RE: Frische Kräuter zu Tee aufbrühen

#16 von Dendren , 30.07.2012 13:19

Nun genau das frage ich ja euch.
Hildegard von Bingen soll einen bestimmten Mistelsud gekocht haben der eine Entzündungshemmende Wirkung hatte. Könnte sie den gleichen Mistelsud gebraut haben, den auch die Druiden brauten? Angeblich schworen sie ja auf die Pflanze.

 
Dendren
Besucher
Beiträge: 100
Registriert am: 16.07.2012


RE: Frische Kräuter zu Tee aufbrühen

#17 von Esme , 30.07.2012 20:44

Zitat von Dendren
Nun genau das frage ich ja euch.
Hildegard von Bingen soll einen bestimmten Mistelsud gekocht haben der eine Entzündungshemmende Wirkung hatte. Könnte sie den gleichen Mistelsud gebraut haben, den auch die Druiden brauten? Angeblich schworen sie ja auf die Pflanze.



also frage ich noch mal: welchen Mistelsud meinst du?

Hildegard von Bingen hat so manches gebraut, was heute kaum noch ein Mensch vertragen würde, davon abgesehen sind so manche Zutaten sehr schwer zu beschaffen, z. B. Birnenmistel...

dazu kommt noch: zu Risiken und Nebenwirkungen...ähnlich wie Tatjana schon andeutete.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Frische Kräuter zu Tee aufbrühen

#18 von Dendren , 31.07.2012 00:26

Hey Esme...ich wusste nicht das es da Unterschiede gibt. Ich habe das eher generell gefragt. Wenn es da Unterschiede gibt, wäre es nett wenn du mich aufklären würdest.

 
Dendren
Besucher
Beiträge: 100
Registriert am: 16.07.2012


RE: Frische Kräuter zu Tee aufbrühen

#19 von Esme , 01.08.2012 17:27

Hi Dendren und sorry, ich bin mal wieder davon ausgegangen, das andere meine Gedanken lesen können

ich red jetzt mal in Ich-Form, meine es aber allgemein und versuche mich einigermaßen verständlich auszudrücken

Wenn ich einen Sud braue, verwende ich Kräuter, Pflanzen, Wesen, die ich vor her dazu besprochen habe für was ich sie verwenden will, schon beim ernten, diese "Wesen" die sowie so schon für ihre Zwecke vorher bestimmt sind, lege also noch mehr hinein. Dazu kommt, habe ich frische oder getrocknete Kräuter? wie hoch ist die Heilkraft generell? Reicht mir ein Kräutlein oder muß ich mischen? So wie Hildegard von Bingen es mit einem Heiltrank gegen Keuchhusten oder Lungenentzündung gemacht hat, Mistel ist schwach giftig, also muß ein Sud kalt angesetzt werden, wegen der Toxine, andere wieder, reine Teekräuter, werden heiß überbrüht. Dann noch die Mengen, die man bräuchte, getrocknet oder frisch sind sie ganz unterschiedlich.

Deine Frage also, ist auch für die, die antworten sollen/sollten eine Gratwanderung.

Wenn ich (und jetzt meine ich mich) dir sagen würde ich mache den Mistelsud so oder so, du würdest ihn genauso zubereiten, wie ich und du selber oder deine "Patienten" ihn aber überhaupt nicht vertragen, was wäre dann? Genau...

daher rate ich lieber, probieren geht über studieren, mache ich zu gerne, auch herum experimentieren, versuchen was noch kein anderer versucht hat und wenn es mal daneben geht, noch mal von vorn aber anders

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


   

Holunderblütensirup
Ständig Scheidenpilz in der Schwangerschaft

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz