Strom sparen leicht gemacht

#1 von Anna , 24.03.2011 11:10

Hallo

Strom sparen kann ja einfach sein, einfach mal den COmputer auslassen und den Fernseher.

aber was tut man mit der freien Zeit und wie unterhät man seine Kinder?

Neulich war ich auf einer Beerdigung und eine alte Dame mir gegenüber meinte, ihre Mutter hätte ihr immer Geschichten erzählt, keine Märchen, sonder über Verwandte.

Auf der Heimfahrt überlegte ich, was ich wohl wie über meine Verwandten erzählen würde...

So ein Abend ohne Fernseher ist der ideale Zeitpunkt einfach mal das eingerostete Medium die eigene stimme wieder fit zu machen, und zu schauen, wie und was erzähle ich.

Traut euch ruhig! auch wenn es erstmal stockend ist, es kommt mit der Zeit. Und dann können euch Sachen einfallen!

und die Geschichten in der Familie bleiben auch erhalten

Alles Liebe
Anna

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Strom sparen leicht gemacht

#2 von Falbasin , 26.03.2011 05:16

Ich habe vor Jahren fast alle Elektrogeräte abgeschafft, einschließlich Fernseher und Radio.
Nur von 9 Geräten konnte ich mich noch nicht trennen: Computer, ein Handy, Waschmaschine, Elektroherd. Bügeleisen, Digitalkamera, Wasserkocher (für Kräutertees und Wildkräutersuppen)), eine Taschenlampe und ein Fledermausdetektor.

Die Geräte werden nur benutzt bei Bedarf. Stromverbrauch ist bei mir sehr gering. Ich versuche alles von Hand zu machen. So habe ich auch dreiviertel des Kunststoffes meines Haushalts der Wiederverwertung "geopfert".


Holz, Keramik, Stein und ein wenig Metallzierat werden von mir verwendet.

Ich bin glücklich ohne den Kram, mehr an der frischen Luft und so bleibt mir mehr Geld für Artenschutzprojekte zu spenden, zum Beispiel: Berggorillas, Orang Utans und Schneeleoparden.

 
Falbasin
Besucher
Beiträge: 143
Registriert am: 17.02.2011


RE: Strom sparen leicht gemacht

#3 von Lizandra , 26.03.2011 10:37

Das Thema Fernsehen abschaffen ist bei uns auch immer wieder aktuell. Allerdings weniger aus Gründen des Stromsparens. Ich hatte in meinem Leben schon dreimal über Jahre hinweg keinen Fernseher. der Wechsel war oft einfach ungewohnt, aber so nach einer Woche stellte sich eine Veränderung der gewohnheiten ein: ich las einfach viel mehr, hörte wieder aktiv Musik und pflegte abends meine sozialen Kontakte.
In unserem neune Haus, das wir ja gerade sanieren, wird es keinen Platz für eine TV-Gerät geben. Eine Überlegung ist einen Beamer zu instalieren und ab und zu auf einer Leinwand eine DVD anzuschauen. Ich freu mich da schon drauf.

Liebe Grüße Lizandra

Lizandra  
Lizandra
Besucher
Beiträge: 322
Registriert am: 19.01.2011


RE: Strom sparen leicht gemacht

#4 von Serpentia , 26.03.2011 12:42

Fernseher hab ich zum Glück jetzt auch endlich abgeschafft (gleich mit dem Mann dazu, der konnte ihn beim Auszug mitnehmen). Ein Wohnzimmer ohne Fernseher ist ein ungewohnter, aber schöner Anblick! Hab jetzt noch einen alten *zugeb* zum ab und an DVD schauen im Gästezimmer, aber ohne Anschluß nach außen. Dafür laufen hier halt drei PCs im haus *seufz*

Serpentia

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Strom sparen leicht gemacht

#5 von Lizandra , 26.03.2011 16:33

dann hast du ja 2 Fliegen mit einer Klappe usw. - ich hoffe, es war eher erleichternd und hat nicht zu sehr wehgetan - der Auszug Deines Ex-Freundes mein ich jetzt natürlich...

Lieben Gruß Lizandra

Lizandra  
Lizandra
Besucher
Beiträge: 322
Registriert am: 19.01.2011


RE: Strom sparen leicht gemacht

#6 von Anwin , 29.03.2011 21:51

Anna, die Idee ist toll!
Mit dem Geschichten erzählen über Verwandte gewinnt man ja gleich mehrfach

* die Kinder erfahren etwas über ihre Herkunft und über den "Clan" aus dem sie stammen
* die alten Geschichten und die Menschen die drin vorkommen werden nicht vergessen
* man verbringt sehr persönliche gemeinsame Zeit, die sonst oft so kurz kommt
* UND - kleiner bardischer Trick - die Erzählkunst wird geübt

Gefällt mir gut, dieser Vorschlag zum Strom sparen!

Auch Kraftstoff sparen versuch ich jetzt konsequenter durchzuziehen... zur Arbeit mit dem Fahrrad (10km) hab ich mir als nächstes Ziel vorgenommen. Im Moment ringe ich noch mit dem inneren Faultier weil die Gegend hier sehr hügelig ist und vor allem abends der Weg überwiegend bergauf geht. Der Geist ist ja willig, die Umsetzung folgt ganz bestimmt bald .... was man da gleichzeitig für eine Kondition bekäme!

Frühlingsgrüße!
Anwin

 
Anwin
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 27.07.2010


RE: Strom sparen leicht gemacht

#7 von Lizandra , 30.03.2011 19:36

Morgens mit dem Fahrrad zur Arbeit? Hut ab, ich schaffs nicht - aber ich fahre brav mit dem Bus. Ist daoch auch was.
Familiengeschichte(n) zu erzählen find ich auch unglaublich wichtig. Man erfährt dabei soviel auch über sich selbst, das Leben der Eltern, Großeltern usw. Ich sehe dann Vieles mal in einem anderen Licht und es ist auch spannend, was über die Menschen erzählt wird.
In meiner Familie hat das Tradition, bei jedem Familientreffen wird die Kiste aufgemacht...Ich liebe auch alte Fotoalben, könnt ich mir stundenlang ansehen.
Für meine Tochter war das auch immer sehr wichtig, etwas darüber zu erfahren, wo sie herkommt.

Übrigesn auch etwas, was man wieder öfter tun sollte, um sich das Fernsehen zu ersparen: vorlesen.
nicht nur Kindern auch Erwachsenen.

Lieben Gruß Lizandra

Lizandra  
Lizandra
Besucher
Beiträge: 322
Registriert am: 19.01.2011


RE: Strom sparen leicht gemacht

#8 von Inge , 30.03.2011 20:27

Geschichten von seiner Familie weiterzugeben und zu erfahren, ist spannend und wichtig- auch um sich u.a. besser verstehen zu können ..

Ansonsten finde ich Geschichten Vorlesen auch Ober_Klasse !!!! In meiner alten WG haben wir uns Edgar Alan Poe und andere nette Geschichten gegenseitig vorgelesen. War immer ein highlight in der Woche !!!

LG Inge

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Strom sparen leicht gemacht

#9 von Lizandra , 31.03.2011 19:24

... ich kann mich an eine megaspannende Vorlesesession mit meiner Tochter erinnern, sie war damals schon 17 und es gab "Friedhof der Kuscheltiere". Wir haben gelesen, bis wir fast keine Stimme mehr hatten...Das war soooo spannend und sooo gruselig!
LG Lizandra

Lizandra  
Lizandra
Besucher
Beiträge: 322
Registriert am: 19.01.2011


RE: Strom sparen leicht gemacht

#10 von piwo , 10.06.2012 11:21

 
piwo
Beiträge: 433
Registriert am: 28.10.2010


RE: Strom sparen leicht gemacht

#11 von Sinaris , 10.06.2012 15:37

Aber wahr... und auch nicht neu.

Ich denke echt Sparen geht über LED.

@Topic
Ich hab inzwischen zwar keinen Fernseher mehr, kann aber, wenn ich rückfällig auf Mediengeilheit werde meinen PC-Monitor als Fernseher verwenden. Strom sparen. Warscheinlich mein grösster Schandfleck. Ich bin komplett in der heutigen Zeit verwoben. Fernsehen, Konsole und vor allem der PC. Den benutz ich aber dann auch als zentrales Gerät zum zocken, informieren, fernsehen, lesen, MUSIK HÖREN!!!, kommunizieren, blah blah blah... Ergebnis... Runtime 24/7.

Geschichten erzählen? Naja... da erhebe ich enthusiastisch beide Daumen. Allerdings würde ich bei den Geschichten aus der Familie schnell auf dem trockenen sitzen. Aber einige von Euch wissen ja wie schnell und gerne ich mir Geschichten einfach ausdenke. Hey, das einzige, was einem Talent gleicht. Also wenn Euch mal die "alten" Geschichten ausgehen ein Vorschlag. Etwas, was wir in der WG früher gemacht haben und ich immerwieder mal mit Leuten probiere. Dummerweise ist die Fähigkeit zu schreiben nützlich... also wohl erst für Kinder ab der 2-3 Klasse tauglich...

In einen Kreis setzen. Jeder Stift und Papier. Dann entscheidet der Zufall (Würfel, Flaschendrehen,...) wer sich ein Wort ausdenken darf. Mit diesem Wort schreibt jeder ein paar Zeilen. Spontan. Möglichst wenig denken. Nur vier, fünf Zeilen und dann tragen alle der Reihe nach vor. Derjenige, der das Wort nannte beginnt. Ich kann nur sagen, es ist beeindruckend was ich auf diese weise bereits hören durfte und manchmal irriterend von welchen Gemütern. Wer das eine Stunde macht und nicht vor Inspiration fast explodiert, dem ist nicht zu helfen.

Oh Lichttechnisch benutze ich abends übrigens gerne Kerzen... aber die 4 Watt retten meine Ökobilanz sicher nicht. Allerdings mache ich mir darum eh keine Sorgen mehr, seit ich die Stromdaten des Kühllagers, bei der Firma, bei der ich gearbeitet habe, sehen "durfte".

Gruss
Sinaris

Sinaris  
Sinaris
Beiträge: 882
Registriert am: 15.06.2009


RE: Strom sparen leicht gemacht

#12 von Schwarzer Wintertag , 10.06.2012 16:11

Einen angenehmen Nachmittag wünsch ich.

Ich hab da einen weiteren Gedankengang, was das Sparen betrifft.
Aber laßt mich von vorn beginnen:

Wenn ein Konzern >XXXXX< den verlorengegangenen Umsatz auf den Preis seines Produktes um.
Die Folge: Die übrigen 90 Kunden müssen in Zukunft für die 10 ausgefallenen Kunden mitbezahlen, da das Produkt teurer geworden ist.

Simpler Kapitalismus.
Sparen macht ein Produkt in meinen Augen teuer bis unbezahlbar.

Schwarzer Wintertag  
Schwarzer Wintertag
Besucher
Beiträge: 140
Registriert am: 25.05.2012


RE: Strom sparen leicht gemacht

#13 von Dolben , 10.06.2012 20:56

Zitat von piwo
Es ist unglaublich:

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=ihbEv21ZfnM



das kalte blaue Licht der Sparlampen soll sogar ungesund sein.

Manche Menschen haben Quecksilber auch in Form von Amalgam-Plomben in den Zähnen.
Nachdem die draußen sind muß das Q. noch ausgeleitet werden. Das geht sehr gut mit der Essenz M13 von http://rostock-essenzen.com


Grüße Dolben

Dolben  
Dolben
Beiträge: 618
Registriert am: 30.10.2010


   

Petition gegen Spekulation mit Nahrungsmitteln
psychosziale Folgen gesellschaftlicher Fehlentwicklung

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz