Holunderblütensirup

#1 von Cailleach-Oidhche , 11.06.2012 10:37

Holunderblütensirup ist sehr lecker, v.a. im Sommer gekühlt mit Wasser (oder Sekt, wenn man Alkohol trinkt). Wir haben 2 Mal angesetzt, weil Familie und Freunde total begeistert sind.
Die Holunderblüte ist dieses Jahr fast schon dabei. Wenn ihr Glück habt, findet ihr aber noch ein paar. Die nächste kommt jedoch bestimmt; deswegen hier das Rezept, das wir benutzt haben:

Holunderblüten von 20-30 Dolden ausschütteln und von den Stielen befreien.
3kg Zucker in 1,5 Liter Wasser auflösen, dazu erhitzen.
100g Zitronensäure in 0,5 Liter Wasser lösen.
Wenn der Zucker vollständig im Wasser gelöst ist, Zitronensäure-Lösung dazugeben.
Umrühren und Holunderblüten hinzufügen.
24-36 Stunden stehen lassen, durch ein Tuch abseihen, noch einmal aufkochen, und in Flaschen abfüllen.

Und fertig ist der Holunderblütensirup. Das Rezept oben ergibt ein bisschen weniger als 3,5 Liter.

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


RE: Holunderblütensirup

#2 von Ravenwings , 11.06.2012 11:29

Ich hab dieses Jahr auch mal Probeweise Sirup gemacht, allerdings mit echter Zitrone statt dem Pulver.
Muss sagen, mein Fall ist es nicht unbedingt, gut dass ich erstmal nur wenig gemacht habe

Fast ähnlich lässt sich aber ein leckerer Brotaufstrich herstellen. Der schmeckt mir sehr gut, deswegen sorg ich jetzt erstmal für Nachschub

 
Ravenwings
Beiträge: 860
Registriert am: 23.06.2010


RE: Holunderblütensirup

#3 von WaldSeele , 11.06.2012 20:40

ich darf dieses Jahr keinen machen, weil von letztem Jahr noch so viel übrig ist..
ich find das Getränk seeeehr lecker!!.. ich erinnere mich an den ersten Tag, da ich es trank, als sei es gestern gewesen.. wir waren auf einer Reise durch Schweden plötzlich auf ein fremdes Grundstück geraten und als ich nach dem Weg fragen wollte, öffnete mir eine silberhaarige Frau mit seltsamen Augen die Türe, wir kamen ins Gespräch und sie lud uns zum Holunderblütensirup ein.. dieses Erlebnis und die sich anschließenden Tage dort schwingen immer mit, wenn ich davon trinke

ich hab auch Zitronensaft verwandt und VIEL mehr Dolden, zwei große Tüten voll auf gut drei Liter Wasser .. ich hab se nicht von den Stielen befreit, weil sie sich so leichter wieder aus dem Ansatz entfernen lassen.. ich hab drauf geachtet, dass die Blüten die ganze Zeit von Flüssigkeit bedeckt waren mithilfe eines Tellers, den ich oben drauf gelegt hab.. ich mag's mit Wasser, sehr erfrischend.. und der Sommer schmeckt so raus.. grad im Winter hat's mir viel inneres Licht geschenkt!

trage mich mit dem Gedanken, die Reste von letztem Jahr zu Gelee umzuwandeln.. bin mir nur unklar wie.. denn ich müsste dem Sirup ja erst einmal Wasser zusetzen, weiß aber nicht, wieviel .. hat jemand da vll eine Idee für mich?

liebe Grüße

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


RE: Holunderblütensirup

#4 von Esme , 12.06.2012 19:07

hmmmmmmmmmmm...das ist eine gute Frage...ich würde da einfach herum experimentieren, aber soviel Sirup hast du wahrscheinlich nicht

wenn du noch das Rezept hast, also die Anteile, Blüten+Zuckersirup, dann mußt du umrechnen, waren die Blüten frisch oder getrocknet?

bei frischen Blüten brauchst du weniger Wasser, oder sogar gar keins, da würde ich verfahren wie bei Marmelade, 2 Teile Sirup + 1 Teil Gelierzucker

waren die Blüten getrocknet, brauchst du wahrscheinlich mehr Wasser, vielleicht 1 Teil Sirup, 2 Teile Wasser, 1 oder 2 Teile Gelierzucker

hilfreich ist die Gelierprobe, nach dem Kochen einen Teil auf einen Teller geben und warten ob er fest wird, wenn nicht, kann man immer noch mal mit einer Zuckerzugabe aufkochen

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Holunderblütensirup

#5 von elHakim , 12.06.2012 22:57

Hallo Esme,

wiiiee, umrechnen? Also Anzahl der Blütenblätter minus Läusepresslinge, darus die 4. Quadratwurzel mal Pi. Gut, das ich nicht weiß, was daraus wird. Aber ich mag das Gelee, völlig unberechnet.

AlHakim, als absoluter Unkoch.

P..S.: Diesen Beitrag würde ich selber als wenig qualifiziert einstufen. Simply nonsense

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Holunderblütensirup

#6 von Esme , 13.06.2012 10:13

Spaß muss sein elHakim , das Leben ist Ernst genug und allein durch "rumblödeln" kommt man auf die besten Ideen

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Holunderblütensirup

#7 von Ravenwings , 13.06.2012 11:22

Ich nehme fürs Gelee lieber Apfelsaft statt Wasser. Schmeckt etwas fruchtiger

 
Ravenwings
Beiträge: 860
Registriert am: 23.06.2010


RE: Holunderblütensirup

#8 von Esme , 13.06.2012 18:42

bleibt denn vom Hollerbeer-Geschmack noch was übrig

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Holunderblütensirup

#9 von Ravenwings , 13.06.2012 19:32

klar, den schmeckt man raus. Ich mag das so lieber, die Kombi von Holunder und Apfel gefällt mir ganz gut.
Zumal der Apfelsaft dem Gelee eine schöne Farbe verleiht (schön bernsteinfarben).

Ich lasse die Blüten aber auch im Apfelsaft über Nacht ziehen. Kann sein, dass so der Geschmack intensiver hervorkommt.

 
Ravenwings
Beiträge: 860
Registriert am: 23.06.2010


RE: Holunderblütensirup

#10 von Esme , 14.06.2012 07:35

das macht Sinn

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Holunderblütensirup

#11 von WaldSeele , 14.06.2012 14:57

Danke für die Tipps

lieber Gruß

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


RE: Holunderblütensirup

#12 von Anna , 16.06.2012 18:49

Was du auch machen kannst ist die Kombi von Erdbeermarmelade mit Hollerblüten...da kannst du einfach Erdbeermarmelade machen und dann einen Teil des Zuckers mit dem Sirup ersetzen. also 300 gramm zucker durch 600 ml Sirup. oder so. je nachdem wieviel Zucker dein Sirup hat.

aus dem sirup selbst...Marmelade machen...

wenn ich 500 ml Sirup habe, habe ich ca 250 g Zucker...gelee wird mit 700ml saft auf ein Kilo Zucker gemacht bei 1:1. macht...

probier mal: 500ml Sirup, 200 ml Wasser, und 250 g Zucker und so ein 2:1 Geliermittel...
Müßte machbar sein.

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Holunderblütensirup

#13 von WaldSeele , 09.07.2012 17:14

ach, ich seh grad, dass ich hier gar nix mehr geschrieben hab.. gelesen hatte ich's schon..
vielen Dank also - nachträglich.. für die Berechnung und so

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


RE: Holunderblütensirup

#14 von Anna , 21.07.2012 21:38

hast du`s ausprobiert ? und wenn ja was? die Erdbeermarmelade mit oder die Hollermarmelade alleine?

hat es was funktioniert?

Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Holunderblütensirup

#15 von WaldSeele , 22.07.2012 21:51

Danke Deiner Nachfrage, liebe Anna.. leider konnt ich das bis jetzt noch nicht machen, da die Sommer-Grippe gute drei Wochen angehalten hat und ich erst langsam wieder besser werde.. aber es steht auf der Liste, die ich - außer all der liegen gebliebenen Dinge - noch erledigen möchte/muss

lieber Gruß

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


   

Duftender Waldehrenpreis
Frische Kräuter zu Tee aufbrühen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de