Stevia

#1 von Cailleach-Oidhche , 21.09.2010 15:11

Gestern habe ich zum ersten Mal von "Stevia", oder auch Honigkraut, Süßblatt, gehört und dachte mir, dass euch das auch interessieren könnte.

Stevia ist ein Kraut, welches man idealerweise als Süßungsmittel einsetzen kann. Allerdings ist es in der EU nicht als Lebensmittel anerkannt und darf somit nicht als solches verkauft werden. Viele Gewürzläden führen es, aber dürfen es nicht auslegen, sondern müssen es im Lager aufbewahren.

Ich kann mir dieses Kraut hervorragend als Beigabe in Tee vorstellen. Die Freundin, die mir das Kraut vorstellte, nutzt es auch an Stelle von Zucker im Teig. "Dabei enthält das Blatt ein 300stel der Kalorien der süßkraftäquivalenten Menge von Haushaltszucker."

In Wikipedia gibt es einen längeren Artikel über Stevia.

 
Cailleach-Oidhche
Besucher
Beiträge: 708
Registriert am: 17.02.2010


RE: Stevia

#2 von Serpentia , 21.09.2010 15:19

Kenne ich auch von einer Freundin, die absolut jeden Zucker vermeiden musste zwei Jahre lang wegen einer Hormonumstellung. Kein Honig, kein Süßstoff.. null!! Stevia kam zur Rettung und ich frag mich, wenn ich das so lese, ob die gesundheitsschädlichen Wirkungen von Zucker aus Rüben oder Rohr jemals so gründlich dargelegt wurden - dem müsste man glatt die Zulassung entziehen, die er nicht hat und nicht braucht. War ja schon immer da.. oder so...

Zucker ist übrigens eines der am meisten gehandelten Produkte an den Finanzmärkten.. richtig gelesen, nicht Rohstoff-, sondern Finanz. Derivate nennt sich das dann...

In Holland darf frau es auch kaufen!


die Wissensschlange

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Stevia

#3 von Rabenschön , 22.09.2010 09:44

Ich habe Stevia vor ein paar Jahren mal ausprobiert, flüssig schmeckt es leider sehr lakritzig, und die getrocknete Pflanze nach süssem Heu... Für mich ist das somit nix... *örks*
Kaufen kann man es hier in Deutschland schon, und zwar in online-shops (meins hatte ich bei El Compra bezogen, die haben auch viel Kräuterkrams, und wie eben beim Link-holen gesehen hat sich die Produktpalette seit dem stark erweitert), ich glaub damals als Badezusatz...
Wer Lakritz mag, und seinen Tee gern etwas krautig hat, für den ist das sicherlich eine tolle Alternative.

 
Rabenschön
Besucher
Beiträge: 54
Registriert am: 03.09.2010


RE: Stevia

#4 von Gelöschtes Mitglied , 22.09.2010 10:12

Stevia hole ich mir schon seit Längerem im Reformhaus. Gibt es dort als Tabs wie Natreen oder als Pulver wie Puderzucker. Trägt allerdings den Vermerk: Nur für kosmetische Zwecke. Was man damit anfängt bleibt einem dann selbst überlassen
Mit süßen Grüßen
Siochanta


RE: Stevia

#5 von Serpentia , 22.09.2010 10:27

Also meine Freundin hat damit selbstgemachtes Eis gesüßt und Kuchen und da ich Lakritz gar nicht mag, hätte ich das sicherlich bemerkt. Vielleicht ist es heute verbessert?

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Stevia

#6 von wolfmagnus , 22.09.2010 16:40

Hallo, Grüß Euch -

manchmal bekommt man Stevia auch in einer gutsortierten Gärtnerei. Sie eignet sich ganz gut zur Topfkultur und somit zum Anbau auf Balkon oder zur Not auch Fensterbrett. Da sie recht schnell wächst und die Süßkraft sehr stark ist, kann man durchaus für den Eigenbedarf anbauen. Vollkommen legal....

Gruß vom Lande

wolfmagnus

 
wolfmagnus
Besucher
Beiträge: 122
Registriert am: 19.05.2010


RE: Stevia

#7 von Rabenschön , 22.09.2010 20:52

Zitat von Serpentia
Also meine Freundin hat damit selbstgemachtes Eis gesüßt und Kuchen und da ich Lakritz gar nicht mag, hätte ich das sicherlich bemerkt. Vielleicht ist es heute verbessert?


Ich hatte das in Flüssigform, Steviosid oder so ähnlich, und eben die getrocknete Pflanze... Sowohl im Tee alsauch in Nachspeise und Kuchen fand ich's einfach nur gruselig... *schüttel* Aber das ist etliche Jahre her, insofern ist es natürlich durchaus möglich, dass sich die Stevia-Produkte geschmacklich "verbessert" haben...


Süsse Grüsse
Rabenschön

 
Rabenschön
Besucher
Beiträge: 54
Registriert am: 03.09.2010


RE: Stevia

#8 von avellana , 09.10.2010 20:43

Es gibt verschiedene Verarbeitungsgrade - unter anderem Pulver, aus dem die Bitterstoffe entfernt wurden. Die Blätter pur sind für manche arg gewöhnungsbedürftig. In einem schön gemischten Kräutertee stört mich aber der Geschmack nicht. Hab mich bei meiner Onlinebestellung leider verklickt und damals 1kg bestellt statt 100g. Bei der starken Süßkraft bekomm ich das nie alle da ich gar nicht so ein Süßmäulchen bin, sondern eher Rezepte für meinen Opa ausprobieren wollte, der null Zucker essen darf. Kuchen und Kekse hatten eine sehr bröselige Konsistenz ohne Zucker und anderen Süßungsmittel außer Stevia - ich hab jedenfalls nix vernünftiges gebacken bekommen - im wahrsten Sinne des Wortes

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Stevia

#9 von Tahira , 10.10.2010 13:36

Hi,

von dem Pulver ohne Bitterstoffe höre ich zum ersten Mal.

Ich kenn es nur mit Bitterstoffen und da ist es für Kaffee nix (eine der Sachen wo ich am meisten Zucker reinhau *schäm*).

Weißt du ob das Pulver ohne Bitterstoffe dann auch doch für Kaffee geeignet ist? das mit Bitterstoffen
nämlich nicht, weil der Kaffee dann noch bitterer ist, als er eh schon ist.

Cu Tahira

 
Tahira
Beiträge: 165
Registriert am: 08.10.2010


RE: Stevia

#10 von Nivien , 10.10.2010 19:57

Hallo,

ich habe jetzt schon das zweite Jahr eine Stevia-Pflanze auf dem Balkon. Gibt's in unserem heimischen Gartencenter. Mal sehen, wie sie heuer den Winter übersteht. Wächst ziemlich gut, und die Blätter schmecken wirklich süß. Allerdings, damit gekocht oder gebacken habe ich noch nicht. Noch nicht mal im Tee hab ich's versucht, ich trink meinen Tee entweder ohne Süße (grün) oder wenn, dann mit Honig , das liebe ich.

Wahrscheinlich muß ich mich erst nochmal mit dem Deva anfreunden, bevor ich das alles ausprobiere, was man mit dem Süßkraut so anstellen kann. Obwohl, auf Lakritz steht ich ja schon...

liebe Grüße
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


RE: Stevia

#11 von avellana , 24.10.2010 17:23

Zitat von Tahira


Weißt du ob das Pulver ohne Bitterstoffe dann auch doch für Kaffee geeignet ist? das mit Bitterstoffen
nämlich nicht, weil der Kaffee dann noch bitterer ist, als er eh schon ist.

Cu Tahira



Müsste gehen - kann es ja mal probieren beim nächsten Kaffee. Ich mag den lieber ungesüßt und hab es darum noch nicht getestet. In meinen Tee kommt nur Honig. Ich kram mal nach dem Pulver und melde mich dann nochmal.

 
avellana
Besucher
Beiträge: 653
Registriert am: 27.05.2008


RE: Stevia

#12 von kerstin , 24.03.2011 12:16

Mit kleinkind bin ich immer etwas vorsichtig, und ich habe mal irgendwo gelesen, dass in Stevia irgendwelche stoffe enthalten sind,
die bei höherer Dosierung gefährlich sein können. Weiß da jemand was genaueres?

kerstin  
kerstin
Besucher
Beiträge: 288
Registriert am: 02.12.2009


RE: Stevia

#13 von elHakim , 29.04.2012 22:37

Wer es genau wissen will, kann das wissenschaftliche Gutachten der EU-Kommission lesen
http://www.freestevia.de/bericht_der_eu.html
Danach weiß man nichts Genaues nicht. Allerdings gibt es Hinweise auf auf eine krebserzeugende Wirkung in widerprüchlichen Studien. In der Arbeitswelt würde ein Stoff mit unklarer Dignität elimineirt werden.
Ich habe Stevia wenige Male probiert. Mich störte dabei ein strenger Eigengeschmack. Somit bleibe ich doch lieber beim bösen Rohrzucker.

 
elHakim
Beiträge: 647
Registriert am: 09.08.2010


RE: Stevia

#14 von Merynea , 05.05.2012 20:08

Wir haben uns für unseren "Garten-Balkon" eine Steviapflanze geholt. Sie gedeiht prächtig neben den verschiedenen Minz-Arten.

"Verarbeitet" oder probiert haben wir sie nicht, geschweige denn schon in Erfahrung gebracht, was und wie man sie frisch von der Pflanze her anwendet bzw. benutzt. Wir geben ihr erst einmal Zeit sich in Ruhe anzuwurzeln und zu wachsen. Dennoch bin ich schon sehr gespannt.

Ansonsten haben wir eine Art "Steviatabs-Spender", welcher an stark Süßstoffspender erinnert. Ich nehme immer nur eine sehr kleine Dosis und habe bei den üblichen Teesorten noch keinen anderen Geschmack wahrgenommen.

 
Merynea
Besucher
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2011


RE: Stevia

#15 von Bertchen , 23.11.2012 16:35

Zitat von kerstin
Mit kleinkind bin ich immer etwas vorsichtig, und ich habe mal irgendwo gelesen, dass in Stevia irgendwelche stoffe enthalten sind,
die bei höherer Dosierung gefährlich sein können. Weiß da jemand was genaueres?




Ich find das Thema Stevia super spannend und hab mich schon viel über die ganze Thematik belesen. Und da habe ich super Informationen hier unter http://www.steviaratgeber.de/10-dosierung-von-stevia gefunden. Dort findest du auch Info zu deinen Fragen. Es gibt wohl eine max. Tagesdosierung, die man nicht überschreiten sollte. Aber das kannst du alles in dem Ratgeber nachlesen

Bertchen  
Bertchen
Besucher
Beiträge: 1
Registriert am: 22.11.2012


   

Thymian
Sammelrituale

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de