Zecken

#1 von Cailleach-Oidhche , 21.06.2012 16:55

Ich war gestern eine halbe Stunde im Wald und hatte 5 Zecken. Dazu muss man sagen, dass ich mit Rock und weitem ärmellosen Oberteil - und querwaldein, nicht auf (Menschen-)Wegen - gelaufen bin. Gegen Hirnhautentzündung (hier ist FSME-Gebiet) bin ich geimpft, also ist das nicht das Problem. Natürlich haben wir die Zecken gleich entfernt, sobald wir sie entdeckt hatten.

Dennoch wollte ich mal bei euch nachhören, wie ihr mit Zecken umgeht, was ihr tut, um euch zu schützen (also v.a. Zecken"angriffe" zu verhindern) usw. Ich bin gespannt auf eure Beiträge!



[Falls das hier der falsche Bereich ist, bitte ich um Entschuldigung. Bei Bedarf einfach verschieben. Vielleicht könnten wir auch einen "Wildlife"-Bereich brauchen? Oder gibt es so etwas und ich hab es einfach nur übersehen?]

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


RE: Zecken

#2 von Esme , 21.06.2012 19:09

Zecken kann man fast genauso wenig von ihrem Ziel abhalten wie Ratten *schüttel*

Selbst wenn man im Taucheranzug rumlaufen würde, sie finden einen Weg.
Es gibt ja genug Mittelchen in der Apotheke, oder nur eine Alternative erwähnt, wie Teebaumöl, alles muß man aber konsequent permanent einreiben, sonst hat man kaum eine Chance, egal was auf den Packungen steht.

Ich selber und mein Hund haben gute Erfahrungen mit Knoblauch gemacht, im Essen/Fressen, die Ausdünstungen können selbst diese Viecher nicht vertragen, da müssen aber die Mitmarschierer auch mit klar kommen und hier, wie bei anderen Mitteln, denke ich, ist das auch irgendwie Veranlagung, so wie Mücken immer ganz bestimmten Personen mehr Blut abzapfen als anderen...

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Zecken

#3 von Anna , 21.06.2012 19:31

Ich mag das Insektenmittel von der Firma Neumond. Ist bis jetzt auch das einzige, welches ich gefunden habe, was gescheit riecht. und auch noch wirkt

ansonsten...da ich auch jemand bin, der gerne Zecken sammelt, habe ich mich irgendwann mit der Karde auseinandergesetzt. Storl empfiehlt sie gegen Borreliose, was auch von Zecken übertragen wird. Und was diese Pflanze aber auch hat, und was ich in diesem Fall als sehr wichtig empfinde, ist, dass sie ein gutes System hat, um Insekten am hochkrabbeln zu hindern. (wenn du eine entdeckst, schau dir mal an, wie sie die BLätter angeordnet hat, in den Ansätzen kann sich wasser sammeln. Und dann ertrinken die hockrabbler. und sie kriegt sie alle!. Ist ein echt super ausgeklügeltes System.
Noch dazu ist es Pflanze die dir energetisch hilft, dich so aufzustellen, dass keine "Räuber" an dir andocken können.

ich verbinde mich anfang des Zeckenjahres mit der Karde, bitte sie um Unterstützung und ab und an, wenn ich dann in brenzlige ZEckensituationen komme (Rock im langen Gras) dann rufe ich sie nochmal bewußt auf. Und bis jetzt (danke liebe Karde !) habe ich keine Probleme mehr mit den Biestern.

Die Karde ist übrigens auch echt einfach energetisch zu fühlen. Also wer überhaupt mal Auren von Pflanzen wahrnehmen möchte, oder energetische Felder wahrnehmen will, kann bei der karde anfangen. Sie macht es einem sehr leicht, auch wenn man wenig Feingefühl besitzt. also eine gute Pflanze zum beginnen.

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Zecken

#4 von elHakim , 21.06.2012 20:52

Ich nehme gerne Damen mit, die die Viecher für mich anziehen.

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Zecken

#5 von Schwarzer Wintertag , 21.06.2012 22:32

Einen angenehmen Abend wünsch ich Euch

Auch ich bin sehr oft Querfeldein unterwegs.
Ich ziehe mich dabei immer fest an. Das heißt Boots(das sind in meinem Fall Lederstiefel 18 Loch) , lange Hosen, langärmlig.
Ich hatte in den vergangenen 20 Jahren auf diese Weise gerade einmal 2 Zecken an mir entdeckt.

Wenn ich mich recht entsinne, reagieren Zecken(Bei uns nennt man sie "Holzböcke" auf Schweiß/Blutgeruch und/oder lassen sich auf umherschweifenden Lebewesen abstreifen. Ich kann mich aber auch irren.

LG, der schwarze Wintertag.

Edit:
Ich habe natürlich auch ein Bild von einer Zecke in meinem Fundus.
Mit Ohrenzwickern sind Zecken wahrscheinlich dick liiert^^

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Zecken

#6 von Nachtfalke , 22.06.2012 09:19

Hey,

ich bin ja auch öfters draußen. Helfen tut eine lange Hose, notfalls die Hosenbeine in die Socken stecken. Da hat man ganz allgemein schon einen recht guten Schutz, zumindest von unten. Ansonsten hilft wohl nur absuchen, wenn man wieder dabei ist - auch gegenseitig. Ansonsten einfach eine Zeckenzange mitnehmen.

Das mit dem Teebaumöl wusste ich nicht. Wie macht ihr das denn? Tragt ihr das direkt auf die Haut auf oder verdünnt ihr es?

Nachtfalke  
Nachtfalke
Besucher
Beiträge: 340
Registriert am: 08.09.2010


RE: Zecken

#7 von Moondog , 22.06.2012 09:40

Zitat von elHakim
Ich nehme gerne Damen mit, die die Viecher für mich anziehen.



*lach*... mein Tipp früher mal war: "Nimm einen Hund mit, Zecken krabbeln immer zuerst auf ihn" ...was anscheinend stimmt: ...meine erste Zecke hab ich mir "gefangen" als ich keinen Hund mehr hatte.

Liebe Grüsse
von Dagmar

PS: Das Foto ist phänomenal ...und ich bin froh das es nicht unter "Bilder von meinen Lieben" gelandet ist

 
Moondog
Besucher
Beiträge: 371
Registriert am: 04.12.2010


RE: Zecken

#8 von Esme , 22.06.2012 11:00

Hi Nachtfalke
mit dem Teebaumöl mußt du ausprobieren, wie du es am besten verträgst. Dann ist es ja auch eine Kostenfrage, verdünnt hält länger in der Flasche, unverdünnt auf der Haut schützt länger.
Ich selbst ertrage den Geruch nicht, dann lieber einen Herren mitnehmen, der sie für mich fängt denn meine Katzen gehen ihre eigenen "Holzbock-Wege"

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Zecken

#9 von Dolben , 22.06.2012 17:42

Farn(-Kraut) hilft gegen Zecken.
In die Hundehütte legen oder die Haut damit einreiben.

Ein alter Förster wußte das...

Dolben  
Dolben
Beiträge: 618
Registriert am: 30.10.2010


RE: Zecken

#10 von Cailleach-Oidhche , 25.06.2012 00:14

Vielen Dank für eure Beiträge!

Wir suchen uns immer gleich nach einem Waldspaziergang ab und entfernen gefundene Tiere sofort. Das nächste Mal werde ich wohl auch wieder eine Hose anziehen, wenn ich durchs Gelände marschiere.

Zitat von Anna
Ich mag das Insektenmittel von der Firma Neumond. Ist bis jetzt auch das einzige, welches ich gefunden habe, was gescheit riecht. und auch noch wirkt
ansonsten...da ich auch jemand bin, der gerne Zecken sammelt, habe ich mich irgendwann mit der Karde auseinandergesetzt.


Danke für die beiden Tipps.
Ich werd mich mal umsehen, ob ich diese Pflanze bei uns entdecke. Bis dahin hatte ich den Namen noch gar nicht gehört, aber ich habe mich gerade ein bisschen schlauer gegoogelt.

Zitat von elHakim
Ich nehme gerne Damen mit, die die Viecher für mich anziehen.


Das hat sich mein Mann diesmal auch gedacht. Normalerweise teilen wir uns die immer brav; diesmal hab ich alle abbekommen.

Zitat von dolben
Farn(-Kraut) hilft gegen Zecken.
In die Hundehütte legen oder die Haut damit einreiben.


Stinknormales Farnkraut? Das muss ich auch mal ausprobieren.

Zitat von Esme
Es gibt ja genug Mittelchen in der Apotheke, oder nur eine Alternative erwähnt, wie Teebaumöl, alles muß man aber konsequent permanent einreiben, sonst hat man kaum eine Chance, egal was auf den Packungen steht.


Uh Teebaumöl, dann lieber Knoblauch.

Zitat von Esme
und hier, wie bei anderen Mitteln, denke ich, ist das auch irgendwie Veranlagung, so wie Mücken immer ganz bestimmten Personen mehr Blut abzapfen als anderen...


Oh ja, da schreie ich auch immer ganz laut "hier"...

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


RE: Zecken

#11 von Dolben , 25.06.2012 22:21

Ja. Stinknormales Farnkraut hilft.

Dolben  
Dolben
Beiträge: 618
Registriert am: 30.10.2010


RE: Zecken

#12 von Ceridwen , 27.06.2012 06:59

Sich damit einreiben, oder wie machst du das?

Wir waren einmal zu einem Ritual im Wald. Es war warm und wie viele andere auch hatte ich eine kurze Hose an und ein T-Shirt. Eine jÄgerin nicht. Alles verschnürt, wegen den Zecken. Sie war die einzigste, diedann auch welche hatte.

Ceridwen  
Ceridwen
Besucher
Beiträge: 195
Registriert am: 08.10.2010


RE: Zecken

#13 von Anna , 27.06.2012 09:57

Zitat von Ceridwen
Alles verschnürt, wegen den Zecken. Sie war die einzigste, diedann auch welche hatte.



Und was lernen wir daraus?? Was man fürchtet bekommt man auch!



Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Zecken

#14 von Ceridwen , 27.06.2012 14:44

Ceridwen  
Ceridwen
Besucher
Beiträge: 195
Registriert am: 08.10.2010


RE: Zecken

#15 von elHakim , 27.06.2012 23:14

Ich glaube niemals, was ein Prof. sagt...

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


   

Migräne
Pharmaindustrie hat kein Interesse an gesunden Menschen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz