Kindling, Wilderling und Grummeling

#1 von Sinaris , 18.06.2012 00:16

Als Aufhänger wähle ich wieder eine virtuelle Definition aus meinen gefühlten Welten.

Inspririert bin ich aus dem Seifenblasen-Thread von Anna und dem Gedanken darüber wie wir uns geben. Irgendwann "beschliessen" wir aus unserem kindlichen Gemüt, in die Pupertät zu stürzen und lassen dann die abgeklärtheit des Erwachsenseins folgen. Naja... so zumindest nach den allgemeinen Statuten, eh? Ich weis, das hier viele alternative Geister leben, aber darum gehts gerade weniger, als um die Frage WARUM seit Ihr denn so alternative Geister? Nein stimmt garnicht. Eigendlich interssiert mich, warum wir irgendwann nicht mehr im Karussell fahren wollen oder tonnen von Chips und Zuckerwatte von unserem Geld kaufen.

Ich muss gestehen, ich hab mir im letzten Herbst den Wunsch mit 2 Stunden im Lieblingskarussel erfüllt. Warum kam ich mir dabei doof vor? OK... gebe zu, kann ich nur selbst beantworten. Warum brauche ich als fast 40er Kerl nen Mentalen Darfschein für ein Röhrchen mit dem ich Seifenblasen mache? Meine Herren... wenn ich mal darüber nachdenke, wie viele Sachen ich eigendlich mal machen wollte, die ich nun locker umsetzten könnte spüre ich fast die Prügel von dem kleinen Jungen von damals.

Wow... als emanizipierter Mann des 21. Jahrhunderts müsste ich jetzt wohl auf eine verfrühte Midlifecrisis tippen, eh?

Egal ob Männlein oder Weiblein... tut mir mal einen Gefallen. Wenn Ihr zurückdenkt und einfach mal von Damals nach vorne schaut. Was wäre da das, was Ihr durchziehen wolltet...

Vergesst dabei mal ernst und Umsetzungsmöglichkeit...

Sinaris  
Sinaris
Beiträge: 882
Registriert am: 15.06.2009


RE: Kindling, Wilderling und Grummeling

#2 von greenman , 18.06.2012 16:20

Sinaris,

Das geht fast gar nicht. Was mir als Knaben vorschwebte, gibt es jetzt, wo ich Opa bin, nicht mehr. Und was es heute zu tun gibt, gab's damals nicht, also konnte es mir nicht vorschweben ...

Z.B. wäre ich so gerne Dampflokführer geworden. Die Möglichkeiten dazu gibt's nur noch bei ein paar Museumsbahnen; als ich ins Berufsleben eintrat, war der Regelbetrieb unter Dampf vorbei und die Zeit der Museumsbahnen noch nicht angebrochen.

Andersherum: Damals waren Roboter reine Science Fiction - heute übersetze ich u.A. Betriebsanleitungen für Industrieroboter.

Man muss es halt nehmen, wie es kommt.
Ich denke, im Mittelalter war es anders. Da konnte man noch davon ausgehen: "Wenn ich so alt bin, wie Papa jetzt ist, mache ich das, was Papa jetzt macht." Egal, ob Papa Bauer, Handwerker, Kaufmann, Gelehrter oder Adeliger war!

Blessings,
Greenman

greenman  
greenman
Beiträge: 146
Registriert am: 07.08.2011


RE: Kindling, Wilderling und Grummeling

#3 von Esme , 18.06.2012 18:34

Tja Sinaris

ich währe auch gern Lokführerin geworden, mein Vater nahm mich oft auf "seiner" Dampflok mit, nur gab es damals noch keine Lokführerinnen, auch E-Lok nicht, aber Alternativen bei der DBB, die ich nicht wollte und manchmal muß ich denken: hätte ich nur auf meinen Vater gehört, dann wäre ich Beamtin und hätte mein Auskommen...
aber glücklich wäre ich sicher nicht...
meinen Beruf meiner Wahl übe ich immer noch aus, kreativ sein, nicht unbedingt nur noch mit Nadeln und Faden oder am Küchenherd, sondern auch mit der großen, weiten Welt vieler Techniken...

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Kindling, Wilderling und Grummeling

#4 von Anna , 18.06.2012 21:14

Zitat von Sinaris

Egal ob Männlein oder Weiblein... tut mir mal einen Gefallen. Wenn Ihr zurückdenkt und einfach mal von Damals nach vorne schaut. Was wäre da das, was Ihr durchziehen wolltet...




Ich habs gemacht...wenn es um die großen Fragen im Leben geht...

die kleineren...gut ein großer Obstbaumgarten ist es nicht geworden, aber so ein schöner großer Kirschbaum steht im Garten...und ich habe ja noch ein paar Jährchen...

Mein Geld gebe ich immer noch für Zuckerwatte und Chips aus...auch wenn sie immer noch Bücher heißen...und ich pflücke immer noch Wiesenblumen und puste Seifenblasen...Und klettere im Kirschbaum rum... dafür bleibt dann die WOhnung schmutzig, weil soo viel Zeit am Tag hat frau ja nicht...aber das ist mir dann auch egal. Es gibt wichtigeres im Leben als vernünftig die Wohnung zu putzen...

aber ja, ich kann mich dran erinnern...es gab mal eine Zeit, da war die Gefahr groß diese ganzen Dinge die wichtig sind und das Leben ausmachen hintenan fallen zu lassen, weil als Erwachsener macht man das ja nicht mehr...man ist ja jetzt vernünftig...in dieser Zeit ist mir aber OBOD begegnet...und der lehrt einem ja so schön nur auf sich zu hören, und nicht auf die Blicke anderer
von daher Glück gehabt!

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Kindling, Wilderling und Grummeling

#5 von elHakim , 20.06.2012 23:15

Ist es nicht wunderbar, dass sich unsere Ansichten - mit der Fülle der täglichen Erfahrungen - alle 10 Jahre komplett ändern? Ich mag heute nicht mehr bis zur Ebbe im damals spärlich gefüllten Schülerportemonnaie Auto-Scooter auf dem Rummel fahren.
Man beginnt alt zu werden, wenn man eine Vergangenheit hat. Ich erinnere mich gerne an meine Auto-Scooter-Tage, an Besäufnisse bis weit nach dem Abwinken ein paar Jahre später und freue mich zugleich, das mitgemacht zu haben. Es bleibt mir aber bewusst, dass das meine Vergangenheit ist.

Glücklich ist der, der seine Vergangenheit nicht bereut. Denn das würde verschwendete Lebenszeit bedeuten. Ein besonderer Glückspilz ist aber derjenige, der den Weg, der vor ihm liegt, nicht nur als Mühsal empfindet, sondern als anspornende Herausforderung annimmt.

@Sinaris: Was ist eigentlich ein Kindling usw.? Ich bin bei modernen Fremdwörtern etwas unterbelichtet.
Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Kindling, Wilderling und Grummeling

#6 von Anna , 21.06.2012 19:50

Zitat von elHakim


Glücklich ist der, der seine Vergangenheit nicht bereut.




Vaut mieux vivre avec des regrets qu'avec des remords,

wie der Franzose sagt...im Deutschen unterscheiden wir nicht wirklich zwischen "regret" und "remords" was ich schade finde. bei uns ist beides bedauern.
Übersetzt heißt es sowas wie,

es ist besser mal zu sagen, "wieso habe ich bloss", anstatt zu sagen..."ich wollte immer"...

nachdem mir 23 Jahre lang eingeredet wurde, ich könne nicht singen, habe ich Gesangsunterricht genommen. und jetzt müssen die Leute nicht mehr den Raum verlassen, wenn ich anfange... Trotzdem wird es wohl nie für die voice of Germany reichen, sondern nur für die grauenhaften lustigmacher von DSDS

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


   

Mensch vs Vegan
Das Müll Problem

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de