[Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#1 von Sinaris , 10.05.2012 08:03

Irgendwann wurde in unserer Geschichte aus vielen Göttern ein einziger. Unter der Betrachtung, das die Götter unsere Verehrung suchten und dabei in stetiger Konkurenz zueinanderstanden. Wäre es da nicht fast naheliegend alle Kräfte über einen Strang zu bündeln und dann aufzuteilen. Quasi nurnoch eine Entität, für die man die PR laufen lassen muss.

Man braucht auch keine lästigen Auftritte hinlegen. Einfach eine Brotkrumenspur passend untersetzt und dann heist es nurnoch zurücklehnen und geniessen. Hey Zeus fang... hier sind deine 3 %. Was nur 3? Shiva bekommt 4. Ist das n Bonus fürs grimmige Gesicht?

Also wer auch auf heretischen Gedankenpfaden wandeln mag ist gerne eingeladen seine Gedanken zu äussern.

Sinaris  
Sinaris
Beiträge: 882
Registriert am: 15.06.2009


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#2 von Tatjana , 10.05.2012 15:19

Ein interessantes Gedankenspiel...

Der Gedankengang beinhaltet ja irgendwie die Annahme, dass die Götter sich wie wir Menschen verhalten... was unterscheidet sie dann noch von uns und macht sie zu Göttern?

Aber mal angenommen, viele Götter tun sich zusammen, weil sie die gegenseitige Konkurrenz leid sind und lieber Teil eines Ganzen sind als gar nicht angebetet zu werden. Warum haben sie dann die verschiedenen Propheten etc. erfunden? Damit geht´s doch von vorne los... z.T. wurden die Propheten im Laufe der Zeit zunehmend vergöttert und der arme Mensch darf sich nun z.B. zwischen Abraham, Jesus und Mohammed entscheiden. Was haben die Götter da gewonnen außer einer neuen Art der Konkurrenz? Wie anstrengend...

 
Tatjana
Beiträge: 1.697
Registriert am: 14.03.2009


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#3 von Serpentia , 10.05.2012 15:27

Wettbewerbsdenken im Götterhimmel? Vielleicht bin ich zu naiv für dergleichen Gedankenspiele, aber wie Tatjana schon sagte, menschliche Maßstäbe gelten dort hoffentlich nicht. Schließlich sollen das doch Vorbilder für uns sein

Serpentia

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#4 von Fingayin , 10.05.2012 19:01

...Schließlich sollen das doch Vorbilder für uns sein ...
Ähm...nö...
Gehen wir mal davon aus das wir inkanieren.
Also haben wir eventuell eine sehr lange Ahnenkette egal wie wir auch immer gelebt haben.
Vieleicht bis zu dem Zeitpunkt wo "Götter" diese Welt erschufen.
Und vieleicht haben wir sie sogar mit erschaffen,wer weiss...
Für mich gibt es keine Konkurrenz.
Ich bin in so vielen Ländern verschiedenen glaubens gewesen,und immer akzeptiert wie es Sitten und Gebräuche sind.
In Ägypten hab ich die Schuhe vor den heiligen Tempeln ausgezogen und ich als nicht Muslim konnte die Kraft dieses Ortes spüren.
Und so ist es meiner Meinung nach in allen Glaubensrichtungen und auch der Huldigung aller Götter...
Ich glaube nicht das sie im Wettstreit liegen,und oder wer der bessere ist.
Das kollidiert auch mit meiner Einstellung.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#5 von elHakim , 10.05.2012 19:24

Götter sind so etwas wie Archetypen, und jeder steht für irgendein menschliches Problem, das man alleine nicht lösen kann. Da diese menschlichen Schwächen aber überall dieselben sind, findet man in den meisten Pantheons ähnliche Gestalten: Den Ober-Guru mit Frau, wen für die Liebe, die Gesundheit, den Krieg und das Ableben. Jeder Figur kann je nach Kultur mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen ausgestattet werden, das macht die Vielfalt so interessant. Ein omnipotenter Gott ist ein langweiliger Übervater, der sich selbst genügt. Man fürchtet ihn (eine Zeit lang), dann wendet man sich ab - siehe modernes Christentum.

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#6 von Lily , 10.05.2012 21:50

Der EINE gott, von dem wir reden, war ursprünglich nur einer unter vielen. Nicht ohne Grund ist er ein eifersüchtiger, der seine Leute immer wieder ermahnen muss, die anderen aussen vor zu lassen.

ich glaube kaum, dass es ein beispiel Göttlicher Fusionen gibt in der Geschichte der Religion.

Lily  
Lily
Besucher
Beiträge: 50
Registriert am: 05.08.2010


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#7 von Solitaire , 11.05.2012 10:10

Wenn mensch sich mal den germanischen Götterhimmel zu Gemüte führt, dann waren die Damen und Herren (Halb)götter dort doch sehr menschlich

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#8 von greenman , 11.05.2012 19:40

In meinem Gedankenspiel sollten nicht die GöttInnen (schreibt man das so?) ein Joint Venture anstreben, sondern die Menschen. Genauer gesagt, die Gläubigen.

Wahre Geschichte:
Treffen sich zwei ehemalige Komilitonen. Fragt der eine: "Was machst du denn beruflich?"
"Ich bin bei Dr. Oetker!" sagt der andere.
"Ach, du verkaufst Puddingpulver?" sagt der eine.
"Wieso Puddingpulver?" fragt der andere verdutzt, "Wir sind doch Deutschlands größte internationale Reederei!"

Tja, wenn schon so ein von Menschen geschaffener Konzern so unübersichtlich ist, wie soll es beim göttlichen Unternehmen Schöpfung anders sein? Betet vielleicht einer (metaphorisch gesprochen) den Puddingpulverhersteller an, der andere den Schiffsreeder? Und wenn, wäre das so schlimm, wenn beide dabei glücklich sind und ein Gutes Leben führen? Leider ja, denn derjenige, der den Puddingpulverhersteller - der uns ja alle ernährt - anbetet, hat keine Ruh, bis er den anderen nicht beigebracht hat, dass es sinnlos sei, einen anzubeten, der Güter in der Welt umherschippert und dabei womöglich die Umwelt verpestet.

Gläubige Christen, Muslime, Buddhisten, Heiden etc. sind alle bloß Mitarbeiter in den verschiedenen Unternehmensbereichen des göttlichen Konzerns. Ihre abgeführten Gewinne - sprich: ihre Anbetung - gehen alle aufs Konto des Göttlichen. Wann begreifen wir, dass wir nicht miteinander in Konkurrenz stehen, sondern in Konkurrenz mit den Materialisten?

Blessings,
Greenman

greenman  
greenman
Beiträge: 146
Registriert am: 07.08.2011


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#9 von Esme , 11.05.2012 20:12

ich würde sagen, auch hier fehlt es an der nötigen Aufklärung, bzw. an dem Interesse dieser, denn wer Dr. Oetker (das ist übrigens Schleichwerbung greenman ) konsumiert, hat nicht wirklich einen Draht zu denen, jenen, welchen wir uns hingezogen fühlen, außer jemand himmelt wirklich die Götter in weiß an denn das sind sie und nichts anderes, große Konzerne, in denen weiß gekittelt rum gelaufen wird, Druck auf die "Kleinen" geübt wird, die dann springen, weil die "Götter" es so wollen, weil sie dafür honorieren...
selbst bei denen, die umherschippern, im "Dienste der Götter", gibt es ganz krasse Unterschiede, wie du ja auch schon durchblicken läßt...

manchmal frage ich mich wirklich: wozu das Ganze? komme zu dem Schluß: wir sind nur Spielbälle der Götter, welcher auch immer...

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#10 von Shadow , 11.05.2012 22:33

Zitat von Sinaris
... Quasi nurnoch eine Entität ...



Das sehe ich ohnehin so.
Nur, dass ich für mich nicht die Götter "verschmelze"
sondern deren Quelle als diese Entität betrachte - bevor
sie von uns "zerstückelt" wurde.

Shadow

 
Shadow
Besucher
Beiträge: 108
Registriert am: 26.07.2011


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#11 von elHakim , 11.05.2012 22:36

Esme,

also seien wir nicht Spielball der Götter, sondern schaffen uns welche, mit denen wir spielen können? Da mache ich mit!

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#12 von richie oak tree , 12.05.2012 00:28

Ich glaub auch das es unter die götter keinen kampf gibt , wir menschen machen einen spiel daraus und manchmal einen sehr böse und gefährlichen spiel noch dazu.

Die götter oder für die jenigen unter uns die an der einen gott glauben, stellen uns oft verschiedenen pfads die wir gehen können, welches wir nehmen liegt bei uns .

Eins dürfen wir nicht vergessen , wir denken immer die götter sind so alt wie unseren Planet , aber sind die nicht Kosmisch .
Das mußte auch dann heißen so alt wie unseren Universum

WIE ALT SIND WIR.

richie oak tree  
richie oak tree
Beiträge: 411
Registriert am: 26.06.2010


RE: [Gedankenspiel] Göttliches Joint Venture?

#13 von greenman , 12.05.2012 15:47

Zitat von Shadow

Zitat von Sinaris
... Quasi nurnoch eine Entität ...



Das sehe ich ohnehin so.
Nur, dass ich für mich nicht die Götter "verschmelze"
sondern deren Quelle als diese Entität betrachte - bevor
sie von uns "zerstückelt" wurde.




Genau so sehe ich es auch.

Das mit der Puddingpulverreederei war wohl doch zu verschnörkelt-metaphorisch!

Blessings,
Greenman

greenman  
greenman
Beiträge: 146
Registriert am: 07.08.2011


   

Die eigene Natur

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz