RE: Unmenschlich?

#31 von elHakim , 06.09.2012 19:54

Die Trauer um ein Tier, das einem nahegestanden hat, ist auch durch das Gefühl der eigenen Machtlosigkeit ausgelöst: Die Situation wird einem aus der Hand genommen. Doch manchmal hat man zwar die Wahl, aber nur die zwischen schlecht und genauso schlecht. Dazu eine kleine Geschichte aus meiner letzten Vergangenheit:

Ein mir befreundetes Ehepaar hatte seit Jahr und Tag eine Hundedame von miesen Vorbesitzern übernommen. Das Fräulein hatte einige Macken aus früheren Misshandlungen, war aber ganz verträglich, wenn sie einen mochte. Gegen Fremde dagegen war sie bissig. Dann kam der Bürgerkrieg in das Land, und das Ehepaar musste das Land über Nacht verlassen, ohne das Tier mitnehmen zu können. Wegen der Bissigkeit gab niemanden, der es aufnehmen wollte. Freilassen war auch keine Option, da die Bürger des Landes allgemein hundefeindlich waren und sie mit Steinen totgeschlagen hätten. Also bat mich der Mann um Medikamente, um die Hündin selber einzuschläfern. Ich habe sie ihm verschafft.

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Unmenschlich?

#32 von Esme , 07.09.2012 20:32

was sicher auch nicht einfach war lieber elHakim

die Pflegeltern meiner Hündin holten ihr einen noch älteren Rüden dazu, in Katzengröße, weil sie ihre Katzen so vermißte, er war fast blind und taub und sie fungierte als Blindenhund für ihn, als sie gehen musste verlor er seine Orientierung, seinen Halt, er wurde eingeschläfert, es bleib nur diese Wahl zwischen schlecht und genauso schlecht

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


   

Das Rad der Zeit?
Mensch vs Vegan

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de