Äußert Mutter Erde ihre Gefühle auch über Pflanzen?

#1 von Falbasin , 12.03.2011 20:31

Dieser Tage wurde ich Zeuge wie ein älterer Herr einen wunderschönen alten Kirschbaum massakrierte. Erst sägte er die Äste am Stamm ab und zuguter Letzt zersägte er den Stamm waagerecht in der Mitte.
Nach getaner Arbeit stand er mit geschwelter Brust vor den Resten seiner "Arbeit". Ich wurde Zeuge des Geschehens als ich mit meinem Auto an dem Grundstück vorbeifuhr und anhielt. Ich stieg aus. Ich war so wütend das ich beinah vergass den Mann zu grüßen, aber nur aus Höflichkeit. Ich trat zu den Baumkadaver und zu den stolz grinsenden Mann. Ich befragte den Mann nach den Gründen seines Handelns: Der Baum verliert Blätter (bei einem Baum eigentlich normal), macht Dreck (verliert Blütenblätter und Kirschen), lockt Insekten an (wie schön) und stand einfach im Weg (ein Baum kann ja auch normalerweise nicht weglaufen). Nach etwa 10 Minuten rann aus den Schnittstellen des Holzes ein roter Baumsaft heraus. Ich kniete vor den Baumresten nieder (der Mann trat jetzt erschrocken einen Schritt zurück) und sprach ein Gebet zur Göttin mit der Bitte die Seele des Baumes bei sich aufzunehmen. Der Mann wurde jetzt unruhig und befahl mir sein Grundstück zu verlassen. Ich kam dieser Bitte gerne nach. Beim Weggehen erklärrte ich freundlich dem Herrn das es jetzt möglich wäre das er ähnlich wie der Baum sterben könnte, denn alles was wir Menschen tun, kehrt zu uns zurück, den die Göttin/Mutter Erde vergißt nicht. Auf die wüsten Beleidigungen hörte ich nicht mehr, meine Trauer war stärker.......!
Ich bin überzeugt davon das Pflanzen auch Gefühle der Göttin/Mutter Erde ausdrücken können. Natürlich verfügen Pflanzen vor allem Bäume auch über eigene Gefühle. Aber wie kann es sein das wenn ein Mensch krank ist genau die richtigen Heilpflanzen im jeweiligen Garten wachsen obwohl diese vorher im Garten nicht vorhanden waren.
Die Niederländerin Mellie Uyldert hat in ihrem Buch diesen Zusammenhang gut beschrieben und auch Dagny und Imre Kerner beschreiben in ihrem Buch die Sprache der Pflanzen und wie wir sie verstehen können. Mit Marion Leigh und Dorothy Maclean habe ich an vielen Abenden und Lagerfeuer über dieses Thema und ihren Büchern gesprochen. Heute lehre ich dieses Naturverständnis selber und spreche mit Pflanzen.
Wie seht ihr diese Thematik und wie sind eure Erfahrungen? Können Pflanzen, ähnlich wie Tiere, Boten der Göttin/Mutter Erde sein?

 
Falbasin
Besucher
Beiträge: 143
Registriert am: 17.02.2011


RE: Äußert Mutter Erde ihre Gefühle auch über Pflanzen?

#2 von Mahashakti , 12.03.2011 20:44

Meine Meinung: ja - sie können.
Warum sollten sie es nicht können? Pflanzen sind als lebende Wesen genauso Teil der Natur wie wir auch.
Angenommen sie täten es nicht - das würde bedeuten, das sie isoliert wären von ihrem Umfeld. Dann würde kein Energieaustausch stattfinden, ... die Pflanzen können unter so Umständen genausowenig existieren wie wir.
Alles ist mit allem verbunden.

Liebe Grüsse, Mahashakti

 
Mahashakti
Besucher
Beiträge: 58
Registriert am: 07.04.2010


RE: Äußert Mutter Erde ihre Gefühle auch über Pflanzen?

#3 von Elfendame , 12.03.2011 21:44

Ich grüß euch,

Wie seht ihr diese Thematik und wie sind eure Erfahrungen? Können Pflanzen, ähnlich wie Tiere, Boten der Göttin/Mutter Erde sein?

Ich kann nur aus meinen eigene Erfahrungen sprechen und betrachte das Ganze von zwei Seiten. Ich weiß aus meinen eigene Erlebnissen mit dem Bäumen, dass jeder Baum eine Seele hat. Alles ist Energie und wir sind alle miteinander verbunden.
Es fällt mir auch oftmals schwer mich zu beherrschen, wenn ich sehe das heilige Bäume gefällt werden.
Ich weiß auch nicht, was ich machen würde wenn meine geliebten Eichenbäume eines Tages nicht mehr da wären.
Doch auf der anderen Seite gibt es den Zyklus des Lebens und dieser Zuklus endet nie.
Zuklus bedeutet für mich selber, etwas kehr immer wieder und das Rad dreht sich weiter.
Altes macht Platz für neues und neues wächst und macht dann irgendwann einmal wieder Platz für das neue kommende.
Aus meiner Arbeit weiß ich das man gleiches nicht mit gleichen vergelten soll.
Ich weiß selber wie schwer es ist sich selber unkontrolle zu halten, doch ich würde dem Baume dafür danken, dass es sich für diesen Weg entschieden hat und ihm auf seiner Reise in das Reich der Anderswelt begleiten.
Auch wenn der Baum für mein optisches Auge nicht mehr sichtbar scheint, so lebt seine Seele irgendwo in der Anderswelt weiter.
Für mich ist der Baum nicht gestorben, seine Seele wurde nur transformiert.
Doch die verbindung zwischen den beiden Seiten zu finden,dass ist die Aufgabe die es uns erschwert die waage zu finden.

gruß eure elfendame

Elfendame  
Elfendame
Besucher
Beiträge: 37
Registriert am: 12.03.2011


RE: Äußert Mutter Erde ihre Gefühle auch über Pflanzen?

#4 von Falbasin , 13.03.2011 00:02

Ja, Elfendame und Mahaskati ihr habt es gut in Worte gefasst. Alles Leben ist eins und eine Seele/Baumgeist ist nicht verloren. Der Druide Talesin hat es sehr schön in Worte gefasst.

Nein man solltes Gleiches nicht mit Gleichem vergelten. Ich wollte den Herrn nur zum Nachdenken anregen.
Eine weitere Begebenheit waren die radiologischen Bilder eines 78- jährigen Jägers. Er ist an Krebs erkrankt und dieser hat bereits gestreut. Ich war zutiefst erschreckt über die Bilder, denn es sah aus als wären seine innern Organe übersäht mit Schrottkugeln. Er fragte mich warum ihn Gott so bestraft. Nun ich habe ihn an Ärzte verwiesen die unter anderem mit der Misteltherapie arbeiten. An einigen Stellen ist der Krebs bereits auf dem Rückzug, ich hoffe es war noch nicht zu spät. Seinen Jagdschein hat er inzwischen abgegeben.

Nochmal zu den Bäumen. Ich meditiere gerne mit einem bestimmten Baum, einer Eiche. Wir haben Freundschaft geschlossen und sie ist eine Art Lehrmeister für mich. Sie steht mit einer weiteren Eiche oberhalb eines Tales welches noch im Mittelalter "Tal der Träume" trug. Die beiden Eichen bilden eine Art Tor. Ich habe nach jedem Kontakt eine Art Benommenheit und ganz selten Kopfschmerzen, so heftig ist der Kontaktaustausch. Ich mache es mit der Stirnmethode und es ist schwer meinen Kopf von dem Baum zu lösen.
Sie signalisierte mir auch das es möglich ist in die Zukunft zu schauen, denn Zeit ist linear und was in der Zukunft geschieht ist bereits festgelegt. Ich habe einen solchen weiten Schritt bisher abgelehnt, soweit bin ich noch nicht. Ich bin davon überzeugt das Bäume und alle Pflanzen Vermittler zwischen den Welten sind.

 
Falbasin
Besucher
Beiträge: 143
Registriert am: 17.02.2011


RE: Äußert Mutter Erde ihre Gefühle auch über Pflanzen?

#5 von Ceridwen , 13.03.2011 17:37

Es hängt schon alles zusammen.
Mir macht zum Beispiel Sorge, das bei uns das Hirtentäschel verschwunden ist und muss mich wohl oder übel damit auseinandersetzte, das in meinem Garten nur Frauenmantel wächst.

Aber manchmal macht sich auch nur ein Wesen bemerkbar.
So hat meine Freundin in Regensburg mir über einen seltsamen Baum erzählt, unter dem sich sogar ihre Terrierhündin unwohl fühlt.
Der Baum ist sehr dick und steht an einer sehr befahrenen Strasse.
Doch die Verletztungen, die ich fühlte, kamen nicht nur daher, es musste noch was anderes sein.
ich ging um den Baum herum, er ist wirklich sehr alt und dich und an der Vorderseite, also zur Strasse hin, hat man in ihn eine Madonna in einem Glaskasten eingebaut.Daher kam die Verletzung.
Heute ist er wenigstens meiner Freundin wohl gesonnen und ihr Hund fühlt sich dort auch wieder wohl.
Aber das war nur der Baum.
Manchmal ist es auch ein ort, der Probleme hat, nur dieser Ort.
Es ist immer anders.

Ceridwen  
Ceridwen
Besucher
Beiträge: 195
Registriert am: 08.10.2010


RE: Äußert Mutter Erde ihre Gefühle auch über Pflanzen?

#6 von Elfendame , 13.03.2011 21:01

Was ist das Hirtentäschel ?
Ich bin selber immer wieder überrascht, was ich von einzelnen Bäumen erfahren darf.
Nicht alles davon ist positiv, doch auch dafür bin ich dankbar.
Denn Bäume sind wichtige Zeitzeugen und wenn man dazu bereit ist, erzählen sie ganze Geschichten.
Ein Erlebnis welches ich hatte, ich war einmal in einem Wald und habe in meinen Augen negative Energien gespürt.
Doch ich konnte mir nicht erklären woher das kam, also fragte ich einen der Bäume ob sie mir etwas darüber berichten mögen.
Sie waren einverstanden und ich setzte mich zu einem der Bäume am Stamm. Ich schloss meine Augen und ließ vor meinen inneren
Auge, die Bilder aufrufen, die der Baum mir durch seine Energie übertrug. Ich konnte sehen wie vor den Augen des Baumes ein Mann während der Hitlerzeiten von einen anderen Mann erschossen wurde und einige Jahrhunderte vorher eine Frau an dem Ort vergewaltigt worden ist. Das sind Erlebnisse die tief unter die Haut gehen, doch ich habe erfahren das es dort wirklich stattgefunden hat.
Ich weiß selber das ich sehr empfindlich bin, doch ich habe mittlerweile gelernt damit umzugehen.


eure elfendame

Elfendame  
Elfendame
Besucher
Beiträge: 37
Registriert am: 12.03.2011


RE: Äußert Mutter Erde ihre Gefühle auch über Pflanzen?

#7 von Ceridwen , 14.03.2011 06:16

Vielleicht hier gut zu sehen, das Huirtentäschel, eine wichtige Pflanze im Zusammenhang mit dem Frauenmantel

http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...oEc3bsgaltKnzBg

Ceridwen  
Ceridwen
Besucher
Beiträge: 195
Registriert am: 08.10.2010


   

Der Frühling ist da!
Baldrianblüten

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de