RE: Täuschungen-Enttäuschungen

#31 von Rainer , 29.07.2010 19:24

Liebe Siebenstern,

den Demut´s-Faden hier weiterzuspinnen würde glaub ich über das Thema hinausschießen

Ich schicke Dir ne PN zu dem Thema.

LG


)O(

 
Rainer
Besucher
Beiträge: 3.670
Registriert am: 26.09.2008


RE: Täuschungen-Enttäuschungen

#32 von richie oak tree , 31.07.2010 01:17

Fantastic topic,
Ich hab ewigkeit gebraucht um alles zu lesen, und veleicht hab ich nicht alles richtig verstanden , manchmal versteht man ein wort falsch. Aber am anfang ging es darum von problemen weg zu rennen.
Vor Jahre bin ich krank geworden mit Agressiven Redissiven Bauch deckel tumoren, am anfang hab ich versucht mein krankheit zu verdrängen, aber man kann sich nicht von sich selbst verstecken oder fliehen, ich hab versucht in mein Arbeit mich zu verstecken, aber in meien eigenen Träume kamm mein krankheit mich besuchen.Ich müßte letzendlich proffesionelle hilfe in einspruch nehmen, dieses behandlung dauerte 2 Jahre, aber ganz frei geworden , bin ich in meinen ausbildung zur altenpflege, hier hatten wir ein seminar über sterbebrgleitung , hier hatte ich endlich denn kraft mich meinen zeit 3 Jahre lang , unwissenden mit schüler von mein krankheit, und meine damit verbunden ängste zu erzählen. jetzt endlich kann ich anderen mit solche ängste verstehen , und begleiten.
Aber was ist mit Menschen die nicht mit täuschung und enttäuschung um gehen können, die kein hilfe bekommen , oder annehmen können, die keine etwas anvertrauen können. Was passiert mit die? Es hat einen langzeit untersuchung gegeben, Viele von diesen personen finden ein letzten versteck. Ein Versteck wo jeder die sieht , aber keine die mehr ereichen kann.
In Der DEMENZ.. ein leben in sein eigenen welt, manchmal ein leben nur mit sein ängste.

Rede schämt euch nicht entäuscht oder verleztz zu sein.

richie oak tree  
richie oak tree
Beiträge: 411
Registriert am: 26.06.2010


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de