Gedanken über Leben und Tod

#1 von Serpentia , 23.04.2012 12:03

Übergänge ... ein ganz besonderes Thema, denn der Eintritt ins Leben und das Verlassen desselben, mit den diversen Stationen dazwischen sind eigentlich genau die Stellen, an denen sich die meisten Menschen geistlichen Beistand wünschen. Für Naturspirituelle und Naturreligiöse Menschen stellen sich gerade hier ganz besondere Fragen, die ganz besondere Antworten brauchen. Dafür soll hier ein Raum entstehen. Bitte behandelt das Thema mit entsprechender Sorgfalt und bedenkt, dass nicht geschützte Threads für jeden lesbar sein werden.

Serpentia

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Gedanken über Leben und Tod

#2 von m-k-b , 31.08.2012 17:22

Lieber für ein Tag ein Adler sein, als ein Leben lang eine Maus. Das genießen, was Schönheit ausstrahlt.
Sinn des Lebens: Es zu erfahren und auszukosten. - Darauf erpicht zu sein, Andere höher zu halten als einen selbst und sich an deren Freude zu laben.
Was davor oder danach geschieht, ist schlicht unwichtig. Würde, ob als Nihilist oder spiritueller Mensch, die selben Entscheidungen fällen. (..warum auch nicht?)

 
m-k-b
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 31.08.2012


   

Büchertipps zum Tod - deutsch und englisch
Ritual bei Tod durch Suizid

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz