Kinderleichter Zugang

#1 von Tide ( Gast ) , 05.06.2012 13:10

Zitat
Ist also Neoschamanismus kultureller Diebstahl?



fragte der Autor auf Nornisaett.

Ich antworte: Man sollte sich erstmal darüber klar werden, was ein Schamane, ein Saman, ein Sehman, ein Seher ist. Ungeachtet aller Hüte, Fahnen, Folkloren und Anleitungen aus dem RoRoRo Verlag zu 23 Euros.

Was passiert da, wenn man all den Kram weglässt? All die südamerikanischen Panthermagier aus der Villoldoecke, den mit Don Juan als Lichtei herumfliegenden Castaneda, die tibetischen Geisterläufer und ähnliche Abenteuergeschichten.

1) Wir schlagen eine Trommel und sehen nach einiger Übung zusammenhängende Minigeschichten und Figuren, die man durchaus für Tiere halten kann.

Doch anstatt nun daraus neue Eso-Phrasen zu basteln ( "Die Kraft war mit mir" "mein Verbündeter bewegte meinen Montagepunkt" etc ) liegt mir mehr daran, herauszufinden, ... was passiert da eigentlich genau?

Meine Antwort: Die Bässe aktivieren den Beckenboden und die unteren Chakren. Dh, die Imaginationskraft liegt beim Bauchgehirn, was ja auch im autogenen Training deutlich wird, die bildhafte Tiefenentspannung geht einher mit tiefer Bauchatmung.

2) Nun werden wir bei einiger Übung erleben, es geht auch ohne Trommel, man muß eigentlich nur zuversichtlich sein und sich entspannen können.

Dann wird man feststellen ... in autogenen Trainingsreisen, in Jungs aktiver Imagination, .... u.v.a. Techniken kann jedermann/frau solche Bilder und Reisen erleben! Und diese schlichten, so leicht zu erlangenden Reisen sind nicht anderes als die geistige Welt von Avalon & Co.

Denn was ein RJ Stewart lehrt - innerer Tempel, Lebensbaum, ... das kann man ausbauen. Da gibt es Profis, die können zusammen in Räume gehen und sich dort sehen. Sowas suche ich u.a. hier auch, wer sich in solchen Techniken auskennt, bitte per PN melden.

3) Und dann werden wir ganz erstaunt sehen - jedes Kind kann es, ich konnte als Kind Ahnen und Engel sehen, ... was heißt ... geistiges SEHEN ist ein back to the roots. Zu den geistigen Wurzeln.


Dh, wir brauchen keine neo-eso-imperialen Schuldkomplexe aufzubauen, ... wir kommen nach Hause, wenn wir anfangen, das Unsichtbare .... zu würdigen und ernst zu nehmen. Zu unseren geistigen Roots.


grüsles

Tide

RE: Kinderleichter Zugang

#2 von Anna , 05.06.2012 19:38

puhh. ich bin gerade am überlegen ob es wirklich so einfach ist...
also den schritt mit der trommel habe ich persönlich ausgelassen, und ist auch nicht wichtig. Ich glaube nicht, dass diese Kunst allein über die aktivierung der Basischakren passiert, kann helfen und sinnvoll sein, (zwecks Erdung) aber nicht zwingend notwendig. aber ist ein sinnvoller Weg um anzufangen. (zwecks Erdung)


avalon und co fand ich persönlich immer anstrengend, meine Welt enstpringt eher der anderen Seite und nicht einer Fantasy Welt von einer Autorin, aber vielleicht ist das ganz allgemein mein Problem mit dem Fantasy genre...und sorry, ja, ich kann mit dieser Avalon welt nichts anfangen. Ich weiß dass es für viele ein Türöffner war, aber für mich ist es eher ein Türschließer.
ich halte mich lieber in den überlieferten Mythen auf. das waren für mich die Türöffner, bzw, die Landschaft und was dort an geistiger Welt zu Hause ist, da fühle ich mich wohler, als in irgendeiner Fantasywelt. (egal von wem) ( Anna hat sich geoutet als Fantasy verschmäherin )

Ja geistiges Sehen ist ein Back to the roots, ein Back to nature. Da man anfängt sich mit der geistigen Welt um uns auseinanderzu setzen. bzw sie kennen zulernen.

was sind denn bitte neo eso schuldkomplexe? oder hatte ich da das Glück auf meinem Weg keinen begegnet zu sein?

und mittels Lichtkörper treffen...geht. Aber ich weiß, dass ich das nicht immer will. Und momentan habe ich schlicht keine Zeit für so etwas. Bin schon froh, wenn ich allgemein Zeit für meine Meditationen finde. Wenn die Kinder mal wieder älter sind...und ich wieder mehr freiräume habe...
deine Frage hört sich so nach rumspielen an...und dafür habe ich momentan schlichtweg keine Zeit.

um zu deiner Eingangsfrage zurück zukommen, ob neoschamanismus kultureller Diebstahl ist...kommt darauf an wo du in der Welt zu Hause bist...die meisten Indianer sind sehr vorsichtig und sehr auf Reinhaltung bedacht, aus ihrer Geschichte der unterdrückung heraus, und wenn du nach Russland schaust, dort sind die sibirischen Schamanen selbst die größten sammler und in den Kessel rührer, auch aus ihrer Geschichte der Unterdrückung heraus...also es ist alles möglich. Das es kultureller Diebstahl ist und das es einfach nur der Weg der Welt und des Lebens ist.

und ja es ist so einfach einfach anzufangen. Und wenn man dann anfängt mit der Natur zu leben, kommt man auch da raus, wo die indigenen Völker stehen, es ist nur so mühselig sich alleine an all das zu erinnern, also wieso nicht von den Ahnen lernen? Ist auch einfach. Man muss nur seinem eigenen Herzen folgen, dann weiß man was einem nicht weiterhilft, und was ja.



Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Kinderleichter Zugang

#3 von piwo , 05.06.2012 20:57

Sei gegrüsst Tide,

ich verstehe deinen Beitrag nicht so ganz
Für mich stecken da zu viel Verallgemeinerungen drin, wo ich wenig mit anfangen kann

Zitat von Tide
ich konnte als Kind Ahnen und Engel sehen


Das finde ich interessant und versuchst Du dieses wieder zu lernen?

 
piwo
Beiträge: 433
Registriert am: 28.10.2010


RE: Kinderleichter Zugang

#4 von Schwarzer Wintertag , 05.06.2012 22:30

Einen angenehmen Abend wünsch ich Euch.

Nun, ich baue für mich keinerlei Schuldgefühle auf.
Auch nicht, wenn ich ganz bewust und unter Vorsatz alles annehme, wenn ich alles aus allen möglichen Kulturen übernehme, was ich für mich nutzen kann.
Was mich weiterbringt, kann nicht falsch sein. Auch wenn ich fernes Wissen sozusagen >aktiv fremdbenutze<.
Denn das tue ich. Und ich fühle mich gut dabei.

- Nun gut, ich nutze keine Trommeln, um Reisen zu können. Diese habe ich noch nie gebraucht.
Sie haben mich eher behindert.
Ich habe einen anderen Rythmus. Womöglich ist es der meines Herzschlages.
- Nun gut, ich wurde nie von einem Menschen ausgebildet. Alles, was ich kann, habe ich aus mir selbst heraus erlernt.
- Nun gut, ich mache keine Rituale. Alles läuft für einen Aussenstehenden relativ unspektakulär, ja sogar völlig unscheinbar ab. Ich habe im inneren Denken die Dualität abgelegt, denn sie hindert mich. Dualität zwingt mich zu Wertungen, welche es in der Anderswelt nicht geben darf. In der ANderswelt darf NICHT menschlich gewertet werden.

Viele Dinge in meiner eigenen Welt sind ähnlich oder sogar identisch mit inneren Techniken, Gaben, Hintergrundwissen, Wertungen usw. anderer Kulturen.
Womöglich ist es Zufall. Womöglich soll ich nicht anders.
Fakt ist: Ich will nicht anders.

Aber muß ich mich deswegen schämen? Muß ich mir künstlich ein Schuldgefühl konstruieren?
NEIN.
Man hat denen welche ES können, ihr Wissen, ihre Gaben, ihre Fähigkeiten nicht umsonst geschenkt.

Und ja, der Zugang ist Kinderleicht.
Jeder kann es, wenn er es für sich zuläßt, zeitgleich nicht nach aussen hört (denn die Leute reden viel, wenn der Tag lang ist), sondern nur ganz tief in sich hinein.

LG, der Schwarze Wintertag.

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Kinderleichter Zugang

#5 von Schwarzer Wintertag , 05.06.2012 22:43

Ich hatte vergessen zu erwähnen, das alles das, was wir heute in - ich sage einmal --> spiritueller Hinsicht tun <-- , ein EINVERNEHMLICHER kultureller Diebstahl ist, dessen wir uns nicht schämen dürfen.
Denn dieser Diebstahl ist vom Ursprung der Natur ganz genau so, wie er Tag für Tag auf der ganzen Welt geschieht, gewollt. Sofern nichts mißbraucht wird.

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Kinderleichter Zugang

#6 von Tide ( Gast ) , 05.06.2012 23:28

Zitat von Anna
puhh. ich bin gerade am überlegen ob es wirklich so einfach ist...



ich sehe gerade, wie es immer schwerer wird.




Zitat
also den schritt mit der trommel habe ich persönlich ausgelassen, und ist auch nicht wichtig. Ich glaube nicht, dass diese Kunst allein über die aktivierung der Basischakren passiert, kann helfen und sinnvoll sein, (zwecks Erdung) aber nicht zwingend notwendig. aber ist ein sinnvoller Weg um anzufangen. (zwecks Erdung)



Nicht wichtig, aber es macht Spaß.

*bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum bum -endlosschleife*


Zitat
avalon und co fand ich persönlich immer anstrengend, meine Welt enstpringt eher der anderen Seite und nicht einer Fantasy Welt von einer Autorin, aber vielleicht ist das ganz allgemein mein Problem mit dem Fantasy genre...und sorry, ja, ich kann mit dieser Avalon welt nichts anfangen.



Okeee, sagen wir: Anderswelt. Geht das?



Zitat

Ja geistiges Sehen ist ein Back to the roots, ein Back to nature. Da man anfängt sich mit der geistigen Welt um uns auseinanderzu setzen. bzw sie kennen zulernen.



mehr wollte ich nicht sagen!



Zitat
was sind denn bitte neo eso schuldkomplexe? oder hatte ich da das Glück auf meinem Weg keinen begegnet zu sein?







Zitat
und mittels Lichtkörper treffen...geht. Aber ich weiß, dass ich das nicht immer will. Und momentan habe ich schlicht keine Zeit für so etwas.



Okee. danke, das du es erwägt hast!



Zitat
deine Frage hört sich so nach rumspielen an...und dafür habe ich momentan schlichtweg keine Zeit.



Nein, ich bin sehr ernsthaft.

Ich bin sehr konzentriert.

ciao

Tide

RE: Kinderleichter Zugang

#7 von Tide ( Gast ) , 05.06.2012 23:34

Zitat von piwo
Sei gegrüsst Tide,

ich verstehe deinen Beitrag nicht so ganz
Für mich stecken da zu viel Verallgemeinerungen drin, wo ich wenig mit anfangen kann



Hi Piwo,

hach, ich habe nur erzählt, das das ganz tolle schamanische Sehen eine kinderleichte Sache ist, die jeder kann, man/frau muß nur dran bleiben.

Weil dieser andere Autor da fragte, rauben wir andere damit aus - NEIN! wir kommen zu uns zurück, zu dem, was wir als Kinder alle konnten - die Dimensionen des Unsichtbaren erleben.

das ist allgemein ja, aber mehr wollte ich auch nicht sagen.

Ich wollte also quasi die Wichtigkeit aus der Sache nehmen.



Zitat

Zitat von Tide
ich konnte als Kind Ahnen und Engel sehen


Das finde ich interessant und versuchst Du dieses wieder zu lernen?


#

Ja, ich konnte Ahnen, Engel und Tiere sehen, Gedanken lesen und reisen. Das reinigt sich nun alles wieder, wurde ja durch die soziale Konditionierung verdrängt und in den Keller/Unterbewusste gepackt.

gruss

Tide

RE: Kinderleichter Zugang

#8 von Tide ( Gast ) , 05.06.2012 23:44

Zitat von Schwarzer Wintertag
- Nun gut, ich nutze keine Trommeln, um Reisen zu können. Diese habe ich noch nie gebraucht.
Sie haben mich eher behindert.
Ich habe einen anderen Rythmus. Womöglich ist es der meines Herzschlages.




hi there

cool, da klingelt was. Ich raube dich jetzt ganz ohne Schuldgefühle aus, sozusagen!

Weil ich dann mit meinem Herzschlag arbeiten werde.



Zitat
- Nun gut, ich wurde nie von einem Menschen ausgebildet. Alles, was ich kann, habe ich aus mir selbst heraus erlernt.



Vermutlich warst du es in deinem letzten Leben schon, dann sind wir Kollegen.

Ich lerne, was ich war.


Zitat
- Nun gut, ich mache keine Rituale. Alles läuft für einen Aussenstehenden relativ unspektakulär, ja sogar völlig unscheinbar ab. Ich habe im inneren Denken die Dualität abgelegt, denn sie hindert mich. Dualität zwingt mich zu Wertungen, welche es in der Anderswelt nicht geben darf. In der ANderswelt darf NICHT menschlich gewertet werden.



kann man gar net

es ist ein Plasma-/ÄtherFILM, da geht kein Denken,

doch lerne unterscheiden ? in der Realität hier - braucht man es.




Zitat
Und ja, der Zugang ist Kinderleicht.
Jeder kann es, wenn er es für sich zuläßt, zeitgleich nicht nach aussen hört (denn die Leute reden viel, wenn der Tag lang ist), sondern nur ganz tief in sich hinein.



das ist es!

mehr braucht man nicht.


gruss

Tide

RE: Kinderleichter Zugang

#9 von Schwarzer Wintertag , 06.06.2012 00:11

Zitat von Tide

Zitat von Schwarzer Wintertag
- Nun gut, ich nutze keine Trommeln, um Reisen zu können. Diese habe ich noch nie gebraucht.
Sie haben mich eher behindert.
Ich habe einen anderen Rythmus. Womöglich ist es der meines Herzschlages.




hi there

cool, da klingelt was. Ich raube dich jetzt ganz ohne Schuldgefühle aus, sozusagen!

Weil ich dann mit meinem Herzschlag arbeiten werde.




Das klingt gut.
Aber nur, wenn Du wirklich Deinen eigenen Herzlag benutzt und nicht den meinen oder den eines anderen. Dann wirds für Dich eventuell unangenehm.
Jeder besitzt Herzschlagtechnisch seinen ganz eigenen Rythmus.



Zitat
- Nun gut, ich wurde nie von einem Menschen ausgebildet. Alles, was ich kann, habe ich aus mir selbst heraus erlernt.



Vermutlich warst du es in deinem letzten Leben schon, dann sind wir Kollegen.

Ich lerne, was ich war. [/quote]

Ich lerne nicht, was ich war... ich bin. *Zwinker*
Und nein, wir sind/waren keine Kollegen. Was lediglich eine Feststellung ist und keine negativ zu bewertende Abweisung.


Zitat
- Nun gut, ich mache keine Rituale. Alles läuft für einen Aussenstehenden relativ unspektakulär, ja sogar völlig unscheinbar ab. Ich habe im inneren Denken die Dualität abgelegt, denn sie hindert mich. Dualität zwingt mich zu Wertungen, welche es in der Anderswelt nicht geben darf. In der ANderswelt darf NICHT menschlich gewertet werden.



kann man gar net

es ist ein Plasma-/ÄtherFILM, da geht kein Denken,

doch lerne unterscheiden ? in der Realität hier - braucht man es.
[/quote]

Doch : man kann während einer Reise die Dualität überwinden/ablegen. Und man kann während einer Reise denken und aktiv interagieren.
Bis hin zu manifestativen Auswirkungen in die hiesige Realität/Dimension(Nenne es, wie Du gern möchtest. -) )
Mein Tip für Dich: Lass einfach mal all die wissenschaftlichen Errungenschaften und Begrifflichkeiten, als auch die Gesellschaftlichen Ettikette im Denken weg.
Verlasse Dich ganz auf Dich allein. Hab den Mut. Eifere niemandem nach, ausser Dir selbst.
Rede und handle nach Dir allein, ohne jemandem ernsthaft zu schaden.
Du wirst sehen, es funktioniert. Die Spreu trennt sich vom Weizen. Nicht ganz schmerzlos, aber die Spreu trennt sich.
Dualität braucht man in der hiesigen alltäglichen Wirklichkeit lediglich, um sich in die Gesellschaft zu integrieren. Sprich: Um eine Maske aufzusetzen.
Das aber hat nun wirlkich nicht jeder nötig, so er ein gesundes Selbstbewustsein hat.





Zitat
Und ja, der Zugang ist Kinderleicht.
Jeder kann es, wenn er es für sich zuläßt, zeitgleich nicht nach aussen hört (denn die Leute reden viel, wenn der Tag lang ist), sondern nur ganz tief in sich hinein.



das ist es!

mehr braucht man nicht.


gruss[/quote]

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Kinderleichter Zugang

#10 von Tide ( Gast ) , 06.06.2012 00:32

Zitat von Schwarzer Wintertag
und nicht den meinen



keine Angst!



Zitat
Mein Tip für Dich: Lass einfach mal all die wissenschaftlichen Errungenschaften und Begrifflichkeiten, als auch die Gesellschaftlichen Ettikette im Denken weg.
Verlasse Dich ganz auf Dich allein. Hab den Mut. Eifere niemandem nach, ausser Dir selbst.



genau, und darum bleibe ich einfach bei allem, wie es ist.

Tide

RE: Kinderleichter Zugang

#11 von Schwarzer Wintertag , 06.06.2012 08:56

Einen angenehmen Morgen wünsch ich.

Ich hatte gestern Abend in meinem vorhergehenden Post folgendes geschrieben:
Ich lerne nicht, was ich war... ich bin. *Zwinker*
Es sollte aber heissen,: ... ich bin, was ich war.
Auch mit dem "Rumgequote" ist bei meinem Beitrag einiges schiefgelaufen. *lach*

Wie dem auch sei...
Als ich mir gerade eben meinen Beitrag nochmal durchlas, kam er mir etwas aggressiv vor.
Das war so nicht gewollt.

Sorry.

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Kinderleichter Zugang

#12 von Tide ( Gast ) , 06.06.2012 18:15

hallo! also ich dachte mir nur, eh der die Dualität überwinden will, soller doch ersma seine quotes schließen - hahaha - aber ansonsten wars okay.

SWT - so nenne ich dich jetzt ma, remember immer ... hier ist nur Text und viel Platz für Imagination & projektion. Vieles liest sich aggressiv, doch man sieht keine Mimik etc.

have fun & nice time

Tide

RE: Kinderleichter Zugang

#13 von Ceridwen , 07.06.2012 08:10

Mal zum Anfang zurück.Aus meiner Sicht ist es auch leicht, wir sind es, die sich das nicht vorstellen können. Kinder wissen das noch nicht, aber sie bekommen es nach und nach beigebracht und glauben es dann selbst.

Ceridwen  
Ceridwen
Besucher
Beiträge: 195
Registriert am: 08.10.2010


RE: Kinderleichter Zugang

#14 von Tide ( Gast ) , 07.06.2012 10:31

Zitat von Ceridwen
Mal zum Anfang zurück.Aus meiner Sicht ist es auch leicht, wir sind es, die sich das nicht vorstellen können.

Kinder wissen das noch nicht, aber sie bekommen es nach und nach beigebracht und glauben es dann selbst.



Guten Morgen und danke für deine tolle Antwort.

Kinder wissen NOCH nicht, das es schwer sein soll, ja.

Du hast mir gerade meinen Tag gerettet.

Tide

   

Belowodje - Eine Reise
Meine schamanischen Aufstellungen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de