gewünschte Federn auf die Hand

#1 von Timo , 06.11.2010 17:21

Hi Leute,

Ich wollte für meinen Opa eine besondere Grabbeigabe haben und dachte mir, da mir die letzten mal immer wenn ich meditiert bin eine Krähe erschienen ist, eine Krähenfeder für angemessen. Jetzt wo bekommt man die her? Nach längerem hin und her bin ich schlussendlich bei http://www.falkenorden.de gelandet wo ich mal den Vorsitzenden vom Landesverband Hessen angerufen hab (Wohnhaft bei mir im Nachbarort). Hab ihm geschildert was ich vor habe und er sagte mir dass er Krähenfedern auf jeden Fall besorgen kann. Nach kurzer Suche hat er sogar gesagt dass er noch nen ganzen Flügel bei sich hat und ich nur vorbei kommen müsse. Gesagt getan und schon hat er mir den gesamten Flügel in die Hand gedrückt und gemeint, dass ich ihn behalten darf. Wer also mal Federn eines bestimmten Vogels braucht ist vielleicht bei einem Falkner oder dem Falkenorden an der richtigen Stelle, so als Geheimtipp. Deswegen nochmal ein herzliches DANKE an den guten Herrn Sander für seine promte Hilfe!

Aber was ist ein Flügel mit unzähligen Federn wenn man ihn mit niemandem teilen kann? Hier ein Bild für euch und einen Teil davon für meine Engsten am Dienstag...

 
Timo
Besucher
Beiträge: 79
Registriert am: 09.11.2009


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#2 von Ravenwings , 07.11.2010 09:56

Ja, wer Federn von bestimmten Vögeln braucht, kann mir auch bescheid geben, ich arbeite im Vogelpark umd komme da gaaaaaanz leicht ran

ein wunderschöner Flügel übrigens. ich selber hatte mal das Glück, mehrere Federn eines Bussards zu finden. Dazu ist mein größter Stolz eine weiße Feder eines Kranichs (die habe ich allerdings geschenkt bekommen )

 
Ravenwings
Beiträge: 860
Registriert am: 23.06.2010


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#3 von Cailleach-Oidhche , 07.11.2010 16:17

Habt ihr Eulen, Raven?
Meine Eltern haben einen Graupapagei. Der wirft auch des Öfteren Federn ab, falls jemand daran Interesse hat.

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#4 von Inge , 07.11.2010 17:30

hmmmm, Eulenfedern würden mir auch seeeeeeehr gut gefallen !!!

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#5 von Esme , 07.11.2010 19:26

Lieber Timo,
ich kann dich gut verstehen das du alles geben willst für deinen Opa aber...
@all
mir graust es davor irgendwo Federn zu bestellen und noch mehr vor Flügeln welcher Mensch macht ein Geschäft aus Flügeln?
wenn ich Federn "brauche" finde ich sie, wenn nicht, gibt es immer einen Ersatzstoff, ich fand mal eine schwarze Storchenfeder dir mir gut gefiel, gebraucht habe ich sie aber nie wirklich, also verschenkte ich sie an jemand der mehr mit ihr anfangen konnte.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#6 von Siebenstern , 07.11.2010 20:50

Sorry,

ich mag mal rechtgeben, denn ich hab auch eher gedacht, Federn sind doch ein Geschenk des Tieres an den, der sie findet, oder? So jedenfalls hab ich das bisher verstanden, aber ich bin gerade ja erst so am Stolpern auf diesem Gebiet, hab also nicht den Überblick. Und sicher kann man sich auch Federn von jemand mitbringen lassen, aber wäre für mich jetzt wirklich nicht dasgleiche.

Sicher, jeder wie er möchte und es braucht, aber Sinn macht das jetzt doch nicht so richtig oder?

Fragende Grüße
Siebenstern

Siebenstern  
Siebenstern
Besucher
Beiträge: 635
Registriert am: 25.06.2010


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#7 von Ravenwings , 07.11.2010 21:08

Na dann versucht mal, ne Eulenfeder zu finden, das ist soooo unwahrscheinlich. Und in solchen Sachen wie Zoos, Falknereien, etc. sind Federn ja quasi ein Nebenprodukt. Man kann doch wem ne Freude machen, wenn dieser etwas damit anfangen kann besser als wenn sie im Müll landen, wie das bei vielen Federn hier im Vogelpark ist. Die landen auf dem Kompost.....

 
Ravenwings
Beiträge: 860
Registriert am: 23.06.2010


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#8 von Timo , 07.11.2010 21:35

So sehe ich das auch. Ist ja nicht so, dass die Krähe gezüchtet wurde um ihr die Flügel ab zu trennen und zu verkaufen. Ich hab ihm von meinem Vorhaben erzählt und er meinte sofort dass er die besorgen kann und mir schenkt. Gerade bei sowas speziellem wie einer Krähenfeder findet ihr nichts und dass er nen Flügel hatte würde ich einfach auf sein Hobby schieben. Wer interesse an Vögel hat, bei dem findet man auch Federn.

Letztlich muss jeder für sich entscheiden was er davon hält. Mir bedeutet der Vogel an sich etwas und bevor ich sowas nun auf den Müll werfe ehre ich die Schönheit dieses Tiers, meine eigene Bedeutung dieses Tiers und vor allem den Sinn dahinter indem ich die Federn unter den Leuten verteile die mir wichtig sind.

 
Timo
Besucher
Beiträge: 79
Registriert am: 09.11.2009


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#9 von Inge , 08.11.2010 09:24

Zitat von Ravenwings
Na dann versucht mal, ne Eulenfeder zu finden, das ist soooo unwahrscheinlich. ...



Eben deswegen *snief

Von Flügeln würde ich auch die Finger lassen (es sei denn ich bekomme sie geschenkt oder sie "laufen" mir irgend wie über die Füße ....) und ansonsten freue ich mich am meisten über Federn, die ich direkt von einem Vogel geschenkt bekomme, oder von netten Zweibeinern ....

Obwohl ich ein anderes Gefühl habe, bei Federn die "offensichtlich" direkt vom Vogel abgefallen sind und solchen die im Feld liege. - Bei denen man erkennen kann, daß der Vogel von einem anderen Tier erwischt wurde. so auch letztens, als ich in den Weinbergen an der Mosel unterwegs war. Doch habe ich von diesen Federn drei mitgenommen. Habe aber als Dank einen Stein und Zucker dort gelassen- als Dank für den Vogel und um ihn mein tiefes Gefühl und einen guten Weg zu schicken.

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#10 von Cailleach-Oidhche , 08.11.2010 19:23

Kann es nicht auch ein ein Geschenk eines Totem- /Seelentieres sein, wenn man durch glückliche Umstände an einen Gegenstand des Tieres leicht(er) herankommt? Als genau das sehe ich es.
Ich sammle auch hin und wieder Federn auf, wenn mir eine über den Weg läuft. Auf meinem Altar sind jede Menge davon. Aber in den meisten Fällen weiß ich nicht oder kann nur vermuten, von welchem Vogel sie stammt. Außerdem ist es wirklich schwierig, gewisse Federn in der freien Wildbahn zu finden. Wie soll man jemals mit Gewissheit an eine bestimmte Feder herankommen? Außer man findet zufällig ein totes Tier und ich persönlich hätte da viel mehr Skrupel, seine Federn zu nehmen. Es ist ja nicht so, dass die Tiere getötet werden - das Abfallen von Federn ist etwas ganz Natürliches. Wieso nicht jemandem eine Freude machen, der sonst nur sehr unwahrscheinlich die Chance darauf hätte? Und wie gesagt, auch der glückliche Umstand, jemanden zu kennen, der einem zu einem solchen Gegenstand verhelfen kann, kann ein Geschenk des Tieres sein.

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


RE: gewünschte Federn auf die Hand

#11 von WaldSeele , 08.11.2010 21:08

Zitat von Cailleach-Oidhche
Kann es nicht auch ein ein Geschenk eines Totem- /Seelentieres sein, wenn man durch glückliche Umstände an einen Gegenstand des Tieres leicht(er) herankommt? Als genau das sehe ich es.
[...]Wieso nicht jemandem eine Freude machen, der sonst nur sehr unwahrscheinlich die Chance darauf hätte? Und wie gesagt, auch der glückliche Umstand, jemanden zu kennen, der einem zu einem solchen Gegenstand verhelfen kann, kann ein Geschenk des Tieres sein.


Danke Cailleach-Oidhche Du hast auch meine Gedanken zum Thema sehr gut in Worte gefasst.

schöne Grüße

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


   

Rabenvögel allgemein
Ameisenstraße im Wohnzimmer

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz