Friedenstag

#1 von Esme , 19.09.2010 18:48

Da stellt sich für mich erst mal die Frage: Wo auf der Erde haben wir wirklich Frieden?

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Friedenstag

#2 von angelikaherchenbach , 19.09.2010 19:13

Meine Antwort:

Dort, wo wir und darum bemühen - und das fängt im Kleinen an:
In der Familie, in der WG , am Arbeitsplatz, im Forum...

LG

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Friedenstag

#3 von Rainer , 19.09.2010 19:21

@ ´s

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Friedenstag

#4 von Oak King , 19.09.2010 23:53

Genau, , so seh ich das auch. Und sollten wir uns nicht wenigstens ein paar Minuten darauf konzentrieren, Licht, Liebe und Heilung dorthin auszusenden wo Menschen nicht in Frieden leben? Zugegeben, das sollten wir mit unseren Ueberzeugungen sowieso tagtaeglich tun, ein Friedenstag kann allerdings schon als Fokus dienen eine Extra-Anstrengung zu machen und eine konzertierte Aktion vieler Menschen kann zweifellos die heilenden Energien gewaltig verstaerken!
Mitfuehlende Gruesse,
Holger

Oak King  
Oak King
Besucher
Beiträge: 671
Registriert am: 21.08.2008


RE: Friedenstag

#5 von Siebenstern , 21.09.2010 18:11

Zitat von arwen
Wenn wir es schaffen Raum zu geben, ohne uns persönlich angegriffen zu fühlen mit der Offenheit und Weisheit unseres Herzen zu schauen, wäre es vielleicht dann möglich ? Wenn wir erkennen, das wir Menschen uns im Grunde unseres Wesens allen gleichen und wir all nach der Liebe und der Wahrheit und Erkenntnis suchen, um zu erkennen wer wir wirklich sind? Alle Menschen fühlen das Gleiche, wir kennen alle den Schmerz, die Trauer, die Verzweifung und die Liebe sowie die Freude. Könnte der Mensch, wenn er sein Bewußtsein auf den Frieden richtet und alle Menschen sich bewußt sind das sie aus einer Quelle stammen, nur verschiedene Flußläufe sich gebildet haben, wie ein Gletcher der schmilzt und die Bäche ins Tal rinnen, könnte dann Frieden entstehen ?



Ich glaube, das ist viel Wahres und Wesentliches dran, was du da nennst. Frieden kann nur geschehen, wenn jeder selber in sich Frieden fühlen kann denke ich, meine Ansicht. Wenn ich z.B. in mir drin mich vom Außen trennen muss, dann kann ich das Draußen auch nicht gut akzeptieren, nicht lieben, nicht tolerieren, nicht in Frieden wahrnehmen.

Für mich ist es immer wieder wichtig, den Frieden in mir selber zu finden, ihn aufkommen zu lassen, dann kann ich auch Frieden nach draußen geben, in meine Umwelt, dann kann ich offen und nicht verurteilend sein Menschen und Meinungen gegenüber, die ich evt. auch gar nicht teile.
Ich finde das Druidische Friedensgebet sehr schön.

Tief, im Innersten
meines Wesens
möge ich Frieden finden.
Ruhig, in der Stille des Hains
möge ich den Frieden teilen.
Sanftmütig, im größeren
Kreis der Menschheit
möge ich Frieden ausstrahlen

Es beginnt jeden Tag, jeden Moment immer wieder bei mir, in mir "Tief, im Innersten meines Wesens möge ich Frieden finden.." und dann kann ich ihn weitergeben, teilen.... Frieden ist mit Sicherheit immer wieder ein Akt, eine Art Arbeit, es ist etwas, was nicht einfach besteht, und was nur bleibt, wenn ich mich drum bemühe, wenn ich mich anerkenne und auch die anderen ankenne bzw. sie sein lassen kann.....

Siebenstern  
Siebenstern
Besucher
Beiträge: 635
Registriert am: 25.06.2010


RE: Friedenstag

#6 von Dolben , 04.06.2013 01:27

Banken-Metropole Frankfurt:

Friedliche Demo wurde vom Staat (ausgeführt durch Polizei) 'militant' niedergeschlagen.

So wird der einfache Bürger mundtot gemacht.

http://www.spiegel.de/politik/de...903393.html

Dolben  
Dolben
Beiträge: 618
Registriert am: 30.10.2010


RE: Friedenstag

#7 von munchkin , 04.06.2013 09:25

Hallo Ihr Lieben,

also ich arbeite ja viel mit dem Unterbewusstsein. Und das "spricht" in Bildern. Von daher bin ich der tiefen Überzeugung, wenn wir z.B. vor einer Demo oder Kundgebung für den Frieden meditieren, das sich das auswirkt. Also am Abend vorher meditieren und sich auf eine liebevolle Lösung konzentrieren, oder zumindest für die Kundgebung für eine friedlichen Verlauf. Das hat bei mir auf anderen Ebenen funktioniert. (z.B. extrem schwieriger Kontakt zu einem Elternteil, das sich in Gewalt oder jahrelange kein Kontakt zeigte). Dieser Konflikt wurde gelöst, dauerte zwar sehr lange, aber es besteht wieder ein liebevoller Umgang miteinander. Also ich habe mir die Vergangenheit angeschaut (und nicht verdrängt), Schatten integriert, Ängste abgebaut, mit dem inneren Kind gesprochen, Saboteure liebevoll integriert und und und. Sowas ist doch auch global anwendbar, z.B. für den friedlichen Verlauf einer Kundgebung

munchkin  
munchkin
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 12.06.2009


RE: Friedenstag

#8 von wanderbenny , 05.06.2013 09:42

Zitat von Siebenstern
...
Für mich ist es immer wieder wichtig, den Frieden in mir selber zu finden, ihn aufkommen zu lassen, dann kann ich auch Frieden nach draußen geben, in meine Umwelt, dann kann ich offen und nicht verurteilend sein Menschen und Meinungen gegenüber, die ich evt. auch gar nicht teile.
Ich finde das Druidische Friedensgebet sehr schön.
...



Das ist des Pudels Kern! Wenn jeder Mensch auf der Welt so dächte, würde auch überall Frieden herrschen!

Und die Methode durch Friedensmeditationen, Friedensgebete, liebevolle Gedanken, mehr Frieden in die Welt zu bringen, halte ich auch für sehr sinnvoll!

Wanderbenny

 
wanderbenny
Beiträge: 601
Registriert am: 19.10.2010


   

Obdachlosen- Minijobs ?
Sand Mangel und Raubabbau

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz