RE: feste Offenheit? =)

#31 von Gelöschtes Mitglied , 10.07.2011 19:45

Vielleicht kommt die Erkenntnis mit dem Erfühlen der Dinge.


RE: feste Offenheit? =)

#32 von Shade ( Gast ) , 10.07.2011 21:25

Zitat El Hakim: Gefühlsmäßig kann das Leben auf der Erde nicht klar und einfach sein. Und obwohl ich seit einiger Zeit auf meinem Lieblingsstein (Malachit) herumkaue, fällt mir kein Argument dagegen ein. Wahrscheinlich taugt der Stein nichts

Hallo El Hakim,

Seine eigene Meinung als Verallgemeinerung hinzustellen ist etwas, das mir persönlich immer wieder sauer aufstösst!
Bloss weil du es so siehst, heisst das nicht, dass ich mich deswegen in demselben Irrglauben verheddern muss.
Vielleicht hilft es, aufzuhören, den armen Malachiten (mein Aurastein) zu maltraitieren und endlich anzufangen zu leben?

Gruss

Shade

Shade

RE: feste Offenheit? =)

#33 von elHakim , 10.07.2011 22:16

Zitat von Shade

Seine eigene Meinung als Verallgemeinerung hinzustellen ist etwas, das mir persönlich immer wieder sauer aufstösst!
Bloss weil du es so siehst, heisst das nicht, dass ich mich deswegen in demselben Irrglauben verheddern muss.
Vielleicht hilft es, aufzuhören, den armen Malachiten (mein Aurastein) zu maltraitieren und endlich anzufangen zu leben?


Hi Shade,

Du wirst recht haben, denn in der Philosophie gibt es keine allgemeinverbindliche Ansicht, anders als etwa in der Mathematik, soweit ich sie begreife. Insofern gibt es auch keinen Irrglauben, sondern nur eine abweichende Meinung, die man mehr oder weniger gut begründen kann, und sollte. Der inzwischen mehrfach erwähnte Malachit ist bekanntlich ein sehr wirksamer spiritueller Stein, der u.a. auch das Verständnis für Unzulänglichkeiten anderer fördern kann. Ich wollte meinen Kommentar nicht abwertend verstanden wissen.

Gruss

Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: feste Offenheit? =)

#34 von Sinnion , 10.07.2011 22:46

Kurze Assoziationen:

Auf der einen Seite keinen Alleinanspruch auf eine allgemein verbindliche Perspektive - was auf der einen Seite rigide Gleichmacherei wird, kann auf der anderen Seite umgekehrt in Solipsismus münden, eine Weltanschauung, in der ich eigentlich immer allein bin, ohne Austuasch, weil es andere in meiner Welt nicht eigentlich als eigenständige Wesen gibt.
Ich für meinen Teil finde es in Ordnung, Meinungen verallgemeinert zu äußern - dazu neigen wir nun mal. Der Gegenwind kommt ja meist auch prompt . Erinnert mich an ein Zitat von C.G. Jung sinngemäß: Wenn eine/r eine Meinung kundtut, wird mit Sicherheit sofort ein/e ander/e aufstehen und das Gegenteil behaupten.


Zitat von Shade

Seine eigene Meinung als Verallgemeinerung hinzustellen ist etwas, das mir persönlich immer wieder sauer aufstösst!
Bloss weil du es so siehst, heisst das nicht, dass ich mich deswegen in demselben Irrglauben verheddern muss.
Vielleicht hilft es, aufzuhören, den armen Malachiten (mein Aurastein) zu maltraitieren und endlich anzufangen zu leben?

Gruss

Shade



Das Wort "Irrglauben" scheint mir nur verwendbar, wenn es einen "richtigen" Glauben gibt, von dem man abweichen kann. Klingt für mich persönlich etwas streng.

Grüße

Johannes

 
Sinnion
Besucher
Beiträge: 62
Registriert am: 01.06.2011


RE: feste Offenheit? =)

#35 von Shade ( Gast ) , 11.07.2011 19:10

Hallo Johannes,

Ich weiss nicht ob du die 7 Prinzipien der Kahuna kennst?
Dabei gibt es ein Prinzip das es ermöglich, sich und seinen Glauben zu hinterfragen. Aber huch! Wer tut denn so etwas schon.

Da ist es doch schon einfacher, einfach den Glauben als absolute Wahrheit hinzustellen, nicht wahr?

Wenn ich mir die Welt kompliziert denke, dann werden die Gefühle folgen und es wird zu meiner Wahrheit.
Das ist für MICH ein Irrweg, den ich mir persönlich nicht antun möchte.

Aber natürlich ist es jedem überlassen, diesen zu beschreiten. Nur verlangt nicht von mir, dass ich euch da noch folge

Gruss

Shade

Shade

RE: feste Offenheit? =)

#36 von puekaw , 11.07.2011 21:16

Das Leben ist nicht kompliziert, eher komplex. Denken wir an den Regenbogen, wirds uns klar. Interessanterweise stammen die Farben nur von einem Farben, der UV.

Ich redete ja schon vorher davon, das Wunder des Geistes...

Wir sind das Eine und jedoch die Vielen, die sich in dem Einen entfalten.
Wir sind viel und jedoch nur eins, die sich in dem Vielen entfalten.

puekaw  
puekaw
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 13.06.2011


RE: feste Offenheit? =)

#37 von Shade ( Gast ) , 11.07.2011 23:11

Hallo Puekaw,

Warum erinnert mich die Überlegung so an folgendes Sprichwort: Manche nutzen ihre Intelligenz zum Vereinfachen, manche zum Verkomplizieren.

Mir ist schon oftmals aufgefallen, dass Menschen, die sich zu sehr darauf konzentrieren, das Leben als kompliziert einzustufen, "einfach nicht leben können"

Schmunzelnde Grüsse


Shade

Shade

RE: feste Offenheit? =)

#38 von Sinnion , 11.07.2011 23:43

Danke für den schönen Beitrag Puekaw

Liebe Shade,

über Kahuna weiß ich nur wenig aus den Büchern von Serge Kahili-King. Ich kann dir zustimmen, beim Hinterfragen der Glaubenssätze. (Dazu fällt mir ein, dass es oft diejenigen zu sein scheinen, die wir so verinnerlicht haben, dass wir uns nicht, oder nicht so leicht bewusst an sie erinnern, die es einem schwer machen können.)

Mein Post richtete sich auf die Beobachtung, dass wir offenbar dazu neigen, unsere Erfahrungen zu verallgemeinern, weshalb es noch lange nicht im Allgemeinen stimmen muss. Auch Puekaws Beitrag ist in verallgemeinerter Form geschrieben und trotzdem schön. Deshalb plädiere ich in dieser Hinsicht für Toleranz gegenüber der Person, die sich so äußert. Den Inhalt kann man ja trotzdem ablehnen oder annehmen.

Von absoluter Wahrheit kann auch meiner Ansicht nach keine Rede sein, habe auch keine entsprechenden Beiträge hier gelesen. Und natürlich sollst du niemandem folgen, höchstens ein Stück gemeinsam gehen

Zitat

Wenn ich mir die Welt kompliziert denke, dann werden die Gefühle folgen und es wird zu meiner Wahrheit.
Das ist für MICH ein Irrweg, den ich mir persönlich nicht antun möchte.



Dem würde ich zustimmen. Sind damit bewusste und unbewusste Gedanken gemeint?

Zitat

Aber natürlich ist es jedem überlassen, diesen zu beschreiten. Nur verlangt nicht von mir, dass ich euch da noch folge



Hier weiß ich gerade nicht, wen du in diesem Fall mit "euch" meinst?

Grüße
Johannes

 
Sinnion
Besucher
Beiträge: 62
Registriert am: 01.06.2011


RE: feste Offenheit? =)

#39 von elHakim , 12.07.2011 00:13

Zitat von Shade

Aber natürlich ist es jedem überlassen, diesen zu beschreiten. Nur verlangt nicht von mir, dass ich euch da noch folge
Shade


Ich möchte mich Johannes anschließen. Niemand muss jemandem folgen; wir verbreiten schließlich keine messianischen Lehren. -
Wenn einer sagt, das Leben ist einfach und ich behaupte das Gegenteil, dann haben beide irgendwo auf der Basis ihrer Erfahrungen Recht. Das ist für mich auch keine Frage des Leben-könnens. Die Frage ist einfach: Wollen wir einfach so drauflos leben oder das mit Verstand tun?

Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: feste Offenheit? =)

#40 von Esme , 12.07.2011 07:05

Nur mal so am Rande:
hier, wie im gesamten Forum, äußert jeder nur seine Meinung, da sollte jeder von ausgehen und es muß nicht jeder extra darauf hin weisen, also vorher lieber zweimal lesen, bevor man auf einen thread antwortet


Esme, Mod

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: feste Offenheit? =)

#41 von Shade ( Gast ) , 12.07.2011 19:52

Sorry,

Ich vergesse immer, dass nicht jeder metakommunikation drauf hat.

Gruss

Shade

Shade

RE: feste Offenheit? =)

#42 von Sinnion , 12.07.2011 21:45

Danke für den Hinweis Esme!

Gruß

Johannes

 
Sinnion
Besucher
Beiträge: 62
Registriert am: 01.06.2011


RE: feste Offenheit? =)

#43 von puekaw , 13.07.2011 00:04

Wieder sehen wir, wie einfach ein simpler Hinweis sein kann.

Ja, das Leben ist einfach. Warum? EIN-fach. Es gibt nur das eine Fach: Das Leben.

joy way bay bay way joy
lord of waves
waves of ray
ray of lord
joy way bay bay way joy

puekaw  
puekaw
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 13.06.2011


RE: feste Offenheit? =)

#44 von Esme , 13.07.2011 18:33

Zitat von puekaw
Wieder sehen wir, wie einfach ein simpler Hinweis sein kann.

Ja, das Leben ist einfach. Warum? EIN-fach. Es gibt nur das eine Fach: Das Leben.

joy way bay bay way joy
lord of waves
waves of ray
ray of lord
joy way bay bay way joy



dennoch läßt sich nicht jeder in eine FACH-Schublade stecken

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: feste Offenheit? =)

#45 von puekaw , 13.07.2011 20:48

@Esme: Hast du eine Schubkarre?

puekaw  
puekaw
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 13.06.2011


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de