RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#16 von elHakim , 14.10.2011 20:59

Moin Johannes,

das mit dem Universum ist tatsächlich kein sso unpassender Vergleich. Man weiß nicht warum oder wohin sich das Universum ausdehnt. Alles beruht auf höchst ominösen Berechnungen, die eh keiner nachvollziehen kann. Das passt zu Wirtschaftsprognosen.

Grüß dich, Al-vom-Isental ,

Wie an anderer Stelle diskutiert, muss auch eine Kreisbewegung nicht zwingend die Wiederholung desselben bedeuten. Eine Spirale sieht von oben auch wwie ein Kreis aus.

Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#17 von Esme , 15.10.2011 18:46

Zitat von elHakim
Moin Johannes,

das mit dem Universum ist tatsächlich kein sso unpassender Vergleich. Man weiß nicht warum oder wohin sich das Universum ausdehnt. Alles beruht auf höchst ominösen Berechnungen, die eh keiner nachvollziehen kann. Das passt zu Wirtschaftsprognosen.

Grüß dich, Al-vom-Isental ,

Wie an anderer Stelle diskutiert, muss auch eine Kreisbewegung nicht zwingend die Wiederholung desselben bedeuten. Eine Spirale sieht von oben auch wwie ein Kreis aus.

Al Hakim



jetzt fallen mir dazu die einfachen Worte meines Vaters, wie ihr wißt bin auch ich eine Freundin davon, wenn ich es etwas nachfragte, antwortete er oft: Das kannst du halten wie ein Dachdecker, von beiden Seiten bekloppt

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#18 von elHakim , 16.10.2011 20:59

Hallo Esme,

alte Volksweisheiten sind gar nicht so blöd. Was würdest du sagen, wenn man "bekloppt" durch "beschlagen" ersetzte?

Gruetzi

Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#19 von Esme , 17.10.2011 19:57

würde ich besser finden als verschlagen

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#20 von Sinnion , 17.10.2011 20:45

Zitat von elHakim
Moin Johannes,

das mit dem Universum ist tatsächlich kein sso unpassender Vergleich. Man weiß nicht warum oder wohin sich das Universum ausdehnt. Alles beruht auf höchst ominösen Berechnungen, die eh keiner nachvollziehen kann. Das passt zu Wirtschaftsprognosen[...]

Al Hakim



Ja, da hast du recht. Das verbindende Element ist das Spekulative bzw. besser: die SPEKULATION...

Zitat von Esme


jetzt fallen mir dazu die einfachen Worte meines Vaters, wie ihr wißt bin auch ich eine Freundin davon, wenn ich es etwas nachfragte, antwortete er oft: Das kannst du halten wie ein Dachdecker, von beiden Seiten bekloppt





Beschlagen ist ne Klasse Umdeutung!

 
Sinnion
Besucher
Beiträge: 62
Registriert am: 01.06.2011


RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#21 von elHakim , 18.10.2011 21:30

Zu spekulieren heißt auf ein zukünftiges positives Ereignis zu hoffen. Frühere Kulturen hofften auf Regen, reiche Ernte, während die heutige Gesellschaft auf Rendite und reiche Ernte hofft. Wir sind da gar nicht so weit entfernt von unseren Vorfahren, die noch auf den Bäumen hockten.
Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#22 von Esme , 22.10.2011 18:45

Vieles wird sich nie ändern...es gibt noch genug die auf Bäumen hocken
Spekulanten sind in meinen Augen einfach nur zu faul wirklich etwas zu tun und dabei manchmal auch noch eine gute Ernte einfahren...

aber irgendwie geraten wir am Thema vorbei...

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: moderne Fruchtbarkeitskulte

#23 von elHakim , 27.10.2011 21:13

jawoll, zurück zum Thema.
Mir müssen in Europa heutzutage nicht mehr um Essen beten. Es gibt andere Dinge, die als unabdingbar gelten. Für diese materiellen Werten betet man. Das ist nicht wertend gemeint, denn zu jeder Zeit hatte der Mensch das Bestreben, gut und reichlich zu leben. Im Unterschied zu verflossenen Zeiten haben sich jedoch die spirituelle und die materielle Seite auseinandergelebt. Das gilt es zu überwinden.
Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de