Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#1 von puekaw , 17.07.2011 21:38

Gibt es eine Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten?
Eine Liste der wichtigen Pflanzen, sowas eben.

Habe gegoogelt und finde irgendwie keine solche Liste.
Vielleicht habt ihr eine?

Ich möchte mich in die Pflanzenwelt vertiefen.
Mich mit den Pflanzen besser auskennen.
Und als Greenhorn suche ich daher eine Liste,
so dass ich mich besser orientieren kann. =)
Denn es gibt ja unzählige Pflanzen und das verwirrt. =)
Und alles auf einmal merken geht ja nicht. Stück für Stück eben. =)

puekaw  
puekaw
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 13.06.2011


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#2 von Mondhexe , 17.07.2011 21:57

N'Abend,

also ich habe mich im Rahmen einer Phytotherapie-Ausbildung viel mit Pflanzen beschäftigt, daher habe ich ziemlich viele Listen und ähnliches...

Vielleicht kannst Du etwas näher beschreiben, über welche Pflanzen Du näher Bescheid wissen möchtest. Ich hätte da eine Aufstellung über keltische Kräuter, oder Heilkräuter im Allgemeinen, über Zauberkräuter, über Bachblüten, über Hexenkräuter, über die Kräuter der Hildegard von Bingen usw. Vielleicht ist ja etwas für Dich dabei.

Liebe Grüße,

Mondhexe

Mondhexe  
Mondhexe
Besucher
Beiträge: 47
Registriert am: 21.06.2011


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#3 von Belbara , 18.07.2011 07:27

Heiho,

hier eine kleine Anregung zum Thema "Pflanzen, die man kennen sollte":

Pflanzen, die zu kennen sich lohnen würde (vorwiegend für rituelle oder medizinische Zwecke) gibt es sicher sehr viele, und auch einige interessante Bücher dazu - Ellen Evert Hopman hat beispielsweise eines verfaßt, daß sich mit "Druiden-"Pflanzen befaßt und auch speziell auf deren Verwendung im Zyklus der rituellen Feste eingeht (auf deutsch erschienen unter dem Titel "die Weisheit der Druiden" im Falken-Verlag, inzwischen zwar vergriffen, oft aber noch antiquarisch beziehbar zu einem geringen Preis).

Für mich selbst hat es sich allerdings bewährt, einfach mal zu schauen, was für Pflanzen eigentlich in der eigenen Umgebung wachsen - also mit einem guten Naturführer loszuziehen und zu schauen, was da so auf der Wiese, am Bahndamm und am Flußufer wächst, welche Eigenschaften und welche Charakteristik diese Pflanzen haben, und dann zu erforschen, was man so mit ihnen anfangen kann. Das hat den Vorteil, daß man gleich einen Bezug dazu entwickelt und auch sofort mit den Pflanzen arbeiten kann.

Liebe Grüße,
Belbara

Belbara  
Belbara
Besucher
Beiträge: 705
Registriert am: 07.12.2009


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#4 von Nivien , 18.07.2011 11:48

Hallo zusammen,

da schließe ich mich ausdrücklich meiner Vorrednerin an. Was wächst bei Dir vor der Haustür? Welche Bäume gibt es in der Gegend? Auch wenn man in der Stadt wohnt, gibt es neben den von Menschenhand gepflanzten Bäumen und Sträuchern allerhand wildwucherndes "Unkraut". Zum Kennenlernen empfiehlt sich dann ein ganz normaler Naturführer, Bäume, Wiese etc.

Viel Spaß beim Entdecken
wünscht
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#5 von Serpentia , 18.07.2011 15:46

Ich Stadtkind bin in meiner Bardenzeit mit einem Baumbestimmungsbuch rumgelaufen und nach ein paar Wochen war ich Expertin *lach*.

Es gibt niemanden, der dir vorschreiben wird, welche Bäume oder Pflanzen du kennen "mußt". Du solltest dich aber in deiner Heimat schon kundig machen.

Serpentia
deren Heimat ein paar sehr außergewöhnliche Bäume einschließt... findet sie jedenfalls!

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#6 von eibe , 18.07.2011 18:29

Ich kann dir als "Einstieg" von Wolf-Dieter Storl "Heilkräuter und Zauberpflanzen zwischen Haustür und Gartentor" empfehlen. Er beschreibt ausführlich und spannend 9 ganz gewöhnliche,unscheinbare Wildkräuter, die überall zu finden sind. Dabei geht er auch auf ihre Heilkräfte ein und erzählt über ihren Bezug zu Märchen, Sagen und Aberglauben.
Liebe Grüße und viel Erfolg
Eibe

eibe  
eibe
Besucher
Beiträge: 3
Registriert am: 14.01.2011


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#7 von Esme , 18.07.2011 19:23

Eine Liste hätte ich ...

Wildpflanzen-Samenliste von Erwin Bauereiß
und mache dir einen Vorschlag: schau sie dir an, wenn etwas an dich geht stöbere weiter in oben genannter Lektüre oder im Netz und lass dann deinen Bauch entscheiden welches Wesen dir zugeneigt ist.

So habe ich es vor vielen Jahren erfahren, als "Greenhorn" ich las über die Eberraute und wollte einfach wissen...

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#8 von puekaw , 18.07.2011 22:32

Vielen Dank für eure Antworten.

Nun, ich hab es mir so vorgestellt, wie ich die Sache angehen möchte.

Und zwar so, dass ich einfach eine Liste der, sagen wir mal erstmal, 10 wichtigen bzw. wichtigsten Pflanzen, nehme und die genannten Pflanzen studiere. Damit ich sie im Kopf habe und beim Unterwegssein eventuell sie erkenne und so meinen Lernprozess betätigen kann mittels die gelernten Pflanzen erkennen können und so weiter. Solche Pflannzen, die vielfältig nützlich sind und erkennbar sind nach deren "Nützlichkeit", wären was für mich, damit ich effektiver lernen kann. =) Und so einen guten Überblick habe. =)

Nebenbei habe ich meinen frisch erstandenen "Kosmos-Was blüht den da?" als auch den "Kosmos-Baumführer", falls ich unterwegs bin und Pflanzen mir auffallen, die ich nicht kenne bzw. sie nicht studiert habe oder bisher schlicht ignoriert habe. =)

Parallel ist einfacher zu lernen, weil dadurch sich Brücken bilden, wodurch mensch sich besser erinnern kann. So sehe ich es. =) Für einen hyperaktiven wie mich ist es auch nicht einfach, immer an einer Sache zu bleiben, deswegen.

Bingo, vielleicht könnt ihr, falls ihr Lust und Zeit habt, einfach die Pflanzen, die euch im allgemeinen wichtig zu sein scheinen für den Alltag, sie einfach interessant sind historisch, mythisch und so weiter gesehen, hier aufzuschreiben.


@Mondhexe:
Hm... Eine Mischung von all dem? Ich weiss nicht so recht... Erstmal einfach für den Alltag, Pflanzen die uns auf dem Weg vorkommen können... Ja, solche "Allround-Pflanzen". ( Ich bin so ein Allrounder, und da wären solche Pflanzen passend zu mir. )
Zauberkräuter brauche ich im Moment nicht. =) Hm... Heilpflanzen wären wohl wichtig, ja das wäre was.

Besteht da ein Unterschied zwischen dem Kräuter und der Pflanze???
Vielleicht magst du einfach mal die Liste schicken und ich schaue, ob ich was damit anfangen kann?

puekaw  
puekaw
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 13.06.2011


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#9 von Mondhexe , 19.07.2011 14:58

Hallo puekaw,

ich "schieße" jetzt einfach mal so aus der Hüfte . Noch sitze ich bei der Arbeit, habe momentan nicht gerade viel zu tun und lasse mal eben den Blick aus dem Fenster und meine Gedanken in die Natur schweifen .

So zähle ich hier einfach mal 10 Pflanzen auf, die mir spontan in den Sinn kommen. Sie sind in Deutschland heimisch (zumindest hier in meiner Ecke) und haben auch alle bestimmte Heilwirkungen.

- Holunder
- Schafgarbe
- Kamille
- Brennessel
- Spitzwegerich
- Weißdorn
- Bärlauch
- Clematis
- Himbeerblätter
- Baldrian

Grundsätzlich stimme ich mit meinen Vorrednern/Vorrednerinnen überein, dass es nicht unwichtig ist, welche Pflanzen DIR in DEINER Umgebung begegnen. Ich kenn aber das "Problem" vor einer riesigen Auswahl zu stehen, alles auf ein Mal zu wollen und nicht so recht zu wissen, wo ich anfangen soll .

Also ist diese Auflistung nur etwas, was MEINEN gedanklichen Streifzügen entsprungen ist, aber vielleicht ist ja die ein oder andere Anregung für Dich dabei.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Suchen und Finden, Lernen und Ausprobieren!

Mondhexe

Mondhexe  
Mondhexe
Besucher
Beiträge: 47
Registriert am: 21.06.2011


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#10 von Inge , 19.07.2011 17:13

... spannend ist, was vor DEINER Haustür wächst, über welches Kraut du am meisten stolperst - das sind die Kräuter, die dich suchen, die du brauchst. Das trifft auch auf die Kräuter zu, die dir persönlich "ins Auge springen" Dementsprechend wäre es m.M. nach für dich gut, wenn du dich erst einmal mit diesen Kräutern beschäftigst.

Es läßt sich, so denke ich, auch schwer sagen, welches Kraut wir kennen sollten- wer sagt wem, warum er dieses und nicht jenes Kraut kennen sollte. Jedes Kraut hat für sich seine Wichtigkeit ... Für mich mögen momentan andere Kräuter wichtiger sein, als für dich ...

Den Vorschlag, einfach mal rauszugehen und zu schauen, welches Kraut dir da begegnet, finde ich sehr gut. In der Praxis lernt es sich oft am besten ... Ansonsten würde ich dir auch ans Herz legen, dir erst einmal wenige Kräuter vorzunehmen. Das Buch von Storl ist diesbezüglich wirklich hilfreich ....

LG und viel Spaß bei deinem KräuterAbenteuer

Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#11 von wolfmagnus , 20.07.2011 01:49

...einfach mal ein Brainstorming von mir, welche Pflanzen ich wichtig und nützlich zu kennen finde - ich habe mal nach Bäumen bzw Sträuchern u "Kräutern" getrennt:


Bäume:

Eiche
Buche (weiß u rot)
Hasel
Holunder
Eberesche
Ahorn in sorten... ;o)
Kiefer
Pappel
Weißdorn
Schwarzdorn (Schlehe)
Birke

Kräuter:

Beifuß
Johanniskraut
Brennnessel
Schachtelhalm
Rainfarn
(Spitz)wegerich
Blutweiderich
Fingerhut
Akelei
Maiglöckchen
Wermut
Storchschnabel in sorten
Pestwurz
Wegwarte
Gundermann
Schlüsselblume
Vogelmiere

...ok, ich merke, die Liste ließe sich beliebig fortführen.. ...habe jetzt mal noch keine Gartenkräuter eingefügt, die man in freier Wildbahn ehr selten trifft wie Ringelblume, Salbei, Rosmarin, Färberkamille etx...

Ansonsten stimme ich mit meinen Vorrednern überein - lerne die Pflanzen kennen, über die Du ständig stolperst und höre ihnen zu, was sie Dir zu erzählen haben...

Hoffe, ich konnte Dich ein wenig inspirieren...

Gruß zur Nacht von

wolf

 
wolfmagnus
Besucher
Beiträge: 122
Registriert am: 19.05.2010


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#12 von björnen , 20.07.2011 14:24

Was auch toll ist wenn man eine Pflanzenexkursion mitmacht. Evtl bei der VHS oder einer Kräuterpädagogin.
Dann kann man auch die Pflanzen abfragen die man andauernd sieht und den Namen nicht kennt. Und es wird meistens auch viel von dem geschichtlichen Hintergrund erzählt. Der Signaturenlehre, der Verwendung uw.

LG björnen

björnen  
björnen
Besucher
Beiträge: 22
Registriert am: 15.05.2011


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#13 von radolf , 11.06.2012 16:18

Wie mache eine Liste???
Das sind alles wertvolle Tips, schade das die Beiträge aufgehört haben.
Beruflich läuft in unserer Firma nix ohne eine gescheite Liste.
Genau da liegt der Hase im Pfeffer.
Hast die Liste dabei,... nee schade das Kraut sieht trozdem schön aus. So oder ähnlich stelle ich es mir vor wenn ich das lese.
Bücher sind toll, ganze Bildbände mit guten Beschreibungen gandenlos super.
Zum Kennenlernen habe ich mir schöne und nützliche Pflanzen zuhause oder im Garten gepflantz.
Und im nächsten Frühling auf ein Wiedersehen gehofft, nur ganz selten bin ich enttäuscht worden (eigentlich nie).
Dann war der Wiedererkennungswert auch gleich meine Erfahrung und der Bezug zum Pflänzchen geboren.
Viel Spass mit den Listen

 
radolf
Beiträge: 17
Registriert am: 31.05.2011


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#14 von Moondog , 11.06.2012 17:33

Ich benutze seit ewigen Zeiten (1987... ) den Gräfe und Unzer Naturführer "Heilpflanzen" das Büchlein ist handlich und extra laminiert, damit man es auch wirklich mitnhemen kann... gibt es auch noch für Pilze, Wiesenblumen, Bäume und Sträucher etc...

Manchmal hab ich trotzdem Schwierigkeiten die eine oder andere Pflanze zu bestimmen... es ist nicht Alles "drin"... und die Abbildungen zeigen die jeweilige Pflanze immer in voller Blüte oder mit ausgebildeten Früchten... so das man zu anderen Jahreszeiten nicht immer genau bestimmen kann um was es sich da handelt.

Aber im Großen und Ganzen ist das Büchlein absolut hilfreich, vor Allem weil ich mir die einmal gefundenen Pflanzen dann auch endlich "merken" kann

Liebe Grüsse
von der manchmal ein bisschen "veralzheimerten"
Dagmar

 
Moondog
Besucher
Beiträge: 371
Registriert am: 04.12.2010


RE: Liste der Pflanzen, die wir kennen sollten

#15 von Esme , 11.06.2012 19:06

Wie mache eine Liste???
Das sind alles wertvolle Tips, schade das die Beiträge aufgehört haben.
Beruflich läuft in unserer Firma nix ohne eine gescheite Liste.
Genau da liegt der Hase im Pfeffer.

das kommt mir irgendwie bekannt vor

aber egal, wie du sagst: mit "meiner" Eberraute verhielt es sich so:
ich las über sie und begab mich auf die Suche, kein Gärtner hatte sie, unbekannt, dann fand ich sie bei einem online-Händler, das böse R-Wort will ich jetzt nicht erwähnen
bestellt, gepflanzt und ich erkannte sie wieder im nächsten Jahr. Die Eberraute war eine Freundin aus meiner Kindheit, von einem meiner Spielplätze, ein verlassener Friedhof...
noch heute ist sie fast unbekannt, eben "degradiert" als veraltet...

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


   

Das "Unkraut" ehren
Tabak fermentieren

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz