Lebensweg

#1 von Samsu , 21.05.2012 23:52

LEBENSWEG


MANCHMAL
verliert man sich auf seinem Weg
irrt im Dunkeln
sehnt sich zurück -
verzweifelt
und beginnt
einen aussichtslosen Kampf.


Manchmal verliert man viel mehr
als nur sich selbst.
Die Seele - der wahre Weggefährte -
spurlos verschwunden,
unerwartet, wie alles andere.
Viel zu spät geht man zurück
und die Gedanken
vermuten das kostbare Wesen
in unbekanntem Gebiet.
Durch karge Berge, dunkle Täler
und ödes Land
war man zusammen
mit einem gemeinsamen Ziel unterwegs.
Wann und wo war es vorbei?
Hofft nun, ruft und sucht das Seelchen -
es antwortet nicht mehr - STILLE.
Man resigniert
und
gibt auf.

Manchmal verliert man den Weg
der das Ziel
in der ewigen Reise unseres
Selbst ist.
Panisch dreht man sich im Kreis,
rennt hin und her
und schnurstracks an die Wand!
Irgendwann geht gar nichts mehr.
Orientierungslos.
Hilflos.
Plan- und ziellos.
Schachmatt.

Manchmal
sichert man sich selbst
vollkommen ab.
Die Route festgelegt,
die Zeit verplant,
die Strecke markiert
und das Ziel benannt.
Alles bestimmt. Vorhersehbar. Kontrolliert.
Geschafft!
Falsch gedacht.

Manchmal
wird nun gewaltsam Platz gemacht!
Erstarrungen aufgebrochen,
Selbstverständlichkeiten weggenommen -
das Rad des Lebens dreht sich wieder
wie von selbst.
Um neues Wachstum zuzulassen.


Manchmal gibt es noch viele unentdeckte Wege
noch nie beschritten
durch Angst versteckt
und durch Geheimhaltung
unsichtbar geworden;
vielleicht findet man
mit etwas Mut
seinen wahren Gefährten wieder
und mit ihm
die
Erinnerung.

 
Samsu
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 20.02.2011


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de