Schnecken und anderes Ungeziefer

#1 von Esme , 16.04.2010 19:58

Umbringen mit Sicherheit nicht.

Absammeln ist die beste Methode und dann gaaaaanz weit weg bringen, Schnecken entwickeln sich sehr schnell zu Rennmäusen wenn sie einen Leckerbissen wittern und sind prompt wieder da.
Dann würde ich alle Stellen absuchen an denen sie sich gern aufhalten, feuchte, dunkle Stellen, Holzbretter, Unterboden von Gießkannen, etc.
Es gibt auch dieses angeblich biologische Bienenfreundliche und anderes Getier nicht schädigende Schneckenkorn, vergiß es einfach.
Von der Bierfalle halte ich auch nicht viel, es ist ekelig und zieht noch mehr Schnecken an.
Man kann die Pflanzen mit groben Material schützen, Gehäckseltes oder abgeschnittene Diesteln um die Pflanzen legen, oder "Gegenpflanzen" wie Akelei, Storchenschnabel oder Nelkenwurz, den Geruch können sie nicht ertragen und machen einen Bogen.
Dann gibt es noch diese grünen Manschetten, die waren bei mir bisher die sicherste Methode, sie sind nicht gerade billig, aber es rechnet sich mit der Zeit.
Ansonsten kann man auch in Töpfen oder anderen Gefäßen vorziehen, bis die Pflanzen stark genug sind, ich selber habe immer genug für alle dabei meine ich Igel und Co. was natürlich auch eine Platzfrage ist
Viel Erfolg.

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#2 von angelikaherchenbach , 16.04.2010 20:03

Bierfallen sind ja auch Umbringer, oder?
Ich gebe zu, dass ich das mal gemacht habe, nachdem ich die 3. Salatpflanz-Aktion hinter mir hatte.
Mein damaliger Liebster war empört wegen dem guten Bier(!) - und wirklich ökonomisch ist es ja auch nicht...

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#3 von Nanny Ogg , 16.04.2010 21:07

Laufenten sind auch ganz gut

 
Nanny Ogg
Besucher
Beiträge: 968
Registriert am: 23.08.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#4 von angelikaherchenbach , 16.04.2010 21:42

Enten sind Spitze in der Hinsicht!
(Aber auch Umbringer, oder ? )
Früher hatte meine Vermieterin gleich hinterm Zaun neben dem Garten Enten - und die Schnecken wurden einfach nur ganz sanft über den Zaun geworfen...

Und die Enten waren lecker!

Habe beim Beet-Aufräumen letztes Wochenende 24 (!) Weinbergschnecken gefunden. Da bin ich auch in Versuchung gekommen, habs aber gelassen...

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#5 von Inge , 16.04.2010 21:57

Laufenten wären auch meine Favoriten. Doch wohin mit ihnen im Winter ? In die Bratröhre ?

Die Bierfalle hatte ich auch mal- als ich extrem genervt und frustriert war. Doch zum einen ist diese Methode wirklich fies und zum anderen zieht diese wirklich alle Schnecken aus der Nachbarschaft an. Na ja, wenigsens haben die Nachbarn dann Ruhe ... :mrgreen

Die teuere Variante, mit den grünen Manschetten hört sich doch gut an

LG

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#6 von inis , 17.04.2010 08:55

Huhu! Wie schon schrieb, das mit dem groben Material hört sich doch gut an... ich hab das Ganze bei J. Paungger-Poppe gelesen: bei abnehmendem Mond möglichst viele Eierschalen (ungekocht) sammeln, kleinstampfen und bei zunehmendem Mond (am besten Skorpion) rund um das Beet ausstreuen. Holzkohle oder Sägespäne gehen wohl auch. Das soll den Schnecken den Weg versperren (in der Hoffnung, daß es sich nicht um Fakir-Schnecken handelt ). Hat das eine von euch schon mal angewendet?

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#7 von Nanny Ogg , 17.04.2010 10:01

Ich will euch ja nicht die Freude verderben, aber selbst Hackschnitzel und das andere grobe Zeug helfen nicht bei der roten Wegschnecke und die ist ja der größte Schädling im Garten!
Auch die Bierfalle hilft nicht viel, höchstens das die Schnecken, die reingefallen sind, einen glücklichen Tod sterben
Aber es werden nicht viele sein.
Am besten ist immer noch absammeln oder die Enten, wobei man bei denen aufpassen muß, daß sie nicht an den Salat kommen
Ich hab da auch kein Problem damit, sie im Herbst in die Pfanne zu hauen - schließlich hatten sie einen wundervollen Sommer, was die aus der Tierfkühltruhe nicht hatten.
Da wir hier Überflutungsgebiet sind und auch viele Sümpfe noch haben, leiden wir jedes Jahr massiv unter den Schnecken.
Am Anfang abgesammelt merkten wir doch schnell, daß das keine geeignete Methode ist, unser Gemüse zu retten.
Wir probierten verschiedene Sachen aus - Elektrozaun, gebogene Bleche, Pflanzen, usw. usw.
Nix hat geholfen
Das einzigste ist, sie umzubringen und liegen zulassen für die nächsten die kommen (die fressen sich nämlich gegenseitig! ) und zu hoffen, daß das als Imbiss reicht
Dieses Jahr mästen wir unsere Enten damit

 
Nanny Ogg
Besucher
Beiträge: 968
Registriert am: 23.08.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#8 von Inge , 17.04.2010 21:47

Joi , das liest sich ja absolut appetitlich ... Das sind die Geschichten, aus denen die Horrorfilme gestrickt sind

LG

- viel Glück, daß ihr dieses Jahr nicht ganz so dolle überfallen werdet, von den schleimigen Gesellen ...

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#9 von Solitaire , 17.04.2010 21:56

"Angriff der Killerschnecken"

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#10 von Nanny Ogg , 18.04.2010 09:45

Soll ich Euch mal das ekligste erzählen?
Ich hatte im Garten einen wunderschönen Kürbis, extra gezogen und verhätschelt für Halloween.
Jedem Tag schaute ich nach ihm, gab ihm Wasser und Dünger, polierte ihn ab - es war ein Prachtstück von einem Kürbis!
Als dann der Tag der Ernte nahte und ich meinen Kürbis vorsichtig abgenabelt hatte, hob ich ihn hoch und war doch sehr erstaunt über das Gewicht des Großen - bzw. das nicht vorhandene Gewicht!
Ich drehte ihn um und entdeckte ein kleine Löchlein
Kurzerhand setzte ich mein Messer an und schnitt den Kürbis entzwei. Die Hälften fielen auseinander und offenbarten ihr Inneres:
eine sich windende, schleimige Masse von sage und schreibe 128 roten Wegschnecken!
Ich muß Euch sagen, es gab keine Überlebenden

 
Nanny Ogg
Besucher
Beiträge: 968
Registriert am: 23.08.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#11 von Esme , 18.04.2010 15:21

so ist es unseren 3 Kürbissen auch mal gegangen, seitdem tragen wir alle Schnecken zu den Hühnern des Nachbarn


in meiner Kindheit lagerten wir die Kürbisse immer im Vorratskeller, als meine Mutter mal ´runterging um einen zu holen, klang ein Mark erschütternder Schrei aus dem Keller bis in den dritten Stock, der auf einmal sehr leichtgewichtige Kürbis verbarg eine schlafende Ratte, die natürlich die Flucht ergriff, da gabs nur eins, Gift!

Esme  
Esme
Besucher
Beiträge: 3.833
Registriert am: 07.09.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#12 von Solitaire , 18.04.2010 15:45

Zitat von Esme
in meiner Kindheit lagerten wir die Kürbisse immer im Vorratskeller, als meine Mutter mal ´runterging um einen zu holen, klang ein Mark erschütternder Schrei aus dem Keller bis in den dritten Stock, der auf einmal sehr leichtgewichtige Kürbis verbarg eine schlafende Ratte



Erst hat sich die Ratte den Wanst vollgeschlagen und dann noch gleich am Tatort ihr Nickerchen gemacht - ein früherer Kollege von mir hatte in seinem Schreibtisch immer Besuch von einer Maus, die ihm regelmäßig die Schokoriegel wegfraß, Ratten gab's dort auch, das waren aber eher zweibeinige.

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#13 von Anna , 18.04.2010 16:37

Schnecken kriechen nicht über Kupfer. Allerdings kommen sie über Rasierklingen, von daher...sidn Eierschalen oder Holzspäne eine Lachnummer.

Einfach eine feinen Kupferdraht ums Bett ziehen...denn billig ist Kupfer ja nicht gerade...

am einfachsten geht das bei einem Hochbeet...

Oder die Blumenschule verkauft kleien Zwerglein, in die man einen Brief an die Schnecken stecken kann....

Anna  
Anna
Besucher
Beiträge: 3.277
Registriert am: 09.01.2009


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#14 von Nanny Ogg , 18.04.2010 18:33

Kupferdraht nutzt auch nicht, alles schon ausprobiert
Mit den Ratten halt ichs immer so, daß ich sie meinem Nachbarn in die Schuhe schiebe.
Der hält sich über 40 Hühner für einen kleinen Nebenverdienst. Sein Fehler war, daß er mir erzählt hat, daß er einen ganzen Bau von Ratten unter seinem Hühnerstall entdeckt hat. Seitdem erzähl ich ihm immer, wenn ich eine Ratte entdecke, er legt dann gleich Gift aus
Muß aber vielleicht auch sagen, daß er der hiesige Förster ist, für ihn das Gift nix kostet und er es hundertmal besser auslegen kann, als ich. Das die Ratten sehr wahrscheinlich von meinen Pferden, Schweinen, Hühner und Hasen angezogen werden, wird er ja wohl schon selber wissen

 
Nanny Ogg
Besucher
Beiträge: 968
Registriert am: 23.08.2008


RE: Schnecken und anderes Ungeziefer

#15 von angelikaherchenbach , 18.04.2010 19:22

Solen wir das Thema umbenennen in "Ungeziefer"?

Ich hätte da nämlich auch noch eine Frage bezüglich Ratten:
Meine Vermieterin hat mich gebeten, keine Brotreste mehr auf den Kompost zu werfen, weil dort Ratten drin waren.
Stimmt das, dass Brot die Ratten anzieht?

Schafe, Enten und sonstiges Nutzvieh sind bei uns nicht mehr (leider, vor allem was die Schnecken-Enten-Kürbis-Probematik angeht - puh, Kurve zum Thema wieder gekriegt! )

angelikaherchenbach  
angelikaherchenbach
Besucher
Beiträge: 3.560
Registriert am: 04.01.2009


   

Go Green - Piraten-Garten
Wehrmut

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de