Tipps zum Handfasting?

#1 von Lorién , 14.06.2010 22:32

Hallo Ihr Lieben!

Ich werde demnächst das erte Handfasting als ritualführende Druidin durchführen (bin ja gar nicht nervös^^).

Das Grundgerüst für das Ritual steht bereit, aber ich wäre sehr dankbar, wenn ich noch den ein oder anderen Tipp bekäme. Denn diesen Tag möchte ich den beiden echt nicht kaputt machen, sondern zu einer bleibend schönen Erinnerung beitragen.

Also hier das "Gerüst":

Aufbau: In der Mitte ein kleiner Altar/mit Blumen geschmückter Tisch, auf dem ein Stück Brot und ein Horn mit Met sowie eine Schale Salz stehen.

Zuerst bitte ich die Beteiligten (Also Paar, Trauzeugen, Maid, Mabon und zweiter Druide(als Gewissen)) sich in einem kleineren Kreis um die Mitte zu stellen, während ich die Gäste/Zuschauer bitte, einen großen Kreis außen zu bilden.

Als zweites werde ich den dreifachen Kreis um die Beteiligten ziehen (inklusive Elementanrufung und "Befriedem" der Himmelsrichtungen) um dann in die Mitte selbst zu treten. Anschließend bitte ich die "Spirits" / Mächtigen Zeit und Ort zu segenen.

Ich Rufe die dreifache Göttin Brigghid - Danu - Ana und den gehörnten Gott an und bitte um Ihren Segen für die Zeremonie.

Dann nimmt die Maid der Braut das bestickte Tuch und der Mabon dem Bräutigam den Tartan ab. Diese tragen sie hinter dem Altar zusammen(also nicht auf der Seite wo ich stehe) und heben diese symbolisch gen Himmel während der zweite Druide sagt, dass diese Zeichen Symbolisch für die Clans/Familien stehen, ich rufe die Ahnen an und bitte Sie mit den Lebenden die bevorstehende Trauung zu segnen.

Die Trauzegen treten auf meinen Wink etwas vor, ich befrage sie, wer sie sind und was sie "hier wollen" - Antwort: "Ich bin... Ich stehe hier um vor Göttin und Gott den Bund zu bezeugen." Der zweite Druide sagt: "Es ist alles hier."

Ich rufe zunächst den Bräutigam schräg vor seinen Zeugen und stelle dieselbe Frage. - Antwort: "Ich bin.. Ich komme, um vor Göttin und Gott meinen Eheeid zu leisten auf das ganze Leben." / Selbes Spiel mit der Braut.

Maid und Mabon legen die Stoffe auf den Altar und reichen mir gemeinsam das Brot. Ich breche dieses: "Wie ich heute dieses Brot, gelobt ihr Fortan alles zu teilen? " - Antwort (hoffentlich): "Ja, das tun wir" (Brautpaar) - Ich gebe Ihnen die Brotstücke.

Maid und Mabon reichen mir das Trinkhorn mit Met. " Wie diesen Trank, gelobt ihr fortan alles zu teilen?" - Brautpaar: "Ja, das tun wir."

Der zweite Druide streut Ihnen Salz auf das Brot und sagt: "Gelobt ihr, auch das unschmackhafte zu teilen, dessen gutes nicht unmittelbar sichtbar ist?" - Brautpaar: "Ja, das tun wir."

Ich bitte beide vor mich zu treten und lege Ihre Hände ineinander. Die Maid reicht mir das bestickte Tuch. Ich frage die Braut die klassische Frage.(Willst Du hier vor den Göttern und allen Anwesenden diesen Mann ehelichen?") - Sofern sie erneut mit ja antwortet binde ich mit Ihrem Tuch die Hände, selbes Spiel mit Bräutigam und Tartan.

Ich spreche einen abschließenden Segen und bedanke mich bei allen beteiligten Kräften (Götter, Himmelsrichtungen, Elementen), ehe ich beginne den Kreis aufzuheben. Während dessen knoten erst der zweite Druide, dann Maid und Mabon, abschließend die Trauzeugen die ersten Knoten in die Bänder und sagen dabei in welcher Rolle sie den Bund bestätigen. (Im günstigsten Fall so langsam, das ich in der Zeit die Kreise aufheben kann)

Sobald der Kreis aufgehoben ist, bitte ich die Anwesenden die Verbindung durch weitere Knoten oder symbolisches Handauflegen die Verbindung zu segnen und für gut zu befinden.

... und dann folgt die Feier!

Ich wäre wie gesagt um Anmerkungen/Tipps dankbar.

Viele liebe Grüße
Lorién

 
Lorién
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 11.06.2009


RE: Tipps zum Handfasting?

#2 von Serpentia , 14.06.2010 22:57

Nenn mich gerne altmodisch, aber findest du wirklich, das ein öffentliches Forum der richtige Weg ist, zu lernen, wie man ein Handfasting ausrichtet?

Also ich seh das so: entweder ich weiß, was ich da tue - dann brauch ich kein Forum voller Fremder, von denen ich gar nicht weiß, was die selbst draufhaben. Oder ich weiß es nicht, dann geh ich bei einem Druiden oder ähnlichem in die Schule, bis ich es weiß.

Ein Handfasting zu begleiten ist eine sehr ernsthafte und wichtige Sache, die mit viel Respekt und Achtung ausgeführt werden möchte - auch in der Vorbereitung.


Handfasted 1988

 
Serpentia
Beiträge: 2.947
Registriert am: 29.04.2008


RE: Tipps zum Handfasting?

#3 von Lorién , 15.06.2010 08:38

Hallo ,

das ist mir durchaus bewusst. Daher steht das Ritual an sich auch schon.

Es ist auch nicht so, dass ich nicht bereits Handfastings als Maid bzw. "Gewissen" mitgemacht hätte, als Kael Dan (mein ehemaliger Tutor) noch lebte.

Ich will hier KEINE Anleitung wie man es besser oder schlechter machen soll. Wenn das falsch rüber gekommen ist, will ich mich dafür ausdrücklich entschuldigen.

Es geht lediglich um so was wie zum Beispiel der kleine Tipps der eines Freundes, jemanden abzustellen, der dafür sorgt, dass die Gäste sich an die Regeln halten / nicht in den Kreis rennen. - Mit anderen Worten, dass was man als Teilnehmer oder Viewer eines Handfastings nicht zwangsweise mit auf den Weg bekommt. Oder einen Rat, wie man die Knoten am besten setzt, dass das Paar zum Essen wieder beide Hände hat und nicht erst Chirurgisch befreit werden muss... (Ja ich weiß, nicht zu fest ziehen)

Auch solltest du bedenken, dass nicht jeder gerade einen Druiden in der Nachbarschaft hat. So ist es zum Beispiel bei mir, außer Euch kenne ich genau einen anderen Druiden, und der lebt in Schottland.

Daher stelle ich das ja nicht bei Twitter ins Forum, wo es jeder lesen kann, sondern in ein Forum, in dem sich Druiden und angehende Druiden befinden und diskutieren, die auch ganz andere, durchaus auch persönliche Sachen besprechen.

Ich hoffe, ich konnte etwas verdeutlichen, worin mein Ansinnen liegt.

Den Segen des Waldes

Lorién

 
Lorién
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 11.06.2009


RE: Tipps zum Handfasting?

#4 von Carolin , 18.01.2011 21:55

schade das hier nicht mehr steht.

Carolin  
Carolin
Besucher
Beiträge: 12
Registriert am: 16.01.2011


RE: Tipps zum Handfasting?

#5 von Scathan , 18.01.2011 22:27

@ Carolin: Was möchtest du denn zum Thema Handfasting wissen?
Fragen sind erlaubt und gerne gesehen

Liebe Grüße

Scathan  
Scathan
Beiträge: 1.010
Registriert am: 30.10.2008


RE: Tipps zum Handfasting?

#6 von Fingayin , 19.01.2011 00:39

Hm...ich sehe es wie .
Es ist etwas ganz besonderes und heiliges was ich auch nicht hier fragen und posten würde.
Wir sind nicht altmodisch, .
Wir haben nur eine andere Sichtweise.

 
Fingayin
Besucher
Beiträge: 2.737
Registriert am: 14.08.2009


   

rituelle Bemalung
Vollmondtrommeln

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz