Reicht mir die Vorstellung im Geiste dass der Druide mit mir spricht, also in Gedanken oder muss ich den Druiden visualisieren sprich vor mir sehen und sprechen hören?

Visualisierung kirge ich noch nicht hin. Ich kann mir aber geistig vorstellen, dass ein Druide da ist und mit mir spricht jedoch ohne jegliche Bilder. Das höchste was ich mal erreicht hatte war ein ganz kurzes Bild. Bei meinem mo9rgentlichen Reinigungsritual beim duschen (das aus meinem eigenen kopf entsprang) habe ich gestern kurz ein Bild im Kopf gehabt von einem Druiden mit einem zerfurchten Gesicht udn einem schwarzen Vollbart. Er hatte eine Robe an mit aufgesetzter Kapuze. Er stand vor einem Wald und er sprach mit mir. Eigentlich hat er mir gesagt dass ich willkommen bin und er mich auf meinem Weg zum Druiden führen wird. Aber wie bereits beschrieben fand dieses Zwiegespräch rein in meinem kopf statt und das Bild des Druiden war auch nur 1 max. 2 Sekunden in meinem Kopf klar vorhanden. Natürlich besteht die Chance dass ich das Zwiegespräch mit mir selbst geführt habe und nicht mit einem Druiden, was ich allerdings nicht glauben mag, da ich noch nie bei einem Zwiegespräch mit mir selbst kurz eine andere Preson gesehen habe.

Ich wäre euch dankbar wenn mir jemand eine Antwort geben könnte. Im Forum für den Bardengrad bin ich noch nicht freigeschaltet, da ich vor ein paar minuten erst die anmeldung durchgeführt habe und die Mail verschickt habe.

Schonmal tausend dank an alle die mir hier weiterhelfen wollen und können

Libe Grüße Volsung

Volsung  
Volsung
Besucher
Beiträge: 10
Registriert am: 04.08.2012


RE: Vorstellen oder Visualisieren?

#2 von Fingayin , 26.08.2012 11:16

Hi
Es muß sich für Dich gut und stimmig anfühlen.
Das ist meiner Meinung nach das wichtigste.
Mach Dir keine Sorgen wegen der Visualisierung.
Bei manchen Menschen dauert es etwas länger bis es klappt,
und andere haben es garnicht damit.
Wichtig ist,das Du den Sinn der Initiation verinnerlichst und verstanden hast.
Ob der Druide nun als Spektrum oder "real" da war,ist, spielt dabei keine wesentliche Rolle.

grüne Grüße
Fin

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Vorstellen oder Visualisieren?

#3 von Volsung , 26.08.2012 12:24

Vielen Dank, dann kann ich ja nichts falsch machen

Liebe Grüße

Volsung

Volsung  
Volsung
Besucher
Beiträge: 10
Registriert am: 04.08.2012


RE: Vorstellen oder Visualisieren?

#4 von WaldSeele , 26.08.2012 18:14

Fingayin hat genau das in Worte gefasst, was ich ausdrücken wollte

mach Dir keine Sorgen, wenn das mit dem Visualisieren anfangs noch nicht klappt.. obwohl ich finde, dass Du die kurze Begegnung mit dem Druiden doch sehr gut beschreibst.. dieses "Beschreiben" kommt (meiner Erfahrung nach) dem Visualisieren recht nah..

wie Fingayin auch schon beschreibt, geht's drum, dass Du Dich wohl dabei fühlst.. also es bringt Dir nichts, wenn Du zwar hart am vorgegebenen Kurs/an der Anregung Dich orientierst, dabei jedoch keinerlei eigene Empfindungen verspürst.. experimentiere

ich persönlich seh das eher so, dass das Kursmaterial als "Anregung" zu verstehen ist, jeder jedoch nach seinem eigenen Empfinden damit arbeiten kann & sollte.. außerdem hat mensch ja auch vll schon, bevor derjenige beginnt, mit dem OBOD-Kurs zu arbeiten, eigene Erfahrungen gemacht.. mir ging das so, als ich über die Elemente-Arbeit las und erkannte, dass ich vieles von den vorgeschlagenen 'Dingen' schon seit Jahren mach(t)e, ohne zuvor jedoch zu wissen, dass es sich konkret benannt um "Arbeit mit den Elementen" handelte.

herzlichter Gruß

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


RE: Vorstellen oder Visualisieren?

#5 von elHakim , 26.08.2012 21:23

Hallo,

Das Visualisieren ist so eine Art Tagtraum und sehr subjektiv. Denn die Bilder, die du auzubauen versuchst, stammen aus deiner Erfahrung. Deswegen wird dein Druide anders aussehen als meiner.
Wir wissen aber auch vom Lernprozess, dass manche Menschen nicht visuell geprägt sind. Manche hören, andere fühlen Geschichten. Auch das würde ich als "Visualisieren" auffassen.

Ziel ist es doch, sich im Kopf eine plausible Parallelwelt aufzubauen. Da Realität und Zweitwahrnehmung aber im selben Nervensystem verarbeitet werden, ist es das sich beide gegenseitig beeinflussen. Mit anderen Worten: Mein normales Ich lernt durch das Verhalten der anderen Welt und erweitert dadurch seine Fertigkeiten. Ich muss jedoch immer wissen, in welcher Welt ich mich gerade bewege,darf also das "Hier und Jetzt" nie vernachlässigen. Kein Druide aus der Welt der Visualisierung wird dir deine Geldsorgen abnehmen. Möglicherweise entdeckst du aber "im Schlaf" Optionen, die du bisher übersehen hast. Solche Wege zu erkennen und im realen Leben zu verfolgen, ist Magie.

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Vorstellen oder Visualisieren?

#6 von Volsung , 27.08.2012 19:45

Ich danke euch alle aus vollem Herzen.
Ich werde mir eure Worte zu Herzen nehmen und mich nicht mehr auf das Visualisieren versteifen. Bei meinen Erfahrungen mit der Hermetik war das leider unsausweichlich, daher habe ich den Pfad der Hermetik auch erst einmal wieder verlassen. Auf jeden Fall ist es so, dass ich meinen Druiden nun jedesmal kurz sehe wenn ich meine Reinigung durchführe. Und ich denke das ist gut. Ich freue mich schon darauf dass ich ihn wieder sehe. Vielleicht ist er ja wirklich mein spititueller führer, vor allem weil ich mich mit ihm öfters am Tag kurz unterhalte. Klingt vielleicht komisch ist aber so
Jedenfalls werde ich es langsam angehen lassen und alles auf mich wirken lassen. Und es ist wirklich sehr schön, dass ich von euch Antworten bekomme die echt Sinn machen. Nochmals danke dafür.

Viele liebevolle Grüße
Volsung

Volsung  
Volsung
Besucher
Beiträge: 10
Registriert am: 04.08.2012


RE: Vorstellen oder Visualisieren?

#7 von Anna , 27.08.2012 20:32

Was ich noch wichtig finde ist, dass man beim visualisieren nicht erwarten sollte, es in Walt Disney Qualität zu sehen. Das ist nicht das Ziel und nicht die Aufgabe

Ich finde auch das Wort Visualisation ist da Irreführend, weil wir denken, es hat was mit Sehen zu tun. Aber es reicht vollkommen, wenn wir es spüren, riechen, wahrnehmen, wie auch immer. Irgendwann kann es auch "nur" ein Wissen sein, dass es so ist.

Wahrnehmen ist meines erachtens das bessere Wort. auch bei geführten Meditationen ist es besser. Also anstatt "Du siehst einen Pfad vor dir und folgst ihm" sagst man "du nimmst einen Pfad vor dir wahr und folgst ihm"

Setz dich nicht unter Druck, und lass los. Dann passiert meistens mehr, als man erwartet

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Vorstellen oder Visualisieren?

#8 von WaldSeele , 29.08.2012 23:05

Zitat von Anna

Ich finde auch das Wort Visualisation ist da Irreführend, weil wir denken, es hat was mit Sehen zu tun. Aber es reicht vollkommen, wenn wir es spüren, riechen, wahrnehmen, wie auch immer. Irgendwann kann es auch "nur" ein Wissen sein, dass es so ist.

Wahrnehmen ist meines erachtens das bessere Wort. auch bei geführten Meditationen ist es besser. Also anstatt "Du siehst einen Pfad vor dir und folgst ihm" sagst man "du nimmst einen Pfad vor dir wahr und folgst ihm"


Danke Anna!..
ich hab mich anfangs auch sooo schwer getan mit dem sog. "Visualisieren" und dachte wirklich, Andere SEHEN das ganz klar wie einen Film ablaufen.. was Du schreibst, passt auch viel besser zu meinem eigenen Gefühl damals und meinen eigenen Erfahrungen rückblickend.

Vll könnte man das ja auch offiziell mit in den Kurs einfließen lassen?.. mich hat dieses Gefühl damals, nicht soo visualisieren zu können, (wie ich verstand, dass es vorgegeben sei) ziemlich unter Druck gesetzt.. das könnte man mit einem Hinweis bei Kursbeginn doch sicher er-klären.

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


   

Ritual Wetterzauber
Schöpfungsgeschichte

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de