Suche ein Symbol

#1 von Morgenstern* , 18.07.2012 12:29

Hallo zusammen

ich hoffe ich hab jetzt für meine Frage das richtige Forum gefunden. Es geht um Symbole.

Und zwar um ein ganz bestimmtes. Ich habe es gestern in einer "Reise" gesehen und interssante Informationen dazu erhalten. Ich weiß das es das gibt,nur weiß ich nicht wie es heißt, also ist googlen nicht sehr hilfreich

Ich erinnere mich im Zusammenhang mit dem Druidentum daran, vielleicht kennt es jemand von euch.

Es sind zwei Kreise die sich bis zum Mittelpunkt übereinander schieben, dadurch entstehen zwei Kreuzpunkte mit einer Elipse in der Mitte und am äußeren Rand werden sie komplett von einem Großen Kreis umgeben.
In der Mitte entsteht eine Verbindunglinie zwischen den Schnittpunkten.

Es ging um ein energetisches Abbild von Dualität und Polarität, die Verbindung und die Möglichkeit mit ihnen zu arbeiten.Hm...schwierig mit Worten zu beschreiben.

Könnt ihr euch vorstellen welches Symbol ich meine?

Lieben Gruß
Morgenstern*

Morgenstern*  
Morgenstern*
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 05.04.2012


RE: Suche ein Symbol

#2 von Alfhir , 18.07.2012 12:53

hi...morgenstern....,
meinst du dieses symbol...... .





lg.....alfhir

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 chalice-well-5001-300x198.jpg 
 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Suche ein Symbol

#3 von Morgenstern* , 18.07.2012 13:06

Jaa, genau das.

Danke.
Chalice Well. Nennt man es so?
Da spuckt google aber nur eine Quelle in England aus.

Hat das Symbol noch einen Eigennamen? oder steht es nur in Zusammenhang mit diesem Quelldeckel?

fragende Grüsse
Morgenstern*

Morgenstern*  
Morgenstern*
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 05.04.2012


RE: Suche ein Symbol

#4 von Alfhir , 18.07.2012 17:30

ja....genau..... .

das symbol beinhaltet halt noch viel mehr. zum einen die verbindung der weiblichen und männlichen energie und der daraus entstehenden schnittmenge...(z.B ein kind,...oder wie im ägyp. horus....) zum anderen ist es für mich pers. die verbindung 2er kulturen und religiöser anschaungen wie dies beim christentum und unserer keltischen traditionen stattgefunden hat (gerade in glastenbury....) und auch immer noch tut. das was wir leben(oder besser gesagt was wir versuchen zu leben,....also auch eine vieleicht neue spirituelle kultur) ist das kind dieser beiden traditionen.

lg....alfhir......

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Suche ein Symbol

#5 von Morgenstern* , 18.07.2012 19:38

Guten Abend

was würd ich nur ohne Internet und Google machen

also ich hab ein bißchen gesucht und gefunden ... Vesica Piscis (Fischgefäß )
1. Die Verbindung zwischen Gott und Göttin
2. Ein Symbol für Jesus Christus ist wohl der Fisch der Christen drauß entstanden... da sieht man mal wieder das sie nur einen Teil des ganzen wahrnehmen

3. Die Vagina der Weiblichen Göttin
4. Das Grundmotiv in der Blume des Lebens
5. Eine Überlappung des Baum des Lebens
6. Eine geometrische Beschreibung quadratischer Wurzeln und harmonischen Proportionen

Die Erklärung meiner Spirits war noch ein wenig umfangreicher. Kurzfassung:
Am Anfang war .... Eins. Ein Raum und ein Funke
Dann wurde daraus Zwei - aus "Liebe =Sehnsucht" nach dem Gegenüber erzeugt
Dazu musste es eine Verschiebung die Dualität geben
und das erschuf den Zwischenraum (die Fischblase)
Dort agiert der Mensch
zwischen den inneren Schnittpunkten Dualität und den äußeren Begrenzungspunkten Polarität

...
schwierig das mit Worten zu erklären, in der "Reise" war das ganz einfach zu verstehen.

Danke für die Hinweise.

Lieben Gruß
Morgenstern*

Morgenstern*  
Morgenstern*
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 05.04.2012


RE: Suche ein Symbol

#6 von Merynea , 18.07.2012 23:21

Das ist wirklich ein wundervolles Symbol. Man schöpft soviel Kraft daraus. Es begleitet meine Mutter schon ein paar Jährchen und sie kann nur positives davon Berichten.

 
Merynea
Besucher
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2011


RE: Suche ein Symbol

#7 von Alfhir , 19.07.2012 14:43

Zitat von Morgenstern*



schwierig das mit Worten zu erklären, in der "Reise" war das ganz einfach zu verstehen.




.............ist manchmal so.... .

lg....alfhir.....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Suche ein Symbol

#8 von matodemi , 19.07.2012 22:33

Zitat von Morgenstern*

2. Ein Symbol für Jesus Christus ist wohl der Fisch der Christen drauß entstanden... da sieht man mal wieder das sie nur einen Teil des ganzen wahrnehmen




Weisst Du woher diese Interpretation stammt?

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Suche ein Symbol

#9 von Morgenstern* , 20.07.2012 07:06

Guten Morgen, Matodemi

Der Zusatz in Kursiv war meine Interpretation oder meinst du jetzt die Aussage an sich.
Eine besonders ausgiebige Quelle kann ich dir jetzt nicht nennen. Aus dem lateinischen Ausdruck für die beiden verbundenen Kreise Vesica Piscis = Fischgefäß könnte man einen Zusammenhang herleiten. Wobei das wohl nur die innere Mitte beschreibt.

Ich habs im Internet auf verschiedenen Seiten gefunden.
Im Zusammenhang mit heiliger Geometrie oder den Suchbegriffen Vesica Piscis + Ichthys
Z.B. hier - leider muss ich für solche Seiten immer den Übersetzter bemühen - http://symboldictionary.net/?p=1127
auf dieser Seite wird auch von der Geburt des Universums gesprochen, so wie ich es in der Reise als Info bekommen hatte.
Fand ich spannend (ich glaubs immer noch nicht das das funktioniert.. bin jedesmal überrascht und fasziniert. Das nächste Symbol mit Infos war gestern das Ankh aber das kannte ich - zumindestens vom Namen )

Morgenfrische Grüsse

Morgenstern*  
Morgenstern*
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 05.04.2012


RE: Suche ein Symbol

#10 von Alfhir , 20.07.2012 09:20

Zitat von Morgenstern*
Guten Morgen, Matodemi


Fand ich spannend (ich glaubs immer noch nicht das das funktioniert.. bin jedesmal überrascht und fasziniert. Das nächste Symbol mit Infos war gestern das Ankh aber das kannte ich - zumindestens vom Namen )



...klar funktioniert es...... nur manchmal reichen die worte auf dieser (grobstofflichen) ebene nicht aus die tiefe des mitgeteilten auszudrücken. weiss aber was du meinst.

lg...alfhir....

 
Alfhir
Besucher
Beiträge: 589
Registriert am: 18.11.2008


RE: Suche ein Symbol

#11 von Tatjana , 20.07.2012 20:45

Abend...
darf ich mal ein bisschen klugscheissern, hab´ ein paar Jahre Altgriechisch in der Schule gelernt.

Da ist mir auch das Wort "Ichthys" begegnet, also der Fisch. Es schreibt sich nur durch die griechischen Buchstaben etwas anders. Und so wie die Buchstaben INRI auf dem Kreuz Jesu jeweils für ein eigenes Wort stehen, ist es auch hier:

IΗΣΟΎΣ Iēsous = Jesus
ΧΡΙΣΤΌΣ Christós = Christus
ΘΕΟΎ Theoú = Gottes
ΥΙOΣ Hyiós = Sohn
ΣΩΤΉΡ Sōtér = Erlöser

Das griechische Wort für Fisch war einfach eine Abkürzung für Jesus und das, was die Gläubigen in ihm sahen. Historisch vermutet man, es sei eines der Erkennungszeichen der Urchristen untereinander gewesen, aber tatsächlich bewiesen ist das wohl nicht. Vor dem Hintergrund vermute ich, dass das Symbol, um das es hier geht, nicht wirklich etwas mit dem Fisch der Christen zu tun hat. Es sei denn, das archetypische Wesen des Zeichens hat sich schmunzelnd im christlichen Fisch versteckt...

Ich denke, wenn einem ein altes Symbol, das man zuvor nicht kannte, während einer Trancereise/Meditation begenet, dann kann man sich auf die damit übermittelten Informationen verlassen. So interessant es auch sein mag... was immer man später in Büchern etc. nachliest, sind Interpretationen... und oft nur unzureichend verstandene... wie Alfhir schreibt, können menschliche Worte eben nicht alles erfassen, was einem auf anderen Ebenen wortlos völlig klar erscheint.

philosophische Grüße aus Worpswede,
Tatjana

 
Tatjana
Beiträge: 1.697
Registriert am: 14.03.2009


RE: Suche ein Symbol

#12 von Lily , 20.07.2012 21:41

es heisst vesica piscis....

Lily  
Lily
Besucher
Beiträge: 50
Registriert am: 05.08.2010


RE: Suche ein Symbol

#13 von Tatjana , 21.07.2012 08:54

Zitat von matodemi

Zitat von Morgenstern*

2. Ein Symbol für Jesus Christus ist wohl der Fisch der Christen drauß entstanden... da sieht man mal wieder das sie nur einen Teil des ganzen wahrnehmen




Weisst Du woher diese Interpretation stammt?




Ja, das gesuchte Symbol heisst so. Ich bin auf die o.g. Frage eingegangen...

 
Tatjana
Beiträge: 1.697
Registriert am: 14.03.2009


RE: Suche ein Symbol

#14 von Shadow , 22.07.2012 12:01

Hi!

Zitat von Morgenstern*
2. Ein Symbol für Jesus Christus ist wohl der Fisch der Christen drauß entstanden... da sieht man mal wieder das sie nur einen Teil des ganzen wahrnehmen


Ich glaube nicht.

Gaaanz früher, im Reli-Unterricht, haben wir mal diese Entstehungsgeschichte für das Fischsymbol gelernt.

Zitat aus WIKIPEDIA:
Das griechische Wort für Fisch ἰχθύς (ichthýs) enthält ein kurzgefasstes Glaubensbekenntnis
(Ιησούς Χριστός Θεού Υιός Σωτήρ[ας]):

IΗΣΟΎΣ
Iēsous (neugr. Iisús) „Jesus“
ΧΡΙΣΤΌΣ
Christós „Christus“ (d.h. „der Gesalbte“)
ΘΕΟΎ
Theoú „Gottes“
ΥΙΌΣ
Hyiós (neugr. Iós) „Sohn“
ΣΩΤΉΡ
Sōtér (neugr. Sotíras) „Retter“/„Erlöser“
/Zitat

Wobei diese Deutung mit größter Vorsicht zu genießen ist. Die Gottgleichheit Jesu (Jesus = Sohn Gottes)
wurde ja erst erst viel später, beim 1. Konzil von Nicäa in Jahr 325, für die Christen festgelegt.

Könnte gut und gerne eine "Geschichtsverfälschung" sein.

Shadow

 
Shadow
Besucher
Beiträge: 108
Registriert am: 26.07.2011


RE: Suche ein Symbol

#15 von matodemi , 24.07.2012 09:11

Meine Frage betraf vor allem die Aussage, dass Christen wohl nur ein Teil des großen Ganzen wahrnähmen, die Antwort, dass dies die persönliche Interpretation war reicht mir.

Das Symbol des Fisches an sich gilt ja als Symbol der Urchristen (ob es dies war ist nicht geklärt). Die Fischblase sieht dem ähnlich, ist aber eben ein anderes Symbol.....

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


   

Visionssuche - Visonquest
Suche Tipps für eine kleine Trauerzeremonie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz