Bärlauchpesto

#1 von Solitaire , 16.02.2010 13:34

Hallo zusammen,
nachdem wir in einem anderen Thread ja auf den Bärlauch gekommen sind, hier mal eine Rezeptidee für Bärlauchpesto von Chefkoch.de:

"Zutaten für 4 Portionen
1 Bund Bärlauch
60 g Mandel(n), gehackte
60 g Käse (Gran Padano, alternativ Parmesan oder Pecorino)
1 Limette(n) oder Zitrone, unbehandelte
120 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer


Zubereitung
Bärlauch verlesen, waschen und trocken schleudern, anschließend grob zerkleinern. Die Mandeln ohne Fett in der Pfanne rösten, den Käse reiben. Die Limettenschale fein abreiben.

Nun alle Zutaten in einen Mixer füllen, das Öl zugeben und alles gut miteinander pürieren. Anschließend nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zubereitungszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Brennwert p. P.: keine Angabe" (Zitatende)

Quelle: http://www.chefkoch.de , Verfasser: carmen123

Das Rezept funzt auch mit etwas weniger Öl, schmeckt nicht nur lecker zu Pasta, sondern auch direkt auf frisches Brot, oder in Quark oder zu Pellkartoffeln, oder, oder.....

 
Solitaire
Besucher
Beiträge: 1.823
Registriert am: 26.09.2009


RE: Bärlauchpesto

#2 von Inge , 16.02.2010 14:03

Danke für den Hinweis , nun bin ich hier angekommen ....

Das Pesto mache ich beinahe genauso. Nur lasse ich den Zitronensaft weg und nehme geröstete Pinienkerne anstatt Mandeln -damit es nicht zu teuer wird, mische ich auch mal die Pinienkerne mit gehackten/gerösteten Wallnüssen

Ach ja, das Pesto läßt sich gut einfrieren

LG
--------

wenn man BärlauchPesto im Haus hat, kann man sich ein schnelles leckeres Essen machen. Einfach Pesto über gekochte Nudeln geben, dazu Tomaten + Schafskäse schnippeln und alles mischen ... Vielleicht noch ein paar geröstete Pinienkerne darüber geben oder was das Herz begehrt. Hmmmmmm, ein Suchtmittel (Danke Silke und Sven Inzwischen ist mein BärlauchpestoVorat fast all ... )

 
Inge
Besucher
Beiträge: 5.127
Registriert am: 28.09.2008


RE: Bärlauchpesto

#3 von kerstin , 17.02.2010 10:25

So ein Pesto lässt sich ziemlich lange aufheben, wenn man erst mal den Käse weglässt, das ganze in saubere Twist-Off-Gläser füllt, ordentlich mit Olivenöl abdeckt und in den Kühlschrank stellt.

Liebe Grüße
Kerstin

kerstin  
kerstin
Besucher
Beiträge: 288
Registriert am: 02.12.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de