Wanderstab

#1 von heruka , 03.09.2008 10:57

Liebe Handwerker,
ich suche für mich eine schönen Wanderstab, gerne auch mit keltischen Einflüssen. Er sollte also wirklich praktisch sein
und ich muss mit dem Stab nicht unbedingt wie Gandalf oder Merlin aussehen.

Selbst machen oder gibt es schöne Stäbe zu kaufen?

Was für Holzsorten würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank,
Frank/Heruka

heruka  
heruka
Besucher
Beiträge: 349
Registriert am: 28.08.2008


RE: Wanderstab

#2 von Serpentia , 03.09.2008 11:43

Bin alles nur keine Handwerkerin, aber ich kenne da jemanden, der zumindest früher Stäbe gemacht hat - den Avalonorden. Ich hätte auch gerne einen, auch wenn ich als Frau mich damit etwas seltsam fühle - ich frag mal nach!

Petra

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Wanderstab

#3 von heruka , 03.09.2008 14:47

Liebe Petra,
vielen Dank!!! Ich bin schon ganz neugierig was Du herausbekommst.
Frank

heruka  
heruka
Besucher
Beiträge: 349
Registriert am: 28.08.2008


RE: Wanderstab

#4 von Eiche , 05.09.2008 17:48

Schau mal hier nach
http://www.met-honigwein-shop.de...staebe.html


Göttersegen Eiche

 
Eiche
Besucher
Beiträge: 93
Registriert am: 02.07.2008


RE: Wanderstab

#5 von Brianna , 07.09.2008 14:46

Wow, also ich bin ja immer für selber machen, aber die Stäbe würd ich nie so schön hinbekommen. Danke für das Link!

 
Brianna
Besucher
Beiträge: 1.903
Registriert am: 24.03.2008


RE: Wanderstab

#6 von Serpentia , 08.09.2008 12:37

So, hier erstmal die Infos vom Avalonorden. Sorry, das hat etwas gedauert, ich kann deren Forum von zu Hause nicht öffnen

Auf der Website des Ordens http://www.avalanorden.de werden Stäbe angeboten, allerdings muss man da einzeln per e-mail nachfragen, was halt gerade vorrätig ist.

Aber, und hier wird's spannend: am 4. und 5. Oktober 2008 halten die Ordensleute dort den Drachemarkt, einen mittelalterlicher Markt in Biedershausen. Dort kannst du die Stäbe sehen und erstehen, wie auch vieles andere. Und nicht nur Sachen vom Orden, sondern auch von anderen Anbietern, der Orden ist Gastgeber.

Das liegt bei Pirmasens, ja, ist ein Stück. Aber wenn es vom Termin her klappt, könnten wir ja ab Mannheim oder so zusammen fahren, denn ich würde schon gerne hinfahren.

Einen Stab per Internet möchte ich nicht bestellen, wenn, dann möchte ich ihn in der Hand haben. Ist für mich ja was ganz neues.

Gruss,

Petra

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Wanderstab

#7 von heruka , 08.09.2008 15:15

Liebe Petra,
vielen Dank für die Infos, was ich so auf der Homepage des Avalonordens sehe, das könnte tatsächlich geanu das richtige für mich sein

Wir können gerne mal gemeinsam hinfahren und ich lese Dich gerne auf dem Weg irgendwo auf. Von Heidelberg bis nach Pirmasens, da braucht man etwas mehr als eine Stunde mit dem Auto.

Das Wochenende um den 4. Oktober ist bei mir vermutlich verplant, das klärt sich in den nächsten Tagen und ich muss meine Famile fragen, sonst kriege ich einen auf die Finger

Ich melde mich bei Dir!

Vielen Dank, Frank

heruka  
heruka
Besucher
Beiträge: 349
Registriert am: 28.08.2008


RE: Wanderstab

#8 von Weisser Schatten , 08.09.2008 21:41

hi ihr lieben,

ich finde meinen wanderstab, oder, falls der eine wieder einmal zerbricht um mich zu retten vor einem abgrund (wirklich passiert), meine wanderstäbe beim gehen durch die natur,
irgendwanneinmal fällt mir ein liegendes geäst ins auge (aua) und das ist er dann!
die linien seiner borkenreste werden leicht nachgezogen und schon (schon?) ist er fertig,
seine hilfe ist mir dann immer gewiß,

gewiß ist das nicht für jeden von euch nachvollziehbar, aber alles liegt in der natur vor unseren augen herum, die schönsten stäbe, die feinsten maserungen, die tollsten bilder, eines stelle ich morgen hinein, manchmal bis drei tiergestalten, bzw. -köpfe,
und diese sind treu und helfen kräfte zu entwickeln für das vorgehabte

keltische grüße

ian-jonathan (heute ohne wanderstab)

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Wanderstab

#9 von Nivien , 08.09.2008 21:53

Hallo Ian-Jonathan,

doch, das ist nachvollziehbar...
danke für die Er-innerung.



Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Wanderstab

#10 von heruka , 09.09.2008 14:01

Hallo Ian-Jonathan,
aus Deiner langjährigen Erfahrung als Wanderer, was für Holzsorten haben sich denn
auf Deinen Wanderungen bewährt?

Danke + Gruss, Heruka

heruka  
heruka
Besucher
Beiträge: 349
Registriert am: 28.08.2008


RE: Wanderstab

#11 von Weisser Schatten , 09.09.2008 21:05

hi heruka,

ich bion immer bei der buche angelandet, vor allem, weil sie unter der borke einen recht glatten körper hat und nicht harzt, auch ergeben sich aus den rillen, welche dieser und auch jener käfer gezogen hat zum tril muster, welche, nachgezogen, auch ihre geschichte erzählen können,
aber er sollte wenigstens so lang sein wie du es selbst bist, er muß nicht unbedingt gerade sein, seinem natürlichen wuchs nachfolgen, unten hinein eine schraube schrauben und diese dann absägen auf 2 cm, schurrrbst zwar auf stein und asphalt, aber im gelände haftet er dann gut, sollte er eine gabel habel oder einen 'rausgebrochenen' ast = astloch, so kann man darein einen stein seiner wahl kleben, das macht ihn schöner und reicher,
ich habe den sodalit (sängerstein), einen malachit und einen quarz eingeklebt und runen zum schutz und für die klraft eingeschnitten,
alles nach meinen aussagen im runenforum: das selber finden, das abpulen, das reine beschäftigen mit diesem stück, sein schönmachen und dann sein gebrauchen - in diesem selbertun liegt dann seine ureigentliche kraft vermischt mit der deinigen,

nun genug des geschreibes,
probiers und sei glücklich

ian-jonathan

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Wanderstab

#12 von avellana , 25.09.2008 19:19

Wer einen schön leichten Stab haben will der trotzdem was aushält: Esche
Unter Eschen hat auch meist der Wind für ein kleines Geschenk für den Suchenden gesorgt ohne dass man den Baum ärgern muss. Esche ist auch sehr gut geeignet wenn man sich mit dem Stab mal verteidigen muss oder einen neuen Besenstiel braucht.

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Wanderstab

#13 von Weisser Schatten , 25.09.2008 19:24

oh avellana,
einen neuen besenstiel brauchen, das heißt ja, daß der alte durch häufigen kehrgebrauch oder durch schläge auf rücken fauler kehrender entzwei ging, oder?
immer wieder arbeit, arbeit, arbeit,
so ist das leben, gelle

keltische grüße von
ian-jonathan

 
Weisser Schatten
Besucher
Beiträge: 1.085
Registriert am: 11.07.2008


RE: Wanderstab

#14 von avellana , 26.09.2008 22:43

Hey Ian was hast du denn für schlechte Erfahrungen gemacht du Ärmster? Ich empfehle Arnika-Salbe gegen die blauen Flecken
Das war ein Tipp für alle die sich mal selbst einen Besen basteln wollen - ob Hexenbesen, Deko oder Gebrauchsgegenstand.

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de