RE: können die götter unseren Gebete hören

#16 von Siebenstern , 17.09.2010 08:53

Zitat von angelikaherchenbach
Meine Frage (wobei es mir nicht wirklich gelingt, sie präzise zu formulieren):
Was brauchen wir, um uns verbunden zu fühlen?
Und was "brauchen" die Kräfte von uns, um sich uns zu manifestieren?
Letztlich wieder die Frage nach Anmaßung vs. Demut....



Rituale und Gebete.... ich mache gerade die Erfahrung, dass Rituale, Gebete, Zwiegespräche mit mir und meiner Umwelt mir helfen mich verbunden zu fühlen, eine Kraftschnur zu entwickeln, und wahrscheinlich brauchen die Kräfte genau das um sich bei und in uns zu manifestieren. Durch das Ritual öffne ich einen Raum, ich weite mein Sein und Bewusstsein, ich bin mehr also vorher, anders erweitert und offen.... Einen Raum öffnen, innen wie außen und geduldig und offen er-warten.... , die Liebe finden und annehmen, die geboten wird und noch mehr.... sie weitergeben

Siebenstern  
Siebenstern
Besucher
Beiträge: 635
Registriert am: 25.06.2010


RE: können die götter unseren Gebete hören

#17 von mhinas , 24.10.2010 16:27

.

 
mhinas
Besucher
Beiträge: 173
Registriert am: 23.10.2010


RE: können die götter unseren Gebete hören

#18 von Ceridwen , 25.10.2010 06:56

Nur noch selten wünsche ich mir etwas.
Ich habe die Erfahrung gemacht, das alles was ich brauche auch bekomme.
Auch wenn ich es erst nicht verstehe

Zitat von angelikaherchenbach
... Meine Frage (wobei es mir nicht wirklich gelingt, sie präzise zu formulieren):
Was brauchen wir, um uns verbunden zu fühlen?
Und was "brauchen" die Kräfte von uns, um sich uns zu manifestieren?
Letztlich wieder die Frage nach Anmaßung vs. Demut....



Mich erinnern, das ich mit allem verbunden bin, das alles auch in mir enthalten ist.

Ceridwen  
Ceridwen
Besucher
Beiträge: 195
Registriert am: 08.10.2010


RE: können die götter unseren Gebete hören

#19 von Rabert , 06.01.2011 15:05

Wenn die Götter unsere Gebete hören können, dann bedeutet dies, dass sie Ohren haben müssen. Und praktisch alle Sprachen der Menschen verstehen können müssen. Es bedeutet, dass die Götter zuhören und zusehen, damit sie mitbekommen können, wo und wann sie von wem mit welchem Gebet adressiert werden. Und wenn man dann darauf wartet, ob das eigene Gebet erhört wird, dann überträgt man die Gesetze von Ursache und Wirkung auf die Welt des Göttlichen.

Für mich ist das alles eine naive Anthropomorphisierung des Göttlichen, wenn ich es gut drauf bin. Eine bedingungslose Selbstversklavung gegenüber einer mächtigeren Entität, wenn ich nicht so gut drauf bin.

Ich denke, dass Gebete bestenfalls der Versuch einer Synchronisation des eigenen Selbst mit Kräften, mit Energien und Feldern, deren Existenz man nur vermuten kann, sein können. Es geht dabei nicht um gehört oder erhört werden, sondern um Reflektion, Transzendenz und Versenkung. Die Antwort auf das Gebet kann nur aus einem selbst kommen, und diese Antwort ist das Ergebnis von bio-elektrischen Prozessen und Feedback-Schleifen im eigenen Körper. Diese wiederum können durch Energien und Umgebungen beeinflusst werden, die man vielleicht durch Gebete ein wenig steuern kann, indem man sich bewusst auf diese Kräfte, Energien und Felder konzentriert, die einen sowieso ständig, aber zumeist unbeachtet umfließen.

Das Gebet ist das notwendige Ergebnis dieses Handelns, weil es die Art der differenzierten und zielgerichteten Kommunikation verwendet, die wir Menschen am besten beherrschen: Die Sprache. Im Gebet sprechen wir zu uns selbst, um uns so selbst zum Instrument zu machen, das mit dem in Berührung kommen kann, was wir zu berühren wünschen. Wir entwickeln dabei eine eigene Göttlichkeit in uns selbst, die die Dinge zu erkennen, zu verstehen und zu steuern vermag, die uns als bloßen Menschen nicht zugänglich sind.

Rabert

 
Rabert
Besucher
Beiträge: 20
Registriert am: 20.11.2010


RE: können die götter unseren Gebete hören

#20 von Falbasin , 22.02.2011 11:48

Vieles was ich von Euch hier gelesen habe stimmt.

Hier schildere ich Euch mal meine Erfahrungen:
Alle Gebete und Segnungen werden von den Göttern bzw. Mutter Erde erhört. Ich habe vor einem Jahr Mutter Erde um Hilfe gebeten und jetzt zeigt sie mir Ihre Hilfe mit voller Wucht, genau zum richtigen Zeitpunkt. Wichtig ist das "Geben" und "Nehmen" und der Inhalt der Gebete. Auch Segnungen sollte man nicht vornehmen wenn man nicht ganz sicher ist das die Götter/ Göttin/ Mutter Erde bei einem ist.

Eine meiner weiteren Erfahrungen ist, das wenn in früheren Zeiten Zaunreiter/innen oder Druiden/innen an einem Ort am Werk waren diese Veränderungen bis heute noch wirken bzw. nachvollziehbar sind. Wir müssen den Begriff Zeit einmal überdenken, denn die Götter/ Göttin/ Mutter Erde haben ein anderes Zeitverständnis als wir und denken in linearen Zeitabläufen.

Beispiel: Bei einer Wanderung von mir zur Sprache der Bäume mußten meine Gruppe und ich ein Feld überqueren. Ein Teilnehmer meines Kurses spuckte immer wieder auf die Erde. Ich hatte ihn im Vorfeld schon mehrmals ermahnt dies zu unterlassen weil er damit Mutter Erde beleidigt. Er lachte mich aus oder sich selber(!). Nach ca. 45 Minuten erreichten wir das Feld und er stürzte mit einem Fuß in einen Dachsbau. Er schrie vor Schmerzen, aber dank Handy erreichte uns der Krankenwagen nach einer halben Stunde. Er hatte noch wochenlang mit einer starken Verstauchung zu kämpfen. Anmerkung: Er spuckt seit diesem Tage nicht mehr auf die Erde.(grins)

Mit lieben Grüßen Falbasin

 
Falbasin
Besucher
Beiträge: 143
Registriert am: 17.02.2011


RE: können die götter unseren Gebete hören

#21 von Gelöschtes Mitglied , 22.02.2011 17:06

Zitat von Falbasin
Beispiel: Bei einer Wanderung von mir zur Sprache der Bäume mußten meine Gruppe und ich ein Feld überqueren. Ein Teilnehmer meines Kurses spuckte immer wieder auf die Erde. Ich hatte ihn im Vorfeld schon mehrmals ermahnt dies zu unterlassen weil er damit Mutter Erde beleidigt. Er lachte mich aus oder sich selber(!). Nach ca. 45 Minuten erreichten wir das Feld und er stürzte mit einem Fuß in einen Dachsbau. Er schrie vor Schmerzen, aber dank Handy erreichte uns der Krankenwagen nach einer halben Stunde. Er hatte noch wochenlang mit einer starken Verstauchung zu kämpfen. Anmerkung: Er spuckt seit diesem Tage nicht mehr auf die Erde.(grins)

Mit lieben Grüßen Falbasin




Falbasin,
bist aber grausam hart mit deinen Erziehungsmethoden.


RE: können die götter unseren Gebete hören

#22 von Falbasin , 22.02.2011 23:58

Falbasin,
bist aber grausam hart mit deinen Erziehungsmethoden. [/quote]


Aber ich bin natürlich nicht grausam und der Teilnehmer ist eigentlich ein netter Kerl und besucht noch heute öfters meine Veranstaltungen, aber eben mit entsprechender Vorsicht. Ich könnte viele Beispiele nennen, z.B. von zwei Jungs die mit einem Stock in einer Armeisenburg herumstocherten. Aber die Geschichte schreibe ich lieber nicht..........
Armeisen bauen übrigens ihre Burgen überwiegend auf Leylinien (Erdmagnetfeld) bzw. auf Wasseradern. Selbst so kleine Insekten stehen unter dem Schutz der Götter/ Göttin/ Mutter Erde. Bei einem Erdbeben wissen die kleinen Tierchen schon lange vorher wann es brodelt. Forscher wollen neuerdings mit Hilfe der Krabbellei ein Frühwarnsystem entwickeln. Ich denke wer mit sehenden Auge die Natur beobachtet und die Signale von den Göttern/Göttin/Mutter Erde richtig deutet braucht nicht solchen Schnikschnak.

Mit lieben Grüßen
Falbasin

 
Falbasin
Besucher
Beiträge: 143
Registriert am: 17.02.2011


RE: können die götter unseren Gebete hören

#23 von Ceridwen , 23.02.2011 03:46

Auf einmal betrachte ich unseren Garten in einem ganz anderen Licht.
Wir müssen auf einer sehr wichtigen Linie leben.

Ceridwen  
Ceridwen
Besucher
Beiträge: 195
Registriert am: 08.10.2010


RE: können die götter unseren Gebete hören

#24 von Samsu , 23.02.2011 11:36

Ist BETEN gleich BETEN?
Wie viele Arten zu Beten gibt es?
Ist Beten wirklich ein Bitten um Dinge die ich mir wünsche bzw nicht wünsche?

Beten ist für mich Kommunikation - mit Gott und den Engeln - mit den Göttinnen und Göttern - mit dem All Einen, was uns verbindet, oder an wen oder was der einzelne glaubt.

Es hat viel mit meiner inneren Einstellung, meinen Gefühlen und meinen Überzeugungen zu tun.
Ich kann jammern und klagen "Bitte hilf/helft mir", ich kann aber auch meinen Schmerz, meine Angst, Hilflosigkeit ... einfach nur spüren, wahrnehmen und im Beten mitteilen.
Dann vollzieht sich während des Betens in mir schon eine innere Veränderung, die im Außen spürbar ist.
Beten ist für mich FÜHLEN.
Fühlen, dass ich nicht alleine bin, dass, egal wie schlecht es mir im Moment geht, ich eingebunden bin in die Schöpfung, dass nichts ohne Grund geschieht auf meinem Weg durchs Leben und dass ich nur so viel "erlebe" wie ich zu ertragen/erfahren im Hier und Jetzt imstande bin.

Zum Schluss des Betens bin ich immer voller Dankbarkeit.

Ich bitte sehr selten um "Etwas" während des Betens - viel öfter frage ich nach dem Warum oder will den Sinn dahinter verstehen.

Meiner Meinung nach wird jedes einzelne GEBET aller Glaubensrichtungen weltweit gehört - das Erhören unserer naiven Bitte!Bitte!-Gebete steht auf einem anderen Blatt!

Samsu

Empfehlenswerte Literatur dazu: Verlorene Geheimnisse des Betens, Gregg Braden

 
Samsu
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 20.02.2011


RE: können die götter unseren Gebete hören

#25 von Falbasin , 23.02.2011 12:26

Ich bitte sehr selten um etwas, wenn dann für Heilung für Menschen, Tiere oder Pflanzen usw. Nie für meinen materiellen Wohlstand. Christliche Gebete beinhalten immer eine Bitte an Gott. Ich betrachte die Götter/Göttin/Mutter Erde mehr als Gefährten/in. Meistens erzähle ich über meine Gefühle oder auch nur über Ereignisse die geschehen sind und frage ob nicht ein anderer Weg möglich gewesen wäre!

Viele liebe Grüße
Falbasin

 
Falbasin
Besucher
Beiträge: 143
Registriert am: 17.02.2011


RE: können die götter unseren Gebete hören

#26 von Serpentia , 23.02.2011 13:11

Falbasin, eine sehr gute Geschichte! Das nannten wir in Wicca Kreisen gerne "instant Karma", wenn quasi die Quittung für das, was du getan hast, auf dem Fuße folgt. Ich finde, das sind die lehrreichsten Lektionen von allen - und welche, die ich mir als Mutter regelmäßig wünsche!

Die Natur erzieht halt nicht sanft, aber nachdrücklich. Kann man bei jedem Tier mit seinen Jungen beobachten.

Aber das war jetzt etwas , muß ich zugeben.

Gebete sind für mich auch mehr ein Zwiegespräch mit meinen Göttern. Um etwas zu bitten beinhaltet für mich, dass ich es mir nicht selbst geben kann. Und das ist halt der Punkt.... ich gehe ja diesen Weg auch deshalb, weil ich lernen will, mir selbst das zu geben, was ich brauche. Und zu erkennen, was ich nicht brauche. Und das ist genau genommen ziemlich viel...


Wissen, wollen, wagen, schweigen...

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: können die götter unseren Gebete hören

#27 von Inge , 23.02.2011 18:04

... beim Rumstöbern in den Weiten des I-nets bin ich auf eine interessante Seite gestoßen > http://www.frauenwissen.at/goettinnenlexikon.php#bethen

- sie bringen beten mit den 3 Bethen Ambeth, Wilbeth und Borbeth in Verbindung :
"Was bedeutet das Wort Bethe?
Bethe bedeutet soviel wie Erde. Das Wort Bett leitet sich davon ab, denn ursprünglich schliefen die Menschen nicht auf Matratzen, sondern auf der (Mutter-)Erde. Und unser Wort beten ist davon abgeleitet und heißt eigentlich: "die Göttin anrufen".

Die drei Bethen heißen aber nicht so, weil die Menschen von ihnen etwas erbaten, sondern weil der Name ebendieser Gottheit beth war, nannte man ihren Dienst und ihre Anrufung beten".


Ähnliches kann man auch bei Wikipedia nachlesen > http://de.wikipedia.org/wiki/Beten_%28Mythologie%29

Ist ein spannender Ansatz.

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: können die götter unseren Gebete hören

#28 von Gelöschtes Mitglied , 23.02.2011 19:37

Beten, vielleicht kann man es so nennen, wenn ich versuche mit dem Großen Geist, Mutter Erde oder auch nur Natur genannt in Verbindung zu treten. Ich bin dabei nicht aktiv, sondern mehr passiv - versuche auf meinen Bauch zu hören, den Kopf ab zu schalten. Ich nehme keine direkte Erkenntisse mit aber ein Gleichgewicht, eine Harmonie stellt sich sein. Auch habe ich dann das Gefühl freier und auch besser Entscheidungen teffen zu können. Das Leben scheint einfacher zu sein. Ich weis nicht ob der Große Geist meine Gebete hören kann aber ich meine daß er mir mit Rat zu Seite steht.


RE: können die götter unseren Gebete hören

#29 von Samsu , 23.02.2011 21:54

@Branos
... das ist wunderschön in Worte gefasst.

Das ist bei mir diese Art von Dankbarkeit, die ich beschrieben habe.
Irgendwie fühle ich mich nach dem "Beten" immer sehr viel besser, und leichter.....und weiss auch oft, wie der nächste Schritt meines Weges aussehen wird.

Namasté
Samsu

 
Samsu
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 20.02.2011


RE: können die götter unseren Gebete hören

#30 von matodemi , 25.02.2011 10:31

Ein kurzer Einwand, dass Beten bei Christen beinhaltet nicht immer eine Bitte an Gott, es gibt auch Dankgebete....

Sowas wie einen 6er im Lotto erbeten (erbitten)... wird wohl auch nicht funktionieren. Was Bittgebete angeht, doch, mach ich regelmäßig, für Frieden auf der Welt, auch dafür, dass ich meinen Beitrag dazu leiste...........

Und es ist für mich eine Form der Kommunikation mit Gott.
Mit der Natur trete ich zwar auch in Kontakt, kommuniziere mit derselbigen, aber eben nicht in Form eines Gebetes (wobei der faktische Unterschied marginal ist, es ist mehr ein gefühlter Unterschied)

matodemi  
matodemi
Besucher
Beiträge: 619
Registriert am: 09.10.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz