Plötzlich war Sie wieder da

#1 von Lorién , 12.04.2010 10:15

Mir ist soeben etwas seltsames geschehen.
Ich lass ganz unverhofft im Forum als mich plötzlich ein eigenartiges Gefühl überrannte. Auf der einen Seite fühlte ich mich unendlich geborgen, auf der anderen Seite fröstelte es mich.. als wäre es plötzlich kalt..aber dennoch war das frösteln angenehm. Die Welt um mich war nur noch undeutlich, also schloss ich die Augen und ließ mich führen.

Das Gefühl war wie ein eisiger (aber seltsamer Weise angenehmer) Faden, der von einem Punkt mittig auf der Stirn zur Wirbelsäule, diese hinunter und auf eigenartige Weise unterhalb des Gesäßes durch Stuhl und die Luft darunter in den Boden und gleichzeitig einer weiterer, der ohne Zwischenverbindung zu diesem ersten, von den Füßen in den Boden verlief. Zudem schien es, als würde dieser nicht an der Stirn beginnen, sondern irgendwo von außerhalb gen Himmel dort hinkommen...

Es war zunächst dunkel. Aber dann war Sie wieder bei mir, das erste mal seit vielen langen Jahren: Die weiße Frauen Gestalt ohne klares Aussehen, da Sie gleichzeitig eine und ganz viele war. Sie trug einen Korb mit Äpfeln. Der Korb war halbvoll, aber nicht wie man es zunächst erwartet, sondern wie diagonal im Korb aufgeschichtet...unten ganz breit und wie ein Hang nach oben verjüngend.

Diese Erlebnis war so seltsam, dass ich es direkt niederschreiben wollte...

Lorién

 
Lorién
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 11.06.2009


RE: Plötzlich war Sie wieder da

#2 von Zardoz , 14.04.2010 20:47

Zitat von Lorién
Mir ist soeben etwas seltsames geschehen. Ich lass ganz unverhofft im Forum als mich plötzlich ein eigenartiges Gefühl überrannte. (...) Es war zunächst dunkel. Aber dann war Sie wieder bei mir, das erste mal seit vielen langen Jahren: Die weiße Frauen Gestalt ohne klares Aussehen, da Sie gleichzeitig eine und ganz viele war. Sie trug einen Korb mit Äpfeln. Der Korb war halbvoll, aber nicht wie man es zunächst erwartet, sondern wie diagonal im Korb aufgeschichtet...unten ganz breit und wie ein Hang nach oben verjüngend.

Diese Erlebnis war so seltsam, dass ich es direkt niederschreiben wollte...

Lorién


Wow, das klingt nach einem wirklich aufregenden Erlebnis. ich würde fast sagen "Übersinnlich" aber ich glaube nicht wirklich an diese Trennung - immerhin hast da das ja alles mit den Organen deines Körpers wahrgenommen.

Und dann am PC sitzend... früher wurde man unter Bodhi-Bäumen erleuchtet oder im Traum heimgesucht... aber entweder ist das schon die geistige Evolution oder hat beim Programmieren was richtig gemacht...

Spaß beiseite - Was ich spannend finde, Du sagtest "wieder". hattest Du denn früher schon solche Erlebnisse?

LG Zardoz

 
Zardoz
Besucher
Beiträge: 153
Registriert am: 09.10.2008


RE: Plötzlich war Sie wieder da

#3 von Lorién , 15.04.2010 06:57

Mir ist dieselbe Dama schon vor vielen Jahren "begegnet". Ich glaub ich hatte das ganz am Anfang mal hier gepostet...das ganze steht unter Traumdeutung auch im Club der Philosophen.

Aber ich habe auch viele andere Erlebnisse gehabt, die in gewissen Rahmen als unheimlich gelten könnten. Meist sind Begegnungen mit Verstorbenen oder "Übersinnlichen" immer genau dann aufgetreten, wenn ich am aller wenigsten damit gerechnet habe. Im Bus z.B. ist mir vor Jahren (noch in meiner Schulzeit, inzwischen fahre ich eher Auto) ein alter Mann begegnet, der völlig zusammengekrümmt und am Ende seiner Kräfte im Gang stand, an Stelle sich irgendwo auf einen von vielen freien Plätzen zu setzten. Ich wollte ihn gerade ansprechen, als jemand durch ihn durch ging. Ich hab mir das ansprechen dann gespart^^ Ich habe meine Freundin später gefragt, ob sie den Mann auch gesehen hatte - negativ. Das war schon irgendwie seltsam.

Manchmal weiß ich auch einfach Sachen, die ich unmöglich wissen kann. Wir waren zum Beispiel mal mit dem Chor in Singapur, und auch wenn ich von der Stadt keinen Plan hatte und nie da gewesen war, wusste ich ganz genau, wo in der Nähe eine Apotheke war, als eine Mitsängerin dringend ein Mittel gegen ihr Asthma brauchte.

Aber die weiße Dame ist mir bisher nur einmal im Halbtraum begegnet.

Mit anderen Worten, ich habe schon einige seltsame Erlebnisse gehabt, irgendwie bin ich von klein auf so daran gewöhnt, dass es schon fast nicht mehr ungewöhnlich erscheint. Zumal das in unserer Familie, wie ich inzwischen weiß, auch ein nicht ganz unbekanntes Phänomen ist...

 
Lorién
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 11.06.2009


RE: Plötzlich war Sie wieder da

#4 von inis , 15.04.2010 08:40

Ui!
Das klingt ja wirklich alles sehr spannend... hast du im Kreise deiner Familie mal vorsichtige Nachforschungen angestellt? Ich hab nämlich mal meine Mutter ausgequetscht, wo denn solche Begabungen bei uns herkommen, da kamen interessante Sachen zu Tage (zum Teil auch heftige, über Wahnsinn und Selbstmord - das ist es, was man so hören möchte ).
Deine Veranlagung klingt ja so ein bißchen danach, als ob dein Unterbewußtes am besten dann Signale empfängt, wenn dein Denken eigentlich mit was Anderem beschäftigt ist (oder mit nichts Speziellem), würdest du das auch so sehen? Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Geist und Bewußtsein so arbeiten, und auf welche Weise jemand in Trance oder über-sinnliche Zustände geraten kann...

 
inis
Besucher
Beiträge: 780
Registriert am: 17.01.2009


RE: Plötzlich war Sie wieder da

#5 von Lorién , 21.04.2010 09:56

ich habe einige Nachforschungen angestellt, und sehr lange mit meinen Großeltern darüber gesprochen. Daher weiß ich, dass es wohl aus dem Irischen Teil der Familie stammt. Zumindest war meine irische Ururgroßmutter die erste die diese "Gabe" hatte. Danach ist es eigentlich in jeder Generation aufgetreten. Meine Mutter schweigt zwar und versucht dieses Thema so gut als möglich zu umgehen, aber ihre Art dies zu tun spricht Bände. Ich vermute sie hat unglaublich Angst davor zu sehen.

Bezüglich der Tranceähnlichen Zustände stimmt deine hme. Meist kommen sie ganz von selbst wenn ich nicht damit rechne oder ich sage irgendwas und merke erst im nach hinein, was ich da gerade von mir gegeben habe. Erschreckend für mich ist, dass ich bisher bei zweiterem Fall nie Unrecht hatte.

 
Lorién
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 11.06.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz