bald ist Alban Eilir...

#1 von Tatjana , 13.03.2012 13:38

Mein Garten und auch die fröhlichen Vögel am Morgen sagen es mir schon seit Tagen ganz deutlich und vorhin auch mein Kalender in der Küche: in einer Woche ist Alban Eilir. Innerlich hinke ich da noch ein bisschen hinterher, aber das kann auch am aktuellen norddeutschen Wetter liegen...

Wie nehmt Ihr die Zeitqualität gerade wahr? Wie stimmt Ihr Euch auf die Tag- und Nachtgleiche und den Beginn des Frühlings ein? Spürt Ihr den Jahreszeitenübergang in Eurem Alltag? Feiert Ihr ein Ritual mit Anderen oder eher für Euch alleine... am eigentlichen Termin oder zeitgleich mit denen, die christlich Ostern feiern. Führt Ihr überhaupt eine Zeremonie für Euch durch? Wie verändert sich Euer Altar in dieser Zeit?

Für mich ist es das fünfte Mal, dass ich dieses Jahreskreisfest bewusst begehe bzw. das dritte Mal seit ich im OBOD bin. Und jedes Jahr ist es anders... zunächst mal abhängig von der Wetterlage, der jeweiligen Nähe zu Ostern und solchen Dingen. Dann natürlich von meiner eigenen Lebenssituation, meiner aktuellen Befindlichkeit und den Gwersi, mit denen ich gerade arbeite. Vielleicht geht es Euch ähnlich? Ich würde mich über einen Austausch hier freuen.

viele Grüße aus Worpswede,
Tatjana

 
Tatjana
Beiträge: 1.697
Registriert am: 14.03.2009


RE: bald ist Alban Eilir...

#2 von Luna-4 , 13.03.2012 16:04

Ich feiere Alban Eilir zum ersten mal, habe aber Ostara schon sehr oft gefeiert
Ich feiere mit 2 Mitschwestern zusammen, die aber nicht im OBOD sind. Meist um den 21. herum.

Ich lechze in dieser Zeit geradezu nach Sonne. Jedes Blümchen wird willkommen geheißen. Und das zwitschern der Vögel ist immer besonders laut und eindrücklich und ich liebe es ihm zu lauschen. Für mich ist diese Zeit immer eine Zeit der freudigen Erwartung.

 
Luna-4
Besucher
Beiträge: 36
Registriert am: 23.10.2011


RE: bald ist Alban Eilir...

#3 von Gelöschtes Mitglied , 16.03.2012 10:24

Ostara oder auch Alban Eilir ist das Lieblingsfest meinerseits.

Es das Jahreskreisfest welches ich wirklich regelmäßig jedes Jahr feiere, sei es in der Gruppe oder auch als Solozeremonie.

Nach der langen Winterperiode wo alles ruht, ich inbegriffen, blühe ich im März förmlich auf und bin voller Tatendrang. Gehe jeden Tag durch meinen Garten und erfreue mich wie alles wächst und in frühlingsfrisches Grün übergeht. Und juhu, habe den ersten Bärlauch geerntet.

So habe ich mir auch für nächste Woche Urlaub genommen um die Tage um Alban Eilir mit der für mich richtigen inneren Einstellung gebührend zu feiern.

Danach werde ich mit meiner Entschlackungskur ( mit frühlingsfrischen Wildkräutern) beginnen um den letzten Wintermuff aus meinen Zellen zu treiben.

Somit wünsche ich Euch allen einen schönen und energiegeladenen Frühlingsbeginn.

Siochanta


RE: bald ist Alban Eilir...

#4 von Maienfalke , 17.03.2012 13:02

Yeeeeahhh!! Juhu!!!!!!! Früüüüüühling!!!! Ich hab die Wintermäntel in den Keller verbannt und die Stiefel ausgezogen. Es ist Sonne, es ist warm, die Vögel zwitschern und der Baum vor meinem Balkon treibt die ersten Blüten.
Auf ins warme Jahr!!1

Maienfalke  
Maienfalke
Beiträge: 234
Registriert am: 31.10.2010


RE: bald ist Alban Eilir...

#5 von Merynea , 17.03.2012 15:12

Die Blumen sprießen, es ist sooo warm draussen. Die Sonne begrüßt uns immer öfter.

Richtig schön.

Das Fest ansich werde ich dieses Jahr für mich zum ersten Mal feiern, freu ich schon drauf.

Endlich ist mein Bardenkurs angekommen und es wäre doch ein perfekter Zeitpunkt für "mein Initiationsritual". Bin schon sehr gespannt.

Es ist so schön, wenn man morgens die Vögel so ausgelassen zwitschern hört und dieser tolle Frühlingsduft in der Luft liegt !

*freut sich des Frühlings*

 
Merynea
Besucher
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2011


RE: bald ist Alban Eilir...

#6 von Inge , 21.03.2012 11:11

... zu Alban Eilir waren wir draußen, haben Kräuter gesammelt und ein leckeres Süppchen daraus gekocht ... *läcka
Ostara feiere ich immer zu Vollmond, daher ist es dafür noch ein bischen Zeit ...

Ja, und ich freue mich riesig, daß wir nun endlich die Schwelle von der Dunkelheit (Winter) in die Helligkeit (Frühling) überschritten haben. Schon lange sind die steigenden Kräfte zu spüren. Die Vögel sind begeistert am trällern, das zarte Grün zeigt sich, auch andere Farben erfreuen meine Augen (tut nach dem langen tristen grau so richtig gut ...) und der erste Bärlauch ist geerntet, verarbeitet und gegessen. Der Bärlauch und die Kräuter sind voller Kraft und ich kann sie in sämtlichen Adern spüren - es zischt so richtig ... *lach

Diese Stimmung spiegelt sich auch auf mich wieder. Läßt auch weniger schöne Dinge nicht ganz so trostlos erscheinen, kitzeln mich wach und machen einfach gute Laune .... So kann es weiter gehen ...

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: bald ist Alban Eilir...

#7 von Fingayin , 21.03.2012 22:43

@Inge,wem sagst Du das...mein Umfeld mag es nicht wenn sie mit dem Gesicht in der Sonne sitzen.
Ich tausche immer sofort die Plätze...

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: bald ist Alban Eilir...

#8 von Esme , 07.04.2012 16:53

genau Fingayn, der Lichtmangel über die dunkle Jahreszeit hinweg ist schon heftig und wer kann, sollte soviel wie möglich Vitamin D tanken, sich dem Licht entgegen strecken, sowohl Mensch, als auch Flora und Fauna, nur die Schattenwesen müssen im Schatten bleiben...

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: bald ist Alban Eilir...

#9 von Dolben , 07.04.2012 23:47

Das Lebens-wichtigste Licht ist die Morgensonne (Morgenlicht) vor 10Uhr.
So sagt es die alte Archutekturlehre VASTU.

Dolben  
Dolben
Beiträge: 618
Registriert am: 30.10.2010


   

Alban Eiler
Alban Eilir 21.3. Ostara und Ostern

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz