alles kommt zurück

#1 von momo , 01.06.2011 19:32

Hallo miteinander
ich bin neu hier und das würde mich interessieren
wenn allles zurückkommt was ich in meinem Leben gemacht oder ausgesandt habe, und ich jetzt in der mitte des Lebens wäre, kann ich dann nichts mehr tun weil alles schon geschrieben steht? weil alles zurückkommt was ich in der ersten Hälfte gemacht oder nicht gemacht habe?
Oder kann ich etwas das ich gemacht oder gesagt habe rückgängig machen oder korrigieren oder bin ich meinen "Fehlern " einfach ausgeliefert?

momo  
momo
Besucher
Beiträge: 73
Registriert am: 01.06.2011


RE: alles kommt zurück

#2 von Maienfalke , 07.06.2011 15:59

Hey Momo,

dann erstmal 'nen merry meet meinerseits!

Tja, so wie ich das sehe, bekommst Du ja nicht nur das "Schlechte", also vermeintliche Fehler, zurück aufs Butterbrot geschmiert, sondern ebenso das "Gute", dass Du in die Welt gebracht und ausgesandt hast. Und ob das in diesem Leben passiert, im nächsten oder übernächsten oder vielleicht dazwischen in der Anderen Welt, wissen die Götter.

Jeder Mensch macht Fehler. Dafür sind wir schließlich Menschen, oder? Wäre auch ziemlich langweilig, wenn's anders wäre... Fehler können korrigiert werden. Selbst über Lebensgrenzen hinweg. So als Stichwort möchte ich mal "Rückführung" hier in den Raum werfen. Da hab ich auch mal eine Rückreise angetreten und einen Fehler meinerseits versucht auszugleichen.
Natürlich können wir nichts, was geschehen ist, wirklich rückgängig machen. Wir können nur zusehen, dass wir im Hinblick auf heute und morgen bereits Geschehenes wieder zurechtrücken.

Es kommt also ganz drauf an, was Du draus machst. Nur eins noch: Die Götter belohnen und sie bestrafen. U.a. durch wiederholtes Vorführen der eigenen Fehler - da haben wir dann wieder den besagten Bumerangeffekt - bis wir gelernt haben, was wir lernen sollen. Ähm ja, wo war ich?
Genau!

Die Götter belohnen und sie bestrafen. Aber sie begnadigen nicht.

Es grüßt
Maienfalke

Maienfalke  
Maienfalke
Beiträge: 234
Registriert am: 31.10.2010


RE: alles kommt zurück

#3 von Shade ( Gast ) , 07.06.2011 18:44

Hallo Momo.

Aus Erfahrung kann ich sagen: Das Denken macht's

Ich glaube nicht daran, dass Götter strafen oder belohnen - ich bekomm da eher gesagt "als hätten wir nichts anderes zu tun"

Wenn du aber glaubst, du würdest bestraft, öffnest du dich für eine Bestrafung
Hast du aber aus deinem Fehler gelernt, ändert sich dein Denkmuster so, dass sich dein Leben/Umfeld/Situation/Realität so ändert, dass du 'glimpflich' davon kommst.
Wenn du aber aus dem falschen Motiv aus deinen Fehlern zu lernen glaubst (um eben keine negativen Konsequenzen zu erleben), dann geht der Schuss nach hinten los.

Wichtig ist es, mit dir selbst im Reinen zu sein!
Betrachte deine damaligen Fehler, sei dir bewusst, dass du es vielleicht damals auch nicht besser wusstest.
Lerne daraus und nimm dir andere Handlungen vor
Und schliesse die Tür hinter dir.

Gruss

Shade

Shade

RE: alles kommt zurück

#4 von matodemi , 07.06.2011 23:02

Hallo Momo,

dass "zurückbekommen" dessen, was man getan hat, setzt sicher nicht erst in der Lebensmitte ein sondern kann schon früher geschehen, oder später oder in einem anderen Leben.

Zumal - du weißt ja gar nicht, wann du in der Lebensmitte bist...

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: alles kommt zurück

#5 von Fingayin , 08.06.2011 00:29

Nein.
Achte auf das was Du sendest denn es kommt genau so zurück.
Mit anderen Worten...negatives Denken zieht negatives an.
In welcher Art auch immer.
Egal was passiert.
Du hast ein negatives Erlebnis.
Hinterfrage es,es gibt einen Grund warum es passiert ist und suche darin den positiven Aspekt.
Es gibt einen...

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: alles kommt zurück

#6 von momo , 17.06.2011 22:33

danke für eure Antworten ihr habt mir Mut gemacht

momo  
momo
Besucher
Beiträge: 73
Registriert am: 01.06.2011


RE: alles kommt zurück

#7 von elHakim , 24.06.2011 19:03

Hallo Momo,
noch'n Kommentar. Was Fingayin meinte, ist zweifelfrei richtig. Das entspricht dem dt. Sprichwort: Wie man in den Wald ruft... Wesentlich dabei ist, das die Antwort nicht dieselbe Zeit benötigt, die du gebraucht hast, um die Aktion zu starten. Insofern ist ein Abbruch in der (gefühlen) Lebensmitte irreführend. Auch mit 70 magst du Böses anzetteln, und - wush - bekommst du dein Asthma, oder du denkst dir was Schönes aus für die Enkel, und versprüst Freude in dir. Es ist eine Frage der persönlichen Einstellung. Wenn du einen Misthaufen vor deiner Tür als stinkend empfindest, wirst du den ganzen Tag Ärger empfinden, hälst du ihn aber für den Dünger deines Beetes, freust du dich über den vorhandenen Reichtum. Es ist alles eine Frge der Einstellung.

Liebe Grüße
Al Hakim

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz