der alte Rabe

#1 von wanderbenny , 19.10.2010 17:06

Der alte Rabe


Auf einem großem Hünengrabe,
da sitzt ein alter schwarzer Rabe.

Ein Hengst der kam in leichtem Trabe,
da krächzt sogleich der alte Rabe:

„Hallo du alter Knabe,
bekomm ich meine Morgengabe?“

Der Hengst, der sprach „Die sollst du habe“
und entleerte sich vorm Hünengrabe.

Da flog er auf, der alte Rabe,
um sich am Pferdemist zu labe.

Was er davon wohl nur habe?


aufgeschrieben im Januar 2006
von wanderbenny

 
wanderbenny
Beiträge: 601
Registriert am: 19.10.2010


RE: der alte Rabe

#2 von angelikaherchenbach , 19.10.2010 20:35

Hallo Benny!

Ich liiiiebe Raben!
Aber leider konnte ich Dein Gedicht wegen der ungünstigen Schriftfarbe (und ein bißchen auch wegen meinen alten Augen ) nicht lesen.
Ich mag auch schön gestaltete Texte - aber der Leserlichkeit halber bitte, bitte klassisches Weiß nehmen!
Schließlich wollen wir ja was davon haben!
Und wie schon an anderer Stelle geschrieben hat:
Wäre nett, wenn Du ich in der Eingangshalle ein bißchen vorstellen würdest, sodass wir auch was vom Autor der gesichte erfahren!

Lieber Gruß

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de