Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#1 von Rhiannon13 , 19.10.2010 10:07

Hallo ihr Lieben,

seit ein paar Tagen trage ich diese Idee mit mir rum. Ich fände es total schön, wenn wir zu jedem Jahreskreisfest hier einige Rezepte sammeln können, die für euch zu diesem Fest/Jahreszeit passen und so ein eigenes Kochbuch erstellen

Ich habe dieses wunderbare Buch "Kessel, Ofen, Feuer - Köstliche Rezepte zum feiern der Jahreskreisfeste".
Es sind leckere Rezepte drin, aber leider auch viele mit sehr viel Fleisch. Ich esse Fleisch aber lieber als kleine Beilage und nicht als Hauptspeise

Bald ist Samhain und deshalb beginn ich jetzt mal damit, was ich vor habe an diesem Tag zu kochen, hab mich noch nicht ganz entschieden, deshalb eine kleine Auswahl.
WIr können das ja so machen, dass man erst einfach mal die Gerichte rein schreibt und bei Bedarf das Rezept nachreicht, oder gleich dazu schreiben?! Egal ich mach mal den Anfang..

SAMHAIN

-Kürbiscremesuppe mit frischem Brot

-Pilztaschen: (Angaben für 4-6 Taschen)

Teig:
100g Mehl
Salz
60g Butter kalt, in Stücke geschnitten
60g Rahmquark

Füllung:
250g Pilze (ich bevorzuge Champignons)
1 Zwiebel
25g Rohschinken in Würfel (kann man auch weg lassen)
etwas Butter
1 Knoblauchzehe
Schnittlauch
2El Creme fraiche
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

1 Eiweiss, geschlagen
1 Eigelb mit 1 EL Vollrahm verquirlt

1. Für den Teig Mehl, Salz und Butter zu einer krümmeligen Masse verreiben. Quark dazugeben und rasch zu einem Teig zusammenfügen. 30 Minuten kühl stellen.

2. Für die Füllung Pilze putzen (nicht waschen) und je nach Grösse in Viertel oder Scheiben schneiden.

3. Zwiebel und Rohschinken in aufschäumender Butter andünsten. Pilze beifügen, Knoblauch dazupressen und dünsten, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Auskühlen lassen.

4. Schnittlauch und Creme fraiche daruntermischen und würzen.

5. Teig auf wenig Mehl möglichst dünn auswallen und Quadrate (ca. 10x10cm) ausschneiden. In die Mitte etwas Füllung geben. Rand mit Eiweiss bepinseln. Die 4 Ecken über die Füllung legen und verschliessen.

6. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit Eigelb bestreichen, einstechen und in der Mitte des auf 180Grad vorgeheizten Ofens 20-25 Minuten goldbraun backen.

GUTEN APPETIT

Rhiannon

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#2 von Saikka , 20.10.2010 11:01

Hi Rhiannon 13,

danke für das Pilztaschen-Rezept, ich würde sie ja glatt Piroggen (kann man mit allem füllen) nennen, und ich liebe sie. Find ihre Zubereitung allerdings echt aufwendig.
Zu Samhain mach ich meist etwas mit Kartoffeln. Wir hatten mal eine Samhainfeier, bei dem wir uns mit dem Essen überhaupt nicht abgesprochen hatten und es gab sieben!!! verschiedene Kartoffelsalate und war nicht langweilig, sondern super lecker. Hier mein bevorzugter

Kartoffelsalat:

Kartoffeln (ich nehm immer soviel, wie Leute kommen)
Zwiebeln kleinschneiden (rote sind dekorativer als weiße)
Eier hart kochen und kleinschneiden
die Sauce:
Wasser mit Dijonsenf mit Honig mischen (geht auch mit normaler Senf-Honig-Mischung durch, aber ich mag den Dijon-Honigsenf sehr)
Olivenöl, wer mag kann auch Schmand nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken
als Grünzeug für drüber kann man potenziell alles nehmen, ich liebe Kerbel, aber auch Petersilie oder Schnittlauch sind fein

das Rezept erweitert geht auch mit Pilzen

Ich freu mich auf weitere Rezepte

LG
Saikka

Saikka  
Saikka
Besucher
Beiträge: 230
Registriert am: 07.09.2009


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#3 von wanderbenny , 20.10.2010 14:23

Da wir die Jahreskreisfeste draußen am Feuer feiern, gibt es bei uns meistens ein leckeres Kesselgericht und immer vegetarisch. Die letzten zweimal habe ich mein vegetarisches Chili gemacht, was immer sehr gut ankam. Aber diesmal möchte ich mal etwas anderes kochen. Mir schwebt da eine Kartoffel-Topinambursuppe vor, denn jetzt im Spätherbst kann man Topinambur ernten.

dazu braucht man: Kartoffeln, Topinambur, Suppengemüse, Zwiebeln, Sellerieblatt, SoBlu.Öl, Salz, Grünzeug

Zuerst die kleingeschnittenen Kartoffeln(kann auch mit Schale sein), die Zwiebeln und das Suppengemüse in Sonnenblumenöl anbraten,
dann mit Wasser (wer's mag, kann auch Fleischbrühe nehmen) ablöschen, salzen und köcheln lassen. Nun kann man auch das Selleriegrün und die Topinambur mit dazu geben.
Topinambur ist sehr geschmacksintensiv, da braucht man nur wenig. Zum Schluss das feingehackte Grünzeug(nach belieben z.B. Petersilie, Kerbel, Majoran) dazugeben.

Wer's mag kann die Suppe auch pürieren. Ich werde wahrscheinlich auch noch ein paar Räucher-Tofu-Würfel mit reingeben. Passen würden aber auch Kürbiskerne.

Alles in allem: Jeder macht sich seine Kartoffelsuppe so, wie er sie gerne mag, eben nur mit Topinambur drin.
Dazu frisches Brot mit Knofibutter!

Guten Appetit!

sagt Wanderbenny

 
wanderbenny
Beiträge: 601
Registriert am: 19.10.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#4 von Esme , 23.10.2010 19:20

Hallo Rhiannon,
das ist eine schöne Idee und das Buch wirklich gut, es befindet sich auch in unserem Haushalt, man muß ja nicht jedes Rezept zwanghaft nachkochen, auch hier kann man experimentieren und ausprobieren, was man von der einen Zutat wegläßt, kann man von einer anderen mehr dazu geben.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#5 von Rhiannon13 , 24.10.2010 09:53

Huhu ,

ich hab auch schon abgeänderte Rezepte aus diesem Kochbuch gekocht und die waren auch lecker!
Ich finde das Buch einfach toll und so schön gemacht.

Mir ist eingefallen, was im Herbst auch noch sehr schmeckt: Maronen!

In der Schweiz gibt es ja an jede Ecke, so bald es kühler wird, einen "Maroni"-Stand, da kann man dann geröstete Maronen kaufen und die gleich geniessen.

Maronen kann man auch im Backofen rösten und danach mit ein bisschen Butter drauf essen, lecker!

Rhiannon

 
Rhiannon13
Besucher
Beiträge: 409
Registriert am: 03.05.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#6 von Esme , 24.10.2010 11:26

Ja, Maronen sind sehr lecker und sättigend, in der Pfalz gibt es ganze Wälder davon, aber genaus so überlaufen ist der Wald dann auch, weil sie von überall herkommen um zu sammeln.

Maronenbeilage oder Hauptmahlzeit:

Die vorbereiteten Maronen (im Backofen rösten bis die äüßere Hülle aufgeht, dann davon befreien, in Wasser ein paar Minuten kochen und dann die Haut abziehen) in einer Mehlschwitze andünsten, dann mit Zucker und Sahne, vielleicht ein bißchen weißer Pfeffer wer mag, verfeinern. Schmeckt sehr gut zu Gans und Rotkohl, schmeckt aber auch ohne Gans

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#7 von angelikaherchenbach , 24.10.2010 19:02

Und gibts bei uns an Weihnachten, gell, bittebitte!

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#8 von Esme , 24.10.2010 19:13

Ey.......................du kennst das Zauberwort?
mal sehen ...........

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#9 von angelikaherchenbach , 24.10.2010 19:15

"SOFORT"?

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#10 von Esme , 24.10.2010 19:47

nee, das mit zwei t

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#11 von Rainer , 24.10.2010 21:31

sofortt

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#12 von Ravenwings , 25.10.2010 18:48

Aber flott

Im Ernst, eure Rezepte klingen sehr lecker... für dieses Jahr Samhain mache ich ne Kürbissuppe mit keltischem Dinkelbrot dazu, das gibts Samstag, am Sonntag dann ein leckeres Rezept, das sich Galloway im Kürbisfeld" nennt. Hab ich von ner netten Bekannten und wills mal ausprobieren.. soll voll lecker sein


Galloway Im Kürbisfeld

Zutaten ( Portion für 4 Personen)

1 mittelgroßer Kürbis (Butternut oder Hokkaid)
2 große mehligkochende Kartoffeln
2 große Tomate
1 rote Peperoni
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 gr. Hackfleisch (reines Rinderhackfleich)
300 ml. Rinderbrühe
200 ml. Weiswein
1 - 2 Stück Mozarella
Salz
Pfeffer
Paprika (edelsüß)
Geriebene Muskatnuss
Chillipulver

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, teilen, und Kerne lösen und in Würfel schneiden. In eine mit Olivenöl gefettete Auflaufform geben, etwas salzen, ein Glas Weiswein dazugeben und mit ca.150ml Rinderbrühe aufgießen. Anschließend die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 180° für circa 25min garen. Ab und zu umrühren!

In der Zwischenzeit die 2 großen Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Sind die 25min Garzeit vergangen, die Auflaufform aus dem Ofen holen und die gewürfelten Kartoffeln dazugeben und mit den Kürbiswürfeln vermischen. Form zurück in den Ofen und noch mal circa 40min bei 180° weitergaren. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf Rinderbrühe nachgießen (damit das Gericht nicht anbrennt).

Während das Gemüse im Ofen vor sich hinschmurgelt bereitet man das Hackfleisch vor.
Dazu brät man es kräftig mit einer in Würfel geschnittenen Zwiebel und einer kleingeschnittenen Knoblauchzehe an. Zu dem Hackfleisch gibt man eine kleingehackte rote Peperoni, Salz, Pfeffer, etwas Paprika, Muskatnuss und Chillipulver. Das ganze kräftig abschmecken, da der Kürbis ein sehr fades Gemüse ist!

Nach man die Auflaufform aus dem Ofen genommen hat, das Hackfleisch über das Gemüse geben und gleichmäßig verteilen. Darauf noch in Scheiben geschnittene Tomaten legen und das ganze mit Mozarellascheiben abschließen.
Das ganze noch mal bei circa 200° 10min überbacken.

Dazu passt perfekt ein halbtrockener Weiswein und etwas Baguette.

Raven

 
Ravenwings
Beiträge: 860
Registriert am: 23.06.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#13 von mhinas , 25.10.2010 18:51

Ich krieg Hunger

 
mhinas
Besucher
Beiträge: 173
Registriert am: 23.10.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#14 von angelikaherchenbach , 25.10.2010 18:55

Das hört sich echt saugut an!
(Aber für mal schnell abends nach der Arbeit ist das nix.. )

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#15 von Esme , 25.10.2010 21:42

und mich stört bei den Inselrindern im Kürbisfeld der Mozarella aber den kann man ja weglassen, und den Weißwein zum Essen würde ich durch ein gutes Bier ersetzen, ansonsten...nicht schlecht

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


   

Eine schöne Wurzel- und Kräutersuppe
Nwyfre in unbehandelten Nahrungsmitteln von Mutter Erde

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz