Zweifel - Echt oder Wunschdenken

#1 von Sinaris , 07.03.2011 18:15

Grüsse...

Ich weiss nicht wie es bei Euch ist. Aber ich habe manchmal ein Problem. Ich öffne langsam die Augen und einer der ersten Gedanken, die ich hege ist, das ich mich evtl. selbst einweisen lassen sollte.

Bilder, Emotionen und Eindrücke. Die zentrale, alles beherrschende Frage..? Was ist "echt" und was ist Traum, Illusion oder Wunschdenken. Gepaart wird das schnell noch mit Zweifel... DU??? Du und irgendeine Form von Intuition oder gar Vision? Nach 34 Jahren absolut atheistischen Faktendenken willst gerade DU mit einer Eingebung daherkommen?

Wo endet berechtigte Kritik und beginnt die Reflektion? Oder habe ich die Reflektion zur Selbstlüge mal gleich spontan übersprungen? Aus einem Gang wurden tausende von möglichen Türen... welche davon ist wohl die richtige? Ich denke für den Zeitraum dieses philosophierens, sollten wir das "NoDogma!" mal, solange es um passive Optionen handelt ignorieren. Ich spreche von Meinungen, die Regeln enthalten können, nicht von den Regeln selbst.

der ganze Thread ist für Menschen mit Tendenz zum seelischen Exhibitionismus. Nach einem Hinweis der vergangenen Tage... Hier noch eine Bitte: Schreibt nur, wenn Ihr es für Euch vertreten könnt... aber dann auch ehrlich. Denn das Thema ist mir recht wichtig. Denn machmal fühle ich mich wie der fiese Verräter-Zweifler. Dem Rest geht alles auf... Nur Dir nicht. Und dann wieder, gibt es Momente, ine denen ich Felsenfest glaube zu Spüren was aus wissenschaftlicher Sicht Irrsinn ist.

Wie sicher seid Ihr? Wie geht Ihr damit um? Was geht Euch in diesen Momenten durch den Kopf?

Ehre und Stärke
Sinaris

Sinaris  
Sinaris
Beiträge: 882
Registriert am: 15.06.2009


RE: Zweifel - Echt oder Wunschdenken

#2 von Siebenstern , 07.03.2011 18:33

Hm, weiß jetzt nicht, ob ich dich richtig verstanden habe, Sinaris,

aber ich erzähl mal, was ich dazu denke, zu dem, was ich aus deinem Thema für mich herauslese:

Intuition empfinde ich als recht wissenschaftlich bewiesen, das ist ja nix, was irgendwie Unsinn ist,
wir Menschen verfügen über Intuition bzw. können darüber verfügen...ich für meinen Teil empfinde z.B. gerade die Bardenarbeit
als sehr Intuitionsteigernd, will sagen, dass ich z.B. ab und an am Morgen aufwache und weiß z.B. dass ich etwas geträumt habe und kann mich nicht
erinnern, worum es ging, aber erwache praktisch mit einem Gedankenfaden, der mich zu einer neuen, wichtigen, für mich bahnbrechenden Erkenntnis
führt...Wow... die ist natürlich nur für mich persönlich bahnbrechend, aber das empfinde ich schon als absoluter Wahnsinn und es ist REAL, und in der Art mag es auch
Visionen geben, die vielleicht mich leiten werden irgendwann etc. wer weiß?

Ich kann immer nur für mein kleines eigenes Universum ent-scheiden und wirken, annehmen und wachsen etc. die Wirkung aber wird mit Sicherheit auch ihre kleinen Kreise ziehen in und um mein kleines Universum herum bzw. evt. auch aus ihm heraus.

Herzliche Grüße
Siebenstern

Siebenstern  
Siebenstern
Besucher
Beiträge: 635
Registriert am: 25.06.2010


RE: Zweifel - Echt oder Wunschdenken

#3 von Fingayin , 07.03.2011 20:32

Das ist für mich garnicht so leicht zu beantworten.
Ich hab auch ab und an die Bedenken das es Wunschdenken, Einbildung ist.
Doch irgend etwas passiert das mir bestätigt das es doch real ist,oder war.
Ich denke das du auf Meditationen und Reisen ansprichst.
Es ist schon krass was da manchmal passiert und ich sage mir auch,jetzt spinnst Du,genug.
Aber ich lasse das erlebte meistens noch einmal wie ein Film vorbeilaufen und es ergibt Sinn und wird von anderer Stelle bestätigt das es so passiert ist.
Ich denke das etliche die gleichen Tweifel haben.
Aber hat es nicht etwas mit Vertrauen in und an uns selbst zu tun?
Sicher gibt es Spinner die sich Sachen ausdenken.
Aus welchen Gründen auch immer.
Aber ich weiß für meinen Teil das Du und ich keine von diesen Leuten sind.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Zweifel - Echt oder Wunschdenken

#4 von Falbasin , 07.03.2011 22:13

Intuition ist eine Sache die ich schon lange nicht mehr in Frage stelle. Ich bin seid meiner Kindheit in freier Natur aufgewachsen und lebe heute mit vielen Tieren zusammen. Wenn man in freier Natur lebt und Tiere beobachtet, denken diese auch nicht sonderlich nach,sondern folgen ihren Instinkt/Eingebung. Viele Wissenschaftler sind davon überzeugt das wir Säugetiere das von unserem Reptiliengehirn (dem ältesten Teil des Gehirns) haben. Es wird behauptet das Menschen zwei Gehirnhälften haben, tatsächlich besteht unserer Gehirn aus mehreren Teilen und diese kann man regelrecht trainieren. Beispiel: Menschen sind an ihrem Rollstuhl gefesselt und können plötzlich wieder laufen. Blinde oder taube Menschen die andere Gehirnareale aktivieren oder verstärken. Heute macht die wissenschaftliche Medizin sich dies zu eigen und entwickelt erstaunliche Geräte, z.B. blinde Menschen die über ihre Zunge sehen können, taube Menschen die mit Hilfe eines Mikrochip wieder hören können und das Sprechen lernen was aber viel Training des Gehirns erfordert bzw. die Neuvernetzung neuraler Nervenbahnen. Dies kann man auch auf Mutter Erde/die Göttin anwenden. Das setzt voraus das man über eine weibliche als auch eine gleiche männliche Hälfte des Gehirns verfügt, dies ist mir gegeben. Wie gesagt ich denke nicht darüber nach, sondern folge den Eingebungen ähnlich wie bei der Tierkommunikation erscheinen dann Bilder oder gar Gefühle und wenns sehr stark ausgeprägt ist sieht man noch viel mehr. Mir ist es einfach nur eine Hilfe dem Leben zu dienen woher diese Gabe bei uns Menschen kommt erfrage ich nicht, aber ich denke das jeder Mensch mehr Hirn hat oder haben könnte als er denkt. Niemand braucht sich davor zu fürchten oder an sich selbst zu zweifeln das habe ich gelernt. Bewirkt nicht sogar Schamanismus das unsere Gehirnbereiche auf Hochtouren laufen und wirempfänglich werden. Es darf nicht zu körperlichen Schäden führen und man braucht dannach Zeit zu regenerieren aber auch das kann man erlernen.

Ehre und Stärke? Bin ich jetzt bei den Klingonen? lach... kleiner Scherz!

Danke Sinaris das Du dieses Thema aufgegriffen hast. Prima....könnte noch viel mehr schreiben!

Seid gesegnet
Falbasin

 
Falbasin
Besucher
Beiträge: 143
Registriert am: 17.02.2011


RE: Zweifel - Echt oder Wunschdenken

#5 von matodemi , 07.03.2011 22:23

oh ja, die Zweifel kenn ich auch, und dachte mir dann anfangs "Grafenberg lässt grüßen" (zum besseren Verständnis, in Grafenberg befindet sich die Rheinische Landesklinik, also die Psychiatrie).
Oder ich dachte: hm, war das jetzt "real" oder Wunschdenken. Bei genauer Betrachtung hatte ich mir aber ja gar nichts gewünscht wenn ich "auf Reisen" ging. Und wünsche mir nach wie vor nichts, stelle mir auch nicht vor, was wohl auf mich zukommt, selbst wenn ich mit einem konkreten Vorhaben gehe.
Und von daher kann ich mittlerweile meist recht gut akzeptieren, dass das, was ich dann erlebe, eben auch eine Realität ist. Selbst wenn sich da "nur" Wünsche manifestieren würden, die mir nicht bewusst sind. Auch das ist eine Realität für sich - und wichtig, sinnvoll und gut.

Aber so manchmal, da kommt eben doch die pragmatische, logische Tina hervor und stichelt ein wenig..... - aber sie kann das Gegenteil eben auch nicht beweisen, ätsch....

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


RE: Zweifel - Echt oder Wunschdenken

#6 von Anna , 08.03.2011 10:49

Hallo

oh ja der Zweifel...denn kenne ich auch...wir waren mal super Kumpels

Aber mit der Zeit, als ich anfing einfach meiner Intuition zu folgen, da wurde es besser. Ich habe dann auch so Rückmeldungen bekommen...irgendwie wollte ich unbedingt Räucherstäbchen zu einem Kurs mitnehmen, bei dem ich Teilnehmer war. Und dachte dann, "jetzt reicht es!, die Kursleiterin ist gut bestückt und hat immer genug dabei, was soll das??" und das Zeug zu Hause gelassen....Und was war? Sie hatte die falsche Schachtel erwischt, war nur noch eins drin...und ich sass da und wußte, das nächste mal packst du ein, wenn dir deine Intuition sagt....und so Erlebnisse hatte ich häufiger, dass mir klar gemacht wurde, "du solltest das mitbringen oder kaufen, haben wir dir klar mitgeteilt! Du hast ncht auf uns gehört, jetzt fehlt es halt"
Seitdem versuche ich den EIngebungen zu folgen und es macht mein Leben einfacher.

Und ja, so Gedanken von wegen jetzt weise ich mich ein hatte ich auch schon...aber dann...sehe ich immer wieder, wie die Arzte und Pfleger in den Psychatrien überfordert sind, und dann weiß ich dass ich mehr davon habe eine Freundin anzurufen oder einen Freund...


von daher habe ich losgelassen. Ich bin so verrückt wie ich bin, und wenn ich diese Birke jetzt umarmen will, dann mache ich das auch...und meine MuggelFreunde verdrehen halt kurz die Augen und lachen, und hinterher beichten sie einem, sie würden das auch gerne können....einfach so losgehen und Baum umarmen...

Keine ahnung ob dir das was bringt. Aber so erging es mir.

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Zweifel - Echt oder Wunschdenken

#7 von Anna , 08.03.2011 11:10

Ich habe noch eine Buchempfehlung

für all die Selbstzweifel die beim spirituellen erwachen so vorbeischauen können

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz