Erinnerungen

#1 von Fingayin , 26.01.2011 22:40

Erinnerungen

Und einsam steht er im Feld.
Lange dauert es.
Bilder kommen und gehen.
Zeiten gab es.
Alt ist er.
Träge ist der Fluss.
Dunkel der Boden.
Kronen die sich berühren.
Zärtlich,anschmiegsam.
Jahrhunderte,zeitlos.
Granaten die Krater in den Boden schlagen.
Kronen,zerfetzt von Metall und Druckwellen.
Tränen,die Menschen nicht sehen können.
Schmerzen,die Menschen nicht fühlen können.
Mais wiegt sich im Wind.
Rauschend wiegen sich die Früchte der Menschen.
Und einsam steht er in der Mitte.
Als letzter von vielen.
Tränen,die Menschen nicht sehen können.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


RE: Erinnerungen

#2 von wanderbenny , 27.01.2011 16:24

Das ist Wundervoll!!

Fast kann ich es mitfühlen, was der Baum fühlt.

LG Wanderbenny

 
wanderbenny
Beiträge: 601
Registriert am: 19.10.2010


RE: Erinnerungen

#3 von Tríona Ní Erc , 27.01.2011 17:14

Stimmt...armer Kerl.
Schönes Poem. Traurig, aber schön

 
Tríona Ní Erc
Besucher
Beiträge: 395
Registriert am: 30.11.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de