Hinweise zur Behandlung mit ätherischen ÖLen

#1 von Nivien , 28.07.2008 10:35

Hallo Tree,

danke für Deine wertvollen Beiträge - ich lese sie immer sehr gerne und genau.

Ach, ich hatte gehört, dass ätherische Öle, zumindest solche mit "scharfem" Geruch, die Wirkung homöopathischer Mittel schon stören. Wenns nicht so ist, würde mich das sehr freuen, weil ich gerne beides nutze/nutzen würde

Du schreibst, dass z.B. Rosmarin nicht leichtfertig benutzt werden sollte. Gilt das auch fürs "Räuchern"? Wir lieben Rosmarin nämlich sehr...

Ich hab z.B. mal vom Geruch von Basilikumöl tierische Kopfschmerzen bekommen. Ist wohl nicht so meins.

danke
und liebe Grüße
Nivien

 
Nivien
Besucher
Beiträge: 441
Registriert am: 08.04.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz