RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#16 von Solitaire , 28.09.2009 19:05

Ich habe mein Alban Elfed/Mabon in einer meiner Lieblingsecken im Park verbracht, ein wenig geräuchert, die letzten Wochen und Monate Revue passieren lassen und gedankt (und dabei versucht, für den Schiet gnauso zu danken wie für das Gute) - will mal hoffen, dass der Schiet den Kompost bildet für etwas Gutes

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#17 von belgarion , 22.09.2010 21:36

*mal den Staub vom Thema puste*

War heute auf dem Staffelberg (Bad Staffelstein).
Während dem Sonnenuntergang ging hinter mir der Vollmond auf,
einfach herrlich, wunderschön und einzigartig.
Werde morgen mal sehen ob die Fotos was geworden sind...

Wünsche allen ein schönes Alban Elfed !

Belg

 
belgarion
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 16.08.2010


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#18 von Anna , 23.09.2010 10:30

Heute hatten wir Nebel und die Netze der SPinnerinnen sind weithin sichtbar...

Und ich gehe in die Fasanerie mit meinen Kindern Rehe, WIldschweine und viel mehr...

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#19 von Ravenwings , 23.09.2010 12:48

Zum Glück ist das Wetter toll... Da kann ich mein Ritual ja wirklich in meinem kleinen Hain feiern Und gleich mein selbstgenähtes Gewand einweihen... obwohl.. wenn das mal nicht zu warm ist für dicken wollstoff


Gruß und ein wundervolles Alban Elfed

Raven

 
Ravenwings
Beiträge: 860
Registriert am: 23.06.2010


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#20 von Runjala , 23.09.2010 19:41

Hallo,

ich habe mit den letzten Sonnenstrahlen über meinem Altar (steht im Schlafzimmer) meine Initiation vollführt. Die Zeremonie hat mich sehr berührt.
Nachher, wenn mein Mann heimkommt, gibt es noch ein einfaches leckeres Essen.


Viele Grüße und einen wunderschönen Abend bzw. ein wunderschönes Alban Elfed mit Vollmond
Runja(la)

Runjala  
Runjala
Besucher
Beiträge: 69
Registriert am: 13.08.2010


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#21 von Siebenstern , 24.09.2010 10:43

Ich hab im Grunde die letzten Tage seit Dienstag irgendwie sehr dieses Datum, Fest, Ereignis in Kopf und Körper.
Bin viel radgefahren, war im Wald, hab Herbstliches gesammelt, das Haus und auch den Garten ein wenig geschmückt, Gartenarbeit getan, gestern die schönen Energien genossen und musiziert, und werde aber erst Samstag ein kleines Ritual mit meinem Mann machen, denn er kommt diese Woche immer sehr spät heim, deswegen wird das verschoben. Ich hab diese Jahreszeit schon immer sehr genossen. Mein Sohn ist am 1.9. geboren, von daher ist der gesamte September auch so eine sehr besondere heilige Zeit für mich gewesen... die ersten Wochen mit einem Neugeborenen waren absolut überwältigend damals, aber dies Jahr kann ich es viel tiefer empfinden und mehr noch genießen....diese goldenen Herbsttage...Alles
Wie ist es überhaupt mit dem Datum vom 21 bis 23.9.? Am genauen Tag muss man sich nicht festbeißen oder? Geht halt auch nicht immer...

@Runjala: Ging mir mit dem Ini- Ritual auch so, hat mich auch sehr berührt Schön, dass du da bist

Siebenstern  
Siebenstern
Besucher
Beiträge: 635
Registriert am: 25.06.2010


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#22 von belgarion , 24.09.2010 11:14

Zitat von Siebenstern

Wie ist es überhaupt mit dem Datum vom 21 bis 23.9.? Am genauen Tag muss man sich nicht festbeißen oder? Geht halt auch nicht immer...


Nur Kurz... der 21. ist genau genommen "falsch", passt aber sehr schön zu den anderen Terminen.
Die Herbst-Tagundnachtgleiche an sich schwankt zwischen dem 22. und 23.
Wenn du es ganz genau wissen willst: http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84quinoktium

Grüße Belg

 
belgarion
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 16.08.2010


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#23 von inis , 24.09.2010 12:08

Genau, ich sehe das mit dem Datum der Tagundnachgleiche auch nicht so eng - mit dem menschlichen Auge könnte der Unterschied des Sonnenstandes sowieso nicht wahrgenommen werden innerhalb der Woche rund um den 22.09. ... Und eben auch auf energetischer, symbolischer Ebene befinden wir uns nun eben in der Zeit des Gleichgewichts und Ernteeinbringens, das ist aber auch nicht mit einem bestimmten Datum vorbei.

Klingt schön, eure Erzählungen bisher - ich muß mal sehen, ob ich noch zu einem ausgiebigen Ritual komme.
Aber ich habe, wie auch Siebenstern, in den letzten Tagen das Draußen und die Sonne genossen, mich auch ganz bewußt noch mal in die Sonne gestellt oder gesetzt und getankt... mit dem Söhnchen hab ich gestern einen zweistündigen Spaziergang zum Ententeich (ca. 800 m entfernt ) gemacht, und am 20. war der Kleine mit mir zusammen auf dem kleinen Ritualplatz im Garten. Dort haben wir in der Kreismitte bunte Blätter und die ersten Eicheln niedergelegt, dann habe ich mit den Awens angefangen - er auch: "Auuuuu-neeennnnnn" - und dann legte mein kleiner Rocker los und hat gesungen und "getrommelt", nämlich einen kniehohen Eichenschößling und einen Riesenampfer zu Trommeln erklärt und mit kleinen Stöcken losgelegt... da kam wieder die Lebensfreude pur durch! Ja, und das war bisher meine Alban-Elfed-Zeremonie (etwas später hab ich noch einen Apfel vom Treffen am 12.09. dazugelegt) - aber auch schön!

Freu mich auf weitere Berichte!

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#24 von belgarion , 24.09.2010 13:17

Muss mal eben noch was los werden, ohne jetzt hier eine Diskussion starten zu wollen, dazu ist dieser Thread ja nicht gedacht.

Ich finde in der heutigen Zeit ist es (zumindest für mich) viel wichtiger diese Zeit bewusst zu erleben,
die Verbundenheit zu spüren und eben diese Tage besonders zu genießen,
als unbedingt aus einer gewissen Form von "Pflichtbewusstsein" unbedingt ein Ritual zu machen.
Ich will die Bedeutung von Ritualen keinesfalls schmälern, aber ein Ritual nur deshalb zu machen,
weil es eben üblich ist und es sich um ein Jahreskreisfest handelt, finde ich irgendwie unpassend.
Den Zeitpunkt allerdings für ein passendes Ritual zu nutzen,
das man sowieso längst einmal machen wollte, macht natürlich Sinn.
(Sorry falls das jetzt hier den Rahmen sprengt aber das musste einfach raus... )

 
belgarion
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 16.08.2010


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#25 von WaldSeele , 25.09.2010 00:15

mich hat's nach meiner Reise durch Meck-Pomm am zweiten Tag zuhause am Donnerstag direkt in den Wald zu meiner Erle gezogen, ich hab dort geräuchert und ein Blütenopfer gebracht, mich beim Kreis der Bäume bedankt, bei dem ich auch schon mein blauer-Mond-Silvester-Ritual durchgeführt hatte, was sich in diesem Jahr mit seinen Energien und Erlebnissen doch als sehr stimmig erweist. Es war mir wichtig, mich für die Hilfe zur Selbsthilfe zu bedanken, die ich in den vergangenen 10 Tagen unterwegs erfahren habe, ich habe ganz viele, sehr tief greifende energetische Heilbehandlungen/ Heilungen erlebt, fühle mich durch (selbst durchgeführte) Seelenrückholungen u.ä. viel ganzer und habe diese meine Dankbarkeit in Gegenwart meiner Erle zum Ausdruck gebracht. Sie hat mir wieder neue sehr wertvolle Erkenntnisse geschenkt. Wir sind seehr miteinander verbunden.

Als ich mich dann von meinem Ritualplatz mitten im tiefen Wald zurück zog, fiel mein Blick auf eine zarte, kleine, silbern leuchtende Weißdorndame, die sich mir als ein zartes, helles, licht-erfülltes Wesen, einer Elfe gleich, sich sanft in Pirouetten drehend zeigte, über und über mit roten Beeren geschmückt, dort auf einer kleinen Lichtung am Rande des Sumpfes war sie plötzlich da... passend zum neu erkannten und selbst herein geholten Licht in meinem Leben..
die weiße Göttin.. wunder-voll

Um Mitternacht herum war ich floaten im Salzwasser mit Unterwasser-Musik und hatte dort ein besonderes Vollmond-Erlebnis, hab ich hier beschrieben.

Also, alles in allem, ein ganz besonderes Alban-Elfed-Erlebnis, das zu meiner Entwicklung in diesem Jahr besonders gut passt und m.E. auch ohne besondere Ritualbefolgung, sondern völlig aus dem intuitiven Empfinden heraus (wie zuvor auch immer) ausgesprochen stimmig verlaufen ist.

Schöne Grüße

 
WaldSeele
Besucher
Beiträge: 555
Registriert am: 29.06.2010


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#26 von Titania , 22.09.2012 22:24

Ich hab dieses Jahr mal wieder bewußt dieses Fest "gefeiert", nachdem die letzten Jahre diese "kleineren" Feste im Arbeitsalltag untergegangen sind. Ich stimme Belgarion zu, meiner Meinung nach muß man nicht immer ein Ritual machen. Es reicht auch, wenn man den Tag, das Fest bewußt begeht und für sich feiert. Wie auch immer man das machen möchte.
Dieses Jahr hab ich mit meiner Familie ein Familienfest gefeiert, welches zufällig auf die TagundNachtgleiche fiel. Aber das war schön, weil wir so wieder mal alle zusammen waren und es zwar ein Familiengrund war, aber auch gleichzeitig die TagundNachtgleiche. Morgen werde ich noch ein wenig für mich in der Natur feiern... und dann war es etwas für mich sehr rundes.

 
Titania
Beiträge: 224
Registriert am: 29.08.2012


RE: Was macht ihr zu Alban Elfed?

#27 von Sjel , 24.09.2013 20:18

Wir sind in diesem Jahr das erste Mal zu dieser Zeit in Schottland und feierten ein wenig mit unseren Freunden. Zuerst mit ganz viel Natur und dann mit einem leckeren Abendessen. Eine wirklich runde Sache, auch wenn mir eine kleine Räucherung gefehlt hat. Aber da der Zoll am Flughafen sicher gemeckert hätte, habe ich all meine Utensilien lieber zuhause gelassen

 
Sjel
Besucher
Beiträge: 56
Registriert am: 24.09.2013


   

Herbststimmung

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de