RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#31 von petitsorciere , 28.10.2010 18:23

Zitat
Ob man statt Walnüssen auch Haselnüsse, Mandeln, etc nehmen kann?



Ich bin sicher, dass das auch funktioniert

 
petitsorciere
Besucher
Beiträge: 1.017
Registriert am: 22.04.2008


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#32 von Morag , 28.10.2010 19:25

Hi!

Ich beklau mal meinen Koch-Blog:

Kürbis-Süsskartoffel-Auflauf:

Hi,

hier ist ein weiterer Auflauf:

Man braucht: Ein mittelgroßes Butternüsschen (ca 1 kg schwer), 300 gr Gehacktes, 6-10 Maronen und 2 Süßkartoffel (die roten), Schmand, Frischkäse, Peccorino zum Bestreuen (hier geht auch Parmesankäse)

Gewürz: Salz, Pfeffer, Zucker, Zimt, Muskat


Wie gehe ich vor:


Butternüsschen und Kartoffel werden geschält und in Würfel geschnitten. in Würfel. Mische beides, gebe Salz, Pfeffer, Zucker, Zimt, Muskat hinzu. Dann füge die vorher angerösteten und geschälten Maronen ebenfalls in Würfel geschnitten hinzu, und stelle es kurz zur Seite. Das Gehacktes wird nun gewürzt (Salz und Pfeffer) und angebraten und ebenfalls kurz auf Seite gestellt.

Derweil bereite die Auflaufform vor: buttere sie. Dann gebe das geschnittene Gemüse und das Gehackte in die Auflaufform. Mische ein Ei mit dem Frischkäse (Geschmack wie gewünscht, evtl. Knoblauchkäse) mit einem Schuss Sahne (oder Kochschmand) und gebe dies über den Auflauf. Wenn gewünscht, gebe geriebenen Käse hinzu.


Dann schiebt die Auflaufform in den Ofen und lasst es ca. 45 Minuten auf 190-200° backen.


Achtung: Wichtiger Hinweis:


Bei sämtlichen Aufläufen gilt, die Form in den kalten Ofen zu schieben, da die Glasformen, ebenso wie die Tontöpfe es übel nehmen, wenn man sie kalt in den aufgeheizten Ofen stellt. Sie zerplatzen dann einfach. Also:


Kalte Form in Kalten Ofen!

Die Zubereitungseit hierzu beträgt ca 30 Minuten, Backzeit ist oben angegeben.

Viel Spass Euch beim Nachkochen!

Morag

 
Morag
Besucher
Beiträge: 65
Registriert am: 03.03.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#33 von Morag , 28.10.2010 19:29

da is noch eins:

Rezept zu Mabon:

Lamm-Eintopf:

Man braucht eine Lammschulter (so ca 1 kg schwer),Tomatenmark (ersatzweise Mehrrettich, dann wird die Sauce hell), Zwiebel, Kartoffel, einen kleinen Butternuss-Kürbis.

Zuerst wird die Lammschulter entbeint, die Knochen werden in einen separaten Topf gegeben und ausgekocht. Das Lammfleisch derweil würfeln, in anderen Topf geben und anbraten. Mit Pfeffer und Salz, etwas Zucker und ein wenig Oregano würzen. Dann entweder Tomatenmark oder Mehrrettich (je nach gusto) in den Topf geben und mit anrösten.

Dann den Sud der Lammknochen in den Topf geben. Den derweil gewürfelten Butternuss-Kürbis (bitte schälen, man kann die Haut zwar mitessen, aber sie ist mir persönlich zu stabil) und und die gewürfelten Kartoffel hinzugeben und gar köcheln lassen.

Zubereitungszeit: ca eine 3/4 Stunde..Kochzeit ungefähr 45 min.

Viel Spass beim Nachkochen!

Morag

 
Morag
Besucher
Beiträge: 65
Registriert am: 03.03.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#34 von wanderbenny , 01.12.2010 16:18

Bratäpfel zu Yule

Von etwas größeren Äpfeln(nicht zu süß) das Kerngehäuse ausstechen, - mach ich immer mit einem Messer, dann wird der Raum für die Füllung größer - unten die Öffnung wieder mit einem Pfropfen verschließen.

ein Butterflöckchen hineingeben und dann Brombeermarmelade und oben drauf wieder ein Butterflöckchen, man kann auch noch gehackte Nüsse mit reingeben

das obere Drittel der gefüllten Äpfel mit etwas Honig einstreichen und mit Zimtzucker bestreuen

nun können die Äpfel, - am besten in eine Bratenpfanne gesetzt wegen austretendem Saft - in die Röhre, ca. eine Stunde bei 200 Grad, bis der aufgestreute Zimtzucker schön karamelisiert ist und die Äpfel auch sonst schön braun aussehen.

Guten Appetit!

LG Wanderbenny

 
wanderbenny
Beiträge: 601
Registriert am: 19.10.2010


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#35 von Tríona Ní Erc , 01.12.2010 16:22

Au ja, heut Abend gibt's mal wieder Bratäpfel Bei mir allerdings mit einer Füllung aus Marzipan, gehackten Haselnüssen und Datteln. Und einem Löffelchen Sahne drüber

 
Tríona Ní Erc
Besucher
Beiträge: 395
Registriert am: 30.11.2009


RE: Rezepte zu den Jahreskreisfeste (Jahreszeitküche)

#36 von wanderbenny , 02.01.2011 10:12

Zitat von Tríona Ní Erc
Au ja, heut Abend gibt's mal wieder Bratäpfel Bei mir allerdings mit einer Füllung aus Marzipan, gehackten Haselnüssen und Datteln. Und einem Löffelchen Sahne drüber



Hab diese Variante inzwischen auch probiert: Wirklich super lecker!!! (...allerdings ohne Sahne)

Wanderbenny

 
wanderbenny
Beiträge: 601
Registriert am: 19.10.2010


   

Eine schöne Wurzel- und Kräutersuppe
Nwyfre in unbehandelten Nahrungsmitteln von Mutter Erde

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de