Elfentochter

#1 von Caitlin , 08.08.2011 18:53

Elfentochter

Wo die Sonne dich nicht loslassen will,
Dich fängt zwischen heute und morgen
Jetzt und gleich
Hier und da
Da liegt die Heimat, Armorica

Keine Farbe mehr leuchtet,
Kein Lied mehr gekannt;
Die Seele offen zu weben das Band

Zwischen hier und drüben

Der Geist des ewigen Waldes
Auf ihrem Gemüt
Der Schlüssel, ihr Auge
Sie weiß, was geschieht


Nur Bilder im Kopf, gemalt in schwarz-weiß
Erinnern an die andere Zeit
Die Heimat des Herzens
Von damals-

Zu finden das fehlende Seelenstück,
Verloren zwischen den Welten
Lebt sie das Leben, kämpft für ihr Glück
Wandelt sie zwischen den Zeiten

Der Faden, der alles möglich macht
Bei einer Entscheidung reißt
Sie glaubt ihn gefunden, hinterm Vorhang er weilt
Doch der Gang hinüber raubt ihm den Geist

Ihr Rabe, er schenkt ihr
Ein Lied voller Kraft
Lässt fallen die Feder
Zu weisen den Weg ihrer Macht

Sie hängt noch zwischen drüben und hier
Die Fäden wollen nicht reißen
Sie bleibt die ewige Wanderin
Die Seherin zwischen Welten und Zeiten

Caitlin  
Caitlin
Besucher
Beiträge: 65
Registriert am: 17.11.2010


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de